Thema: Weltreise mit dem Vw Bus (T3), Routenplanung, Probleme, Erfahrungen, etc. ?!  (Gelesen 9359 mal)

bleux123

Hallo,
ersteinmal die Grobe Stand der Dinge. Wir (meine Freundin und Ich) planen eine Weltreise mit unserem VW Bulli. Die Reiseroute soll grob der Route der "Orangetrotter" (http://www.orangetrotter.de/) entsprechen. Also es geht hier in Deutschland los und soll in Australien enden. Vorraussichtlich soll die Reise wegen dem Studium und den Finanzen, die noch angespart werden müssen, erst ca. 2015 starten. Der Bulli wird vor der Reise komplett für eine Langzeitreise umgebaut, sprich ein Klo muss rein :D, evtl. eine Kochstelle (oder vllt. doch nur ein Kocher zum auf den Tisch stellen) und er wird dem rauhen Gelände mit entsprechender Bereifung angepasst. Ein anderer Motor soll auch rein damit der Bulli während der Reise zuvelässig und an jeder Stelle seine Dienste tut.

Die Route bis zur Türkei bzw. bis in den Iran ist klar, allerdings sind wir uns bei der Reise durch Parkistan noch ein wenig unsicher ob es nicht doch eine bessere Lösung gibt vom Iran bzw. aus der Türkei nach Indien zu kommen??

Vielleicht sind ja einige unter euch die den Blog der Orangetrotter auch fleißig lesen und ungefähr wissen was ich meine. Ansonsten ist die Route grob zu beschreiben mit Europa --> Türkei --> Iran --> Parkistan ?? --> Indien --> Nepal --> usw. --> bis anschließend Australien als Endziel.

Was meint ihr zu dem vorhaben??

Wir hatten an eine Reisezeit von ca. 12 - 18 Monaten gedacht. Das Budget wollten wir mit ca. 20.000€ für beide zusammen ansetzten plus die Anschaffungen bzw. Umbauten für den Bus. Was meint ihr? Ist das eine realistische Planung oder eher Utopie?

Wir würden uns freuen ein paar Meinungen von euch zu hören.

Gruß,
0

dommel24

Hallo bleux123,
ich finde eure Pläne klasse. Hier der Link zu einem Reisebericht, der schon zwar über zwei Jahre alt ist, den ich aber damals unheimlich gerne gelesen habe. Erinnere mich auch noch gut an die Beschreibungen aus Pakistan, da die sehr eindrücklich waren. Vielleicht hilft das euch ja weiter.

http://www.umdiewelt.de/Asien/Suedostasien/Kambodscha/Reisebericht-2490/Kapitel-1.html



Und hier noch ein ganz aktueller Bericht. Die Jungs sind aktuell in Pakistan.

http://www.umdiewelt.de/Asien/Indischer-Subkontinent/Pakistan/Reisebericht-5916/Kapitel-12.html

Viele Grüße
Dominik
1

Nausikaa

Super Links mit tollen Tipps für den Bus-Ausbau, vielen Dank!

Die Idee mit dem "Autodachwaschmaschinencontainer", der in dem ersten Link erwähnt wird, ist übrigens gar nicht so weit her geholt: Nehmt Euch einen fest verschließbaren Container mit, schmeißt morgens Wäsche, Wasser und Waschpulver rein und fahrt dann über die sicherlich immer noch reichlich vorhandenen Wackelpisten. Es funktioniert! :)

Weitere Tipps hab ich leider nicht, bin aber sehr, sehr begeistert von Eurem Vorhaben, denn die klassische VW-Bus-Reise war schon immer mein Traum! Ich drück Euch die Daumen, dass Ihr Euren Plan verwirklichen könnt! :)
0

cocolino

Wegen Umbauten und so, googlet mal nach "Vollepulle.net". Die sind mit einem VW Bus durch Südamerika und habe auch viele technische Infos auf ihrer Homepage veröffentlicht...


edit: hier gibt e die Infos über den Bus:
http://www.vollepulle.net/bus/index.htm

bleux123

Hallo,
die beiden Links zu den Reiseberichten sind echt klasse, es scheint als wäre es doch nicht so schwer oder gefährlich durch Pakistan zu düsen, obwohl aktuell wieder neue Selbstmordanschläge verübt wurden.

Die Bulli Tipps von vollepulle sind leider ein wenig rar und leider hat er einen T2 der auch sehr gut aussieht und wobei er sich sehr viel Mühe gegeben hat diesen wieder aufzubauen. Geiler Bus.

Wir werden mit einem T3 Kasten auf Reisen gehen mit dem wir bis jetzt 2 Touren unternommen haben. Einmal 4 Wochen Frankreich (3 Wochen Atlantik und 1 Woche am Mittelmeer) und einmal 2,5Woche Dänemark.

Der Bus muss allerdings noch besser als Reisemobil ausgebaut werden, was ich denke ich in den nächsten Jahre nach und nach machen werde.

Viel mehr würde mich eure Erfahrungen auf der Route bzw. in einigen Länder die wir bereisen werden interessieren.

Gruß,
0

Orangetrotter

Hallo,
erstmal Glückwunsch zu Deiner Entscheidung, Du wirst es sicher nicht bereuhen!
Da der Start Deiner Reise erst auf 2015 angelegt ist, ist es auch schwierig heutige Erfahrungen für die Planung zu verwenden.
Zu oft ändern sich die Situationen in solchen Ländern. Nicht nur Politisch, auch Naturkatastrophen wie die verheerenden Überschwemmungen können schnell mal alles über den Haufen schmeißen. Also immer die aktuelle Situation im Auge behalten. Das auswärtige Amt bietet dazu wohl die aktuellsten Infos. Aus meiner Sicht allerdings zu übervorsichtig, was natürlich seine Berchtigung hat. Les mal die Beschreibung des Ausw.Amt für Länder die Du bereits bereist hast, dann bekommt man ein besseres Gefühl, wie die Daten zu interpretieren sind.
Wir finden es sehr schade dass wir durch unsere massive Eskortierung nicht die Möglichkeit hatten mehr über Pakistan und seine Menschen zu erfahren. Damals waren wir natürlich auch unsicher, Heute würde das anders aussehen.
Du kannst vom Iran nach Dubai, verschiffen, oder von der Türkei oder Iran über den Irak fahren (auch nicht so schlimm wie man meint, recherchier doch mal) vielleicht den Oman mitnehmen und dann nach Indien verschiffen. Es gibt schon einige Möglichkeiten. Seid Ihr verheiratet? Dann geht auch Türkei-Syrien Saudi Arabien-Dubai-Schiff nach Indien...
Es gibt eine hervorragende Linksammlung, dort findest Du fast jeden der z.Zt unterwegs ist, und am Besten direkt Anfragen.
http://www.burgi-online.ch/pb/reiselinks/reiselinks.htm

Viel Spass und schöne Grüße aus Malaysia
Jürgen Orangetrotter 
0

gotogoaway

Ist zwar nicht dasselbe Auto, aber vllt. liefert euch "Mit der Ente durch Afrika" von Gert Duson ein paar Anregungen, und macht euch bewusst auf was für Pannen man sich gefasst machen muss und welche Kreativität man zu Weilen im Petto haben muss.
Gabs vor 3 Monaten für 3,99€ bei Jokers hier in Köln. Ist grad bei Amazon für 7,99€ drin.

Die Jungs sind extra für die Reise z.B. in einen Enten-Club eingetreten und konnten dann vom Know-How der Enten-Cracks profitieren.
Anderseits hatten die auch viele Sponsoren auf ihrer Seite, weil der Gert Duson aus dem Werbebereich kommt und so wusste wie man möglichst viele Sponsoren rankriegt.

Sehr geile Idee. Viel Erfolg bei der Umsetzung  ;D

0

Tags: