Thema: Südamerika, Australien, Rückreise über SEA/Indien: Wie flieg ich am Besten?  (Gelesen 742 mal)

travelkat

Hallo Welt,

ich beginne gerade meine nächste größere Reise zu planen - freu! Ich kündige zu Ende Oktober (Chef weiß schon Bescheid) und möchte Anfang November nach Südamerika aufbrechen. Dort plane ich (mindestens) 6-8 Monate zu verbringen. Danach soll es weiter nach Australien gehen, um dort noch ein bisl work&travel-lastig umherzureisen (habe grad erst gelernt, dass man dieses Visum ja tatsächlich bis zum 31. Lebensjahr bekommt - welch Freude) und danach soll es, so es meine finanzielle Situation dann zulässt entweder über Indonesien und/oder Indien zurück nach Deutschland gehen (außer ich bleibe irgendwo aus Job-, Liebes- oder Lebensgründen hängen, auch dafür wäre ich offen).

Mein Problem ist nun, dass ich eigentlich den zeitlichen Rahmen so offen, wie möglich halten möchte (bei meiner letzten 7-monatigen Reise (Indien, Thailand, Laos, Cambodia, kurz Oz, NZ: kat-on-tour.blogspot.com) , wusste ich mein Rückkehrdatum, da ich wieder in meinen Job zurück gekehrt bin, konnte also relativ genau sagen, wann ich wo sein werde und die Flüge frühzeitig und günstig buchen - das möchte ich diesmal bewusst nicht).
Ist ein RTW Ticket sinnvoll? In Südamerika möchte ich eigentlich so viele  surface Etappen wie möglich haben und lieber "durch" die Länder reisen, als drüber hinweg zu fliegen. Lohnt sich dann ein RTW-Ticket überhaupt?
Wäre über ein paar Anregungen echt dankbar!

Liebe Grüße, Kat
0

Jens

Hallo Kat,

also so wie ich es verstehe bist du total felxibel, auch mit der Zeit. Da es doch eine Beschränkungen bei einem RTW gibt, z.B. auch dass es nur 365 Tage lang gültig ist, würde ich zu Einzelflüge tendieren. Was auch dafür spricht ist, dass du nicht auf einen starren Abflugtag fixiert bist und dadurch auch nach sogenannten"Schnäppchen" im Internet schauen kannst. So bist du offen und fei für alles, auch wenn du wo hängen bleibst!  ;)
0

karoshi

Hallo Kat,

ich lese aus Deiner Beschreibung heraus, dass es gar nicht so unwahrscheinlich ist, dass Du nach einem Jahr immer noch in Australien bist. Ein RTW-Ticket würde dann verfallen. Es scheint für Dich die bessere Wahl zu sein, mit Einzeltickets unterwegs zu sein -- jedenfalls dann, wenn Du nicht noch Inselhopping in der Südsee machen willst. Obwohl sogar das ganz elegant (wenn auch mit hohem Zeitaufwand) möglich wäre, wenn Du Dich im April/Mai auf Galapagos auf die Lauer legst und Dir eine Mitfahrgelegenheit auf einer Segelyacht in Richtung Marquesas/Cook Islands besorgst. Die Chancen dafür stehen zu dieser Jahreszeit gar nicht mal schlecht, allerdings bist Du da ein paar Monate unterwegs.

LG, Karoshi
0

travelkat

Vielen Dank Ihr beiden!
Habe mir ja schon gedacht, dass ich wohl mit der ganz offenen Version mit Einzeltickets am Besten fahre bzw. fliege - das bedeutet natürlich, dass ich mich im Vorfeld schon ziemlich genau mit den Flugrouten auskennen sollte, damit die Organisation vor Ort nachher nicht so viel Zeit kostet. Denn ja, das habt Ihr richtig herausgelesen es wird wohl wirklich eine relativ lange Reise werden - aufregend!  :)

Danke für den Segelhinweis Karoshi - das hört sich fantastisch an und wird auf jeden Fall mal ausprobiert!

Werde mich hier sicherlich demnächst noch mal melden, wenn meine Länderfolge steht und erfragen, welche Fluglinien gut und günstig (Jens, wie war das mit den Schnäppchen ;) ? ) sind und ob meine ungefähre Zeitplanung realistisch ist.

Angedacht ist bisher, in Brasilien zu starten (1-2 Monate, Nov.-Dez), im Anschluss Patagonien zu erkunden (Dez/Jan) und dann langsam Chile und Argentinien gen Norden zu durchqueren.Habe natürlich überhaupt keine Ahnung, wie lange man dafür so braucht und ob es da auch Landstriche gibt, die man eben doch getrost überfliegen kann (Erfahrungen? Anybody?)...

Alle weiteren Länder stehen noch nicht fest - lass mich aber gerne inspirieren.

Na gut, also ich überleg noch n bisl und freu mich weiter und sage erst mal bis dahann!
Immer wieder: diese Seite ist echt grandios! Hat mir auf meiner letzten Reise schon alle wichtigen Infos geliefert und wird wieder fester Bestandteil meiner Vorbereitungen sein!
LG, Kat



0

Tags: