Thema: Städte auf den Fijis  (Gelesen 1014 mal)

Lelaina

« am: 31. Januar 2011, 22:36 »
Einen Traum möchte ich mir erfüllen während meiner Reise: einen Abstecher in die Südsee.
Alles sieht nach Fiji aus :-)

Ich mag mich ja nicht totplanen, aber leider muss man ein Weiter- bzw. Rückreiseticket vorweisen, wenn man im Paradies ankommt. Das bedeutet natürlich, dass ich mich entscheiden muss wie lange ich bleibe.
Hatte an ein paar Tage Yasawas und ein paar Tage Hauptinsel gedacht.
Hab mich eigentlich auch schon entschieden für Resorts, die mir besonders gut gefallen.
Nur bei einer Sache bin ich mir unschlüssig:
Wieviel Zeit sollte ich jeweils für die größeren Städte Nadi und Suva einplanen?
Lohnen die sich?

Komme voraussichtlich nachmittags in Nadi an. Ärgere ich mich, wenn ich nur eine Übernachtung buche, um am nächsten Tag ins Resort aufzubrechen?
Und ähnliches mit Suva:
Besser als Tagesausflug vom Resort aus oder doch ein paar Nächte dort bleiben?

Freue mich auf Antworten :-)

karoshi

« Antwort #1 am: 01. Februar 2011, 10:31 »
Hallo Lelaina,

Wieviel Zeit sollte ich jeweils für die größeren Städte Nadi und Suva einplanen?
Möglichst wenig. Ein Tagesausflug nach Suva reicht vollkommen. Nachts läuft man da besser nicht rum. Ein Tag Nadi würde zur Not als "Indien light" durchgehen. Nadi ist aber weniger eine Sehenswürdigkeit als eine Basis, um andere Sachen zu organisieren (es gibt ein paar lokale Travel Agencies).

Lohnen die sich?
Nicht wirklich. Da würde ich eher eine Tour ins Inselinnere einplanen, mit einer oder zwei Übernachtungen in Dörfern.

LG, Karoshi
0

Lelaina

« Antwort #2 am: 01. Februar 2011, 22:29 »
Danke, Karoshi!

Zitat
Ein Tag Nadi würde zur Not als "Indien light" durchgehen
Dann verspricht das ja ein ganz interessantes Erlebnis zu werden. Glaube dir aber, dass da ein Tag ausreicht.

Kann man sich Suva schenken, wenn man Nadi gesehen hat?

Chulio

« Antwort #3 am: 08. April 2011, 07:07 »
Thema ist zwar schon ein bisschen älter - aber vielleicht bringen dir meine Anregungen ja doch noch was.

Suva kann ich nicht beurteilen - Nadi war als Ausgangspunkt zum Organisieren klasse. Wir sind in Fiji gelandet ohne irgendwas gebucht zu haben und waren schlussendlich sehr froh darüber. Angebote, die wir in Australien oder Neuseeland hätten buchen können (inkl. Bulapass) wäre deutlich teurer gewesen.

Die lokalen Travelagencies wirken nicht gerade alle seriös - bei der vierten oder so haben wir uns entschieden zu buchen. Und hatten dann zunächst einen Aufenthalt auf Mana Island und im Anschluss daran auf den Yasawas. Teilweise mit individuellem Bootstransfer.  :)

Achja und es ist ratsam auf die Inseln ausreichend Wasser mitzunehmen. Außer den Resorts gibt es auf den Inseln meist nichts, Wasser ist in der Vollverpflegung meist nicht inbegriffen und wird teuer verkauft. Wir sind damals mit 36 Litern an Bord gegangen  ;D
0

Tags: