Thema: Heute gekündigt - alles wird gut!!!  (Gelesen 1704 mal)

Larsinho

« am: 06. Januar 2011, 23:59 »
hallo travellers,

habe heute gekündigt! ich mußte schon eine gehörige portion mut zusammen nehmen, um meinem chef nach fünf jahren guter zusammenarbeit lebwohl zu sagen. ich hab ihm gestern schon einen "kleinen" tipp gegeben in einer mail mit der bitte um ein 4-augen gespräch, damit er nicht ganz unvorbereit ist und seine fassung bewahren kann (wenn er es denn mußte). so war klar, was ich wollte und er hat meine offenheit sehr geschätzt.

bin heilfroh, dass mein chef die gründe (beruflich bequeme sackgasse) nachvollziehen kann und meine idee selbst unterstützt, da er es früher nicht gemacht hat.

was jetzt noch fehlt ist ein nachmieter, und dann geht's mitte märz los. südamerika, riesensteaks, rotwein: ICH KOMME!!!!

man, wird das geil! das wird voll laser!!!

ick freu mir!

cheers
larsinho
0

Grotesque

« Antwort #1 am: 07. Januar 2011, 00:07 »
herzlichen glückwunsch! JETZT GEHT ES FÜR DICH LOS. ;D

ich habe heute auch meinen urlaub (ab juni) eingereicht, da ich glücklicherweise 1jahr unbezahlten urlaub nehmen
darf. ich war heute schon den ganzen tag voll überdreht. bei dir ist das gefühl mit sicherheit noch krasser.

alles gute auf deiner reise.
0

CPT_CHAOS

« Antwort #2 am: 07. Januar 2011, 12:42 »
Glückwunsch. Hatte eine ähnliche Situation vor kurzem und bei mir gehts auch im April los. Wahrscheinlich nun auch erst mal Südamerika! Vielleicht sieht man sich ja bzw. kann sich verabreden!!! :-)
0

Renegade

« Antwort #3 am: 07. Januar 2011, 14:19 »
Glückwunsch!!! Das muss ein verdammt geiles, befreiendes Gefühl sein!!! Habe diesen Schritt noch vor mir aber wird schon werden :)

Viel Spaß bei deiner Reise.

Gruß
0

Larsinho

« Antwort #4 am: 07. Januar 2011, 19:12 »
Danke euch allen für die warmen Worte, die gehn runter wie Öl  :)
Es IST ein befreiendes Gefühl, da ich es am Mittwoch den ganzen Tag vor mich hergeschoben habe und dann keine "richtige" Situation gefunden habe. Also hab ich mir selbst Druck gemacht und die Mail geschickt. Ich bin sonst nicht so der Introvertierte, aber in der Situation hatte ich echt einen Kloß im Hals.

Tolles Gefühl, wenn der Chef die Situation versteht. Geil war das Gefühl nach Feierabend auf dem Weg im Auto nach Hause!
Aaaber es sind immer noch knapp 6-8 Wochen, das ist immer noch zu weit weg, als daß ich jetzt schon "total" aufgeregt wäre.
Aaaaaber morgen kommt unser Makler, der den ersten Interessenten mitbringt, und DANN wirds interessant!

In the end, it doesn't really matter!

@ Cpt. Chaos: Wo startest du? Bin am überlegen, ob ich in Quito starten soll (wg. günstigem Flug und Sprachschule) und nach gen Süden reise.

Cheers
Der Traveller in spe Larsinho
0

CPT_CHAOS

« Antwort #5 am: 08. Januar 2011, 02:39 »
@Larsinho: Die Idee mit Quito und Sprachschule hatte ich auch erst aber habe dann doch nicht so günstige Flüge gefunden. Was ist denn so die Preisrange die du gefunden hast?

Naja jedenfalls hab ich mich nun doch entschieden in Brasilien anzufangen: Supergünstigen Flug bekommen für 387 (!) € nach Salvador mit Condor. Außerdem ist Brasilien in der Zeit gar nicht so schlecht: Es ist im Norden und Nordosten nicht so schwül-heiß (aber immer noch warm) und ne gute Zeit für Strände, Tauchen und Amazonas und Regendwald sowie Pantanal (Sumpfland) zu erkunden... Später solls dann natürlich weitergehen... wies dann weitergeht - mal sehen - will mich treiben lassen und nicht zuviel planen... ;-)
0

Larsinho

« Antwort #6 am: 08. Januar 2011, 17:34 »
hi cpt chaos!
hab dich wiedergefunden :-). wie der zufall es so will wohne ich auch in köln. von meiner kündigung hast du ja schon gelesen. da ich mitte märz gen südamerika aufbrechen werde und auch nach patagonien möchte könnten wir uns doch mal in köln auf ein paar kölsch treffen (wir werden lange keines mehr bekommen :'()....
cheers
larsinho
0

Larsinho

« Antwort #7 am: 08. Januar 2011, 17:37 »
hi chaos!
eigentlich sollte der beitrag bei deinen erscheinen...hat wohl irgendwas nicht funktioniert...
wow! nur 387 euro für einen flug nach brasilien. das ist in der tat eine alternative! nach quito hab ich einen flug gefunden, der bei glaube ich 837 euro lag - das fand ich schon günstig. wenn die flüge nach brasilien so günstig sind muß ich mir überlegen, ob ich nicht auch in brasilien starte....
und ich dachte, ich hätte endlich einen startort gefunden  :-X
cheers
larsinho
0

CPT_CHAOS

« Antwort #8 am: 12. Januar 2011, 21:25 »
Es IST ein befreiendes Gefühl, da ich es am Mittwoch den ganzen Tag vor mich hergeschoben habe und dann keine "richtige" Situation gefunden habe. Also hab ich mir selbst Druck gemacht und die Mail geschickt. Ich bin sonst nicht so der Introvertierte, aber in der Situation hatte ich echt einen Kloß im Hals.

Tolles Gefühl, wenn der Chef die Situation versteht. Geil war das Gefühl nach Feierabend auf dem Weg im Auto nach Hause!
Witzig: Hatte praktisch GENAU die selbe Situation vor ein paar Wochen: Ganzen Tag warten müssen auf Mitarbeitergespräch, nervös, als es dann soweit war Kloß im Hals, trockener Mund Herzklopfen - dann Erleichterung als mir mehr Verständnis entgegengebracht wurde als ich erwartet hatte --- und schlußendlich ein Gefühl der "KING OF THE WORLD" zu sein auf dem Nachhauseweg. Man kann sagen was man will --- aber ALLEIN DIESES GEFÜHL --- das ist die ganzen Selbstzweifel und den Mumm den man aufbringen muss wert!!!

Cheers!  ;D
0

cielo

« Antwort #9 am: 18. Januar 2011, 21:05 »
Es IST ein befreiendes Gefühl, da ich es am Mittwoch den ganzen Tag vor mich hergeschoben habe und dann keine "richtige" Situation gefunden habe. Also hab ich mir selbst Druck gemacht und die Mail geschickt. Ich bin sonst nicht so der Introvertierte, aber in der Situation hatte ich echt einen Kloß im Hals.

Tolles Gefühl, wenn der Chef die Situation versteht. Geil war das Gefühl nach Feierabend auf dem Weg im Auto nach Hause!
Witzig: Hatte praktisch GENAU die selbe Situation vor ein paar Wochen: Ganzen Tag warten müssen auf Mitarbeitergespräch, nervös, als es dann soweit war Kloß im Hals, trockener Mund Herzklopfen - dann Erleichterung als mir mehr Verständnis entgegengebracht wurde als ich erwartet hatte --- und schlußendlich ein Gefühl der "KING OF THE WORLD" zu sein auf dem Nachhauseweg. Man kann sagen was man will --- aber ALLEIN DIESES GEFÜHL --- das ist die ganzen Selbstzweifel und den Mumm den man aufbringen muss wert!!!

Cheers!  ;D

hehe, genau das hatte ich auch vor einem halben jahr. meine chefs haben auch viel positiver regiert als ich erwartet habe. die waren voll neidisch und wollten mit ;). nur die kollegen waren sehr traurig, aber dennoch verständisvoll :). habs auch relativ lange vor mir hergeschoben. total unbegründet :).
0

Tags: