Thema: Knöchelbruch - und nun?  (Gelesen 947 mal)

flake

« am: 19. März 2011, 03:12 »
Hallo zusammen,

leider habe ich mir vor ein paar Tagen in Laos im Dschungel den Knöchel gebrochen. Ich werde sehr wahrscheinlich für sechs Wochen einen Gips tragen müssen. Unsere Reise sollte eigentlich erst Ende Juni beendet sein. Leider fallen die Aktivitäten, die wir uns eigentlich für die letzten drei Monate der Reise vorgenommen hatten (viel Trekking, Tauchen, Surfen etc.) erst einmal für mich aus. Momentan sind wir in Chiang Mai und überlegen gerade schon wieder zurück nach Südamerika zu fliegen und noch einmal an unseren Spanischkenntnissen zu arbeiten. Einen Spanischkurs bekomme ich ja auch humpelnd hin.

Nun wollte ich mal hören, ob von euch noch jemand eine Idee hat, wie ich die sechs Wochen mit Gips rumbekommen könnte und dabei noch etwas Vernünftiges tun könnte. Vielleicht gibt es ja noch "gehbehindertengerechte" Möglichkeiten, die mir noch nicht in den Sinn gekommenn sind.

Ich freu mich auf ein paar Anregungen und Tipps.

flake
0

tinibini

« Antwort #1 am: 19. März 2011, 07:30 »
Ein Lao-Kurs. ;)
Ins Kloster zum Meditieren.
Englisch unterrichten. (Oder sonstwelche Freiwilligenarbeit bei der man sich nicht bewegen muss.)
Im Hostel an der Rezeption helfen und die Reisekasse pimpen.
Am Strand faulenzen und all die Bücher lesen zu denen man sonst nicht kommt.

Ist ja echt blöd gelaufen für euch... Hoffe ihr macht das Beste draus! Wünsche Dir gute Besserung!!
0

Cookie

« Antwort #2 am: 19. März 2011, 14:28 »
Auf alle Fälle gute Besserung, Flake!

0

Tags: