Thema: SOA vs. OZ: Natur und Lebensgefühl  (Gelesen 1073 mal)

Nausikaa

« am: 11. Oktober 2010, 10:03 »
Guten Morgen, liebes Forum!

War einer von Euch schon in Thailand/Kambodscha/Vietnam und in Neuseeland/Australien und kann mir sagen, ob sich die jeweiligen Strandparadiese sehr stark unterscheiden?
Ich war bis jetzt nie ein Strandfan, bleibe aber immer wieder an den traumhaften Bildern vom Abel Tasman NP, den Whitsunday Islands/Fraser Island und schönen Strandfotos von besonders Thailand hängen. Da ich aber wenig Zeit und Geld habe, frage ich mich, ob es nicht "reicht", wenn ich ein paar Tage an einem dieser Orte verbringe und den Rest der Zeit für Tempel oder grüne Berge nutze?
War schon mal jemand in SOA auf Mehrtagestouren wandern oder tingelt man doch eher von Tempel zu Tempel? (Oder muss man sowieso wandern, um zu den Templen zu kommen?)


Die letzte Frage wäre: Wenn Ihr eine Auszeit vom Stress bräuchtet, um mal wieder 'zu Euch selbst zu finden' (ohne spirituelle Avancen) und Euch zu erholen, welche dieser Regionen würdet Ihr empfehlen? Wo ist das Leben entspannter, kontemplativer? (Laos gehöhrt dann auch dazu, hat nur eben keinen Strand, deswegen steht es oben  nicht dabei!) Wie gesagt, Strand ist nur ein kleiner Teil, ich würde gerne auch viel Neues sehen und viel wandern/spazierengehen, irgendwie raus aus dem Gefühl, immer unter Strom zu stehen...

Danke für Eure Meinungen!

Liebe Grüße
Nausikaa

@Karoshi: Wenn das jetzt eher unter Gefühlswelt fällt, verschieb den Thread bitte! Bin mir nicht sicher...
0

Nausikaa

« Antwort #1 am: 15. Oktober 2010, 10:22 »
Hmm... Keiner da, der mal einen subjektiven Vergleich anstellen könnte?  :(
0

Sonja Sonnenschein

« Antwort #2 am: 15. Oktober 2010, 13:51 »
Mmh...leider kann ich deine Frage nicht direkt beantworten. Ich war zwar schon in Australien und Neuseeland und auch in Thailand, hab aber in Thailand und in NZ fast keine Zeit an Stränden verbracht....aber wenn ich dich richtig verstanden habe, gehts dir ja drum, mal richtig zu entspannen!?  ???

Persönlich würde ich, um ein bisschen zu mir zu kommen, eher nicht in die von dir genannten Regionen fahren (auch wenn die traumhaft schön sind), sondern eher in eine Gegend, die touristisch nicht sooo sehr erschlossen ist. Ich neige nämlich dann immer dazu, alles "mitnehmen" zu wollen, wenn ich in Gebieten bin, wo viel geboten ist  ::) - und dabei dann doch nicht die Ruhe zu finden, die man manchmal halt braucht.

Deshalb würde ich in Neuseeland die Catlins empfehlen oder in Australien der Küstenabschnitt südlich von Sydney...eben nicht an den "Touri- Hotspots"...aber was entspannend ist oder auch nicht empfindet sicher auch jeder anders....
0

Nausikaa

« Antwort #3 am: 15. Oktober 2010, 17:38 »
aber wenn ich dich richtig verstanden habe, gehts dir ja drum, mal richtig zu entspannen!?  ???

Genau, allerdings durchaus in aktiver Weise. :) Ich bin schon sehr lange sehr gestresst, müde und kaputt und brauche nach dem Studium dringend eine Auszeit ohne Terminhektik oder irgendeine Form von Leistungsdruck. Da ich aber Spezialistin darin bin, mir grundsätzlich immer zu viel aufzuladen, versuche ich gerade, meinen Reiseplan zu entzerren. Sonst kann ich es am Ende doch wieder nicht genießen, weil ich ja dringend weiter muss...

Das mit den Touri-Hotspots ist deswegen schon zu bedenken. Zu viele Menschenmassen würden mich sicher sehr nerven, und ich will auch nicht von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten ziehen, sobald ich ein schnelles Foto gemacht hab. Auf der anderen Seite möchte ich natürlich schon auch die schönsten Flecken der jeweiligen Regionen sehen und viel wandern, schnorcheln, Kanufahren, vielleicht auch reiten. Und in aller Ruhe Fotos machen! :)

Tja, dann ist z. B. die Westküste Thailands wirklich nicht so eine gute Idee, die ist bestimmt sehr voll. Australien wird vielleicht sowieso erstmal rausfallen, weil es so teuer ist. Die Catlins guck ich mir mal an, danke für den Tipp!

Was hast Du denn in Thailand und NZ ansonsten gemacht? Warst Du auch wandern oder so? Bin für alle Tipps dankbar! :)

Liebe Grüße
Nausikaa

0

Sonja Sonnenschein

« Antwort #4 am: 17. Oktober 2010, 22:12 »
Hallo Nausikaa,

in Neuseeland waren wir zuerst auf der Süd-, dann auf der Nordinsel unterwegs. Alle Outdooraktivitäten gehen dort super  :)

Auf der Südinsel fand ichs sehr schön an der Ostküste (die Gegend um die Moeraki Boulders) und am Lake Tekapo (dort gibts so nen tollen Sternenhimmel *schwärm*). Auf der Otago Peninsula gabs ein paar richtig tolle Wanderungen (z. B. die zum Sandfly Beach).
An der Westküste kann ich Kajaken auf dem Doubtful Sound empfehlen (im Vergleich zum Milford Sound wars dort sehr ruhig und landschaftlich fand ichs nochmal schöner) und die Wanderung zum Gertrude Saddle. Zum wandern war auch der Abel Tasman NP wunderbar.

Auf der Nordinsel war für uns der Tongariro Crossing ein Highlight. Außerdem fanden wir die Bay of Islands sehr schön, dort haben wir eine zweitägige Tour auf einer umgebauten Fähre gemacht, bei der es Gelegenheit zum schwimmen, schnorcheln, Kajak fahren und fischen gab...einfach toll  :)

Manchmal sind wir auch spontan losgelaufen, ganz abseits von den bekannten Wanderwegen und Sehenswürdigkeiten- man kann dort stundenlang wandern, ohne eine Menschenseele zu treffen...dafür lässt sich oft die Tierwelt beobachten und die Natur ist wunderbar...Wanderschuhe an und es kann losgehen  ;D

Liebe Grüße und nen schönen Abend!
sonja
0

Nausikaa

« Antwort #5 am: 18. Oktober 2010, 00:09 »
Super, danke für die vielen Tipps! :)
Kann es echt gar nicht mehr erwarten und überlege im Moment hin und her, wie ich es am besten mit SOA und Indien (oder Myanmar) auf die Reisereihe kriege! An den Doubtful Sound hab ich noch gar nicht gedacht, der wird auf jeden Fall eingeplant. So versessen, wie ich im Moment auf Kajaktouren bin, sollte ich wohl besser schon mal mit dem Bizepstraining anfangen!  :D
Leider bin ich nicht schwindelfrei und werde wohl auf den Gertrude Saddle verzichten müssen. Aber in NZ gibt es ja anscheindend auch in den tieferen Regionen genug zu sehen! ;)

Australien hab ich endgültig (haha, als ob's das bei mir gäbe!  ;)) auf einen späteren Urlaub verschoben. Gerade die Whitsundays und Co. kann man ja anscheinend auch prima in unseren Sommerferien machen! Also ein Problem weniger!

Hast Du vielleicht auch noch so tolle Tipps für Thailand? Es muss wirklich kein Strand sein, ich bin auf alles neugierig!

Danke schon mal und gute Nacht!
Nausikaa

P.S.: À propos Wanderschuhe: Hattet Ihr Schuhe oder Stiefel dabei? (Die ewige Frage...)  ;)

0

Tags: