Thema: Druckfrisch oder nicht?  (Gelesen 1027 mal)

Yoroshiku

« am: 24. September 2010, 18:04 »
Moin zusammen

Bei mir geht's bald los und ich hab mal die Dollars herausgekramt, die ich umgetauscht hatte, als ich dachte der Kurs würde nicht noch mehr fallen.... (gegenüber CHF)  :-\

Jedenfalls sind da druckfrische und einige mehr oder weniger stark "gebrauchte" dabei. In paar Reiseführern glaube ich gelesen zu haben, dass in einigen Ländern NICHT druckfrische Noten nicht akzeptiert werden. Abgesehen, dass mich das erstaunt (Blüten sind doch normalerweise eher druckfrisch als schon von 100 Händen geprüft...); wie sind eure Erfahrungen?
Sollte ich die zerknitterten gar nicht erst mitnehmen?
Dasselbe würd mich bei Euros interessieren.

Btw: ich plane Russland und ganz Asien zu bereisen.
0

migathgi

« Antwort #1 am: 24. September 2010, 18:36 »
Bislang hatte ich nie Probleme, die 2x gefalteten Scheine aus meinem Geldgürtel umzutauschen. Die Wechsler haben zwar meistens komisch geguckt und den Schein dreimal umgedreht, bislang hat es aber immer geklappt. Dabei hatte es sich aber auch um neue Scheine gehandelt, die halt nur gefaltet waren.
Ausnahme: In Burma bestehen sie auf auf Scheinen in Top-Kondition beim Wechseln und auch beim Bezahlen der Ausreisegebühr in Yangon-Airport. Die haben sogar auf die Seriennummern gesehen und bestimmte Scheine abgelehnt.
Nimm einfach auch mal die weniger ansehnlichen Scheine mit und versuch sie als erste abzusetzen ...
0

Skraal

« Antwort #2 am: 03. Oktober 2010, 09:55 »
Hatte das auch für den Iran geleſen, bis jetzt hatte ich aber keine Probleme, die Dollars, die ſchon etwas abgegriffen ausſahen, zu wechſeln.

Mitnehmen würde ich ſie auf jeden Fall und einfach probieren. Für Länder, wo es ſolche Probleme geben kann, Myanmar z.B., würde ich aber auf jeden Fall unbenutzte Scheine mitnehmen.

@ Migathgi: Dürfen die Scheine in Myanmar auch nicht gefaltet ſein?
0

Tags: