Thema: Auflösung der Niederländischen Antillen  (Gelesen 1024 mal)

Stecki

« am: 18. Oktober 2010, 15:47 »
Einfach mal so zur Info, hab das gar nicht gewusst

Auflösung der Niederländischen Antillen

Am 10. Oktober 2010 wurde der Verbund der Niederländischen Antillen aufgelöst. Dazu zählten die Inseln Curaçao, Bonaire, Sint-Maarten, Saba und Sint-Eustatius. Sie waren ein Land im Königreich Niederlande, allerdings kein Mitglied der EU.

Bonaire, Saba und Sint-Eustatius wurden jetzt als „besondere Gemeinden“ direkt den Niederlanden angegliedert und sind somit Mitglied der Europäischen Union. Wohingegen Curaçao und Sint-Maarten nun weitgehend unabhängige Staaten sind.

Auf Bonaire, Saba und Sint-Eustatius wird der Antillen-Gulden als Zahlungsmittel durch den US-Dollar ersetzt. Mit Euro kann nicht gezahlt werden. Für die Einreise wird weiterhin ein Reisepass benötigt. Ein Personalausweis reicht nicht. Wer demnächst eine Reise zu den Antillen plant, sollte sich vorab beim Reise-Veranstalter über kurzfristige Änderungen erkundigen.
0