Thema: Lohnen 2 Wochen rarotonga und Aitutaki im April? (Cook Islands)  (Gelesen 1990 mal)

xe3tec

Heho,

ich überlege ob ich spontan 2 Wochen, vt jeweils ne Woche auf einer der beiden Inseln, dahin reise. Brauch Urlaub und schöneren Platz gibt es ja nicht. Über Auckland dann...

Die Frage ist ob a) 2 Wochen lohnen (wobei soviel wird es da nicht zu tun geben) und b) ob die Reisezeit gut ist... ich weiß Herbst wäre besser aber naja

Es ist da wohl warm im April und mit Pech hab ich wohl fast nur Regen oder?

Was soll ich tun? no risk no fun oder das Geld aufheben für eine längere Reise im Herbst :/? *braucht dringend Urlaub*
0

dreistein

« Antwort #1 am: 08. Februar 2011, 19:11 »
Hallo,

ja, im April ist noch Regenzeit auf den Cook Islands. Als ich im Jänner (auch in der Regenzeit) dort war, hatte ich auf Raro drei Tage Sonne und vier Tage dichte Bewölkung mit mehrmals täglichen, heftigen Regenschauern. Auf Aitutaki war's immer wieder bewölkt, und auch dort hatten wir teils heftige Gewitter (meist jedoch nur 1x am Tag, am frühen Nachmittag). Gleichzeitig war's unglaublich schwül.

Trotzdem: Ich hab meinen Aufenthalt wirklich genossen! Speziell Aitutaki (und auch Atiu) ist wirklich wunderschön. Die zwei Wochen halte ich durchaus für angemessen, eventuell könntest du da noch Atiu (oder eine andere kleine Insel) mitnehmen.

Wenn du allerdings überlegen solltest, nur für diese zwei Wochen auf die Cook Islands zu fliegen, dann bin ich der Meinung, dass die Inseln gar nicht so schön sein können, dass sich das wirklich auszahlt. Du verbringst doch sehr lange im Flugzeug, und hast - bei einem Zeitunterschied von elf (!) Stunden - auch ordentlich mit Jetlag zu kämpfen. Warum suchst du dir nicht eine etwas nähere Destination zum Ausspannen im April (z.B. Kanaren), und wartest mit den Cook Islands, bis du mal Zeit hast, länger in dieser Gegend zu verbringen?

LG, Dreistein
1

xe3tec

« Antwort #2 am: 08. Februar 2011, 19:18 »
Weils außer der Karibik nix vergleichbares warmes und "einsames" gibt...
Ich weis es ist ewig weit weg aber naja...

Kanaren sind ziemlich überlaufen
0

Carola

« Antwort #3 am: 08. Februar 2011, 20:35 »
Unsinn. Hab ich früher aber auch gedacht. Flieg nach La Palma. Da ist außer an Ostern und Weihnachten nicht viel los. Oder an die Westküste von Teneriffa. Oder nach Gomera. Für 2 Wochen auf die Cooks find ich ziemlich unsinnig, vor allem wenn dann nicht mal das Wetter passt.

Lg

Carola
0

xe3tec

« Antwort #4 am: 09. Februar 2011, 11:12 »
Da werden aber nicht mehr als 18-20°C sein im März/April oder? das nicht wirklich Badetauglich
0

weltentdecker

« Antwort #5 am: 09. Februar 2011, 11:16 »
Weils außer der Karibik nix vergleichbares warmes und "einsames" gibt...

Warum fliegst du dann nicht in die Karibik? Ist doch wesentlich näher als die Cooks.

La Palma, La Gomera oder auch Madeira (nicht Kanaren, aber in der Nähe) sind wunderschön, aber halt keine Strände, wenn du das bevorzugst.
0

xe3tec

« Antwort #6 am: 09. Februar 2011, 18:16 »
Joa einsame Strände wären fein. Karibik kostet ähnlich viel und ist überlaufen mit Amis... darum zöger ich da.
Glaube ich hebe es auf für Herbst, dann für länger.
0

bulleye

« Antwort #7 am: 12. April 2011, 17:34 »
Mit einsamen Stränden wird das auf den Cooks aber auch schon schwierig und da es einmal wöchentlich einen Direktflug von Los Angeles nach Rarotonga gibt, wirst du auch dort mit Amis leben müssen.  ;)
Je eine Woche auf Rarotonga und Aiutaki ist im Grunde schon genau richtig, aber nurdafür (ohne Aufenthalt in NZ oder AUS) würde ich auch nicht um die halbe Welt fliegen.
0

marica

« Antwort #8 am: 13. April 2011, 13:16 »
da bietet sich doch vieles an was näher liegt.
von den seychellen (april angeblich ideales badewetter) und malediven habe ich mir erst kürzlich vorschwärmen lassen.  ;)
0

Tags: