Thema: Rundreise Guatemala/Belize/Honduras - Tips und aktuelle Sicherheitslage  (Gelesen 1186 mal)

Chulio

Hi,
ich studiere gerade in Mexiko-City, habe aber bevor es wieder zurück nach Deutschland geht noch einmal gute drei Wochen Zeit für eine kleine Runde durch den Norden Zentralamerikas.
Die Zeit ist leider mal wieder zu knapp, aber der Plan sieht auch nicht vor länger als ein paar Tage an einem Ort zu bleiben. In die mexikanische Kultur fühle ich mich prima integriert, daher liegt der Fokus in Zentralamerika mehr auf Besichtigen, Outdooraktivitäten und vielleicht ein paar Tagen Strand.

Hat jemand Erfahrung mit einer ähnlichen Runde? Eventuell sogar mit Fährverbindungen zwischen Honduras und Belize?

Aktuelle Sicherheitsinformationen von Leuten die gerade vor Ort waren sind natürlich auch interessant. Informationen des Auswärtigen Amtes u.Ä. sind bereits zur Kenntnis genommen.

Freu mich auf Antworten..
0

Chulio

Nachdem die Reise nun schon hinter mir liegt, beantworte ich die Fragen einfach selbst  ;D vll hilft es ja dem ein oder anderen, der in Kürze da hin möchte.

Unsere Route sah wie folgt aus:
Mexiko City - Palenque - Flores - Tikal - Dangriga - Tobacco Caye - Livingstone - Rio Dulce - Omoa - Roatán - Copán - Antigua - Lago Atitlán - Quetzaltenango - Mexiko City.
Die Route ist in drei Wochen machbar, allerdings liegt der Fokus dann auf den Highlights und man bekommt jeweils nur einen Eindruck vom Land. Gerade in Belize und Honduras haben wir uns auf ein oder zwei Ziele beschränkt. Von den Hauptattraktionen in Guatemala "fehlt" Guatemala City und Semuc Champey.

Zur Sicherheit: Touristen geraten zum Glück normalerweise nicht in den Fokus der Gewalt/Drogenbanden. Wir hatten keine Probleme, auf Busfahrten etc. sollte man aber trotzdem gut auf sein Gepäck aufpassen. Wenn man allerdings die Zeitung aufschlägt und von den täglichen Ermordungen und Gewaltexzessen liest (und die nicht wirklich zensierten Fotos dazu sieht), hinterlässt das nicht das beruhigenste Gefühl.
Wenn man damit zurecht kommt, würde ich Zentralamerika auf jedenfall weiterempfehlen - waren tolle, eindrucksvolle drei Wochen!!  :)
1

Niels

Moin,

ich hab im Februar/März eine ähnliche Route wie Chulio durch Mexiko, Belize und Guatemala genommen und kann insbesondere Guatemala nur empfehlen. Mexiko empfand ich dagegen damals als eher enttäuschend.

Kann Chulio also nur beipflichten.
Allerdings würde ich Guatemala City nicht als "Highlight", sondern eher als Moloch bezeichnen ;-)

Gruß,
Niels
0

Tags: