Thema: Bargeld abheben in Argentinien  (Gelesen 2572 mal)

anette

« am: 21. September 2010, 01:13 »
Hallo,


Ein Tip an alle Argentinien-Reisende, die Probleme haben an Bargeld (ohne Beschränkung auf nur 300 Pesos & hohe Gebühren) zu kommen
Wir können bei der Citi-Bank mit der DKB-Visa-Karte pro Abhebung bis zu 1000 arg. Pesos (mind 3x hintereinander, öfter haben wir`s nicht versucht) abheben und zahlen keine Gebühren.
Ich weiß, dass im "Hinterland" die Citi-Bank wahrscheinlich nicht allzu flächendeckend vertreten sein wird... ;)
Liebe Grüße aus Buenos Aires,
Anette
0

sgropper

« Antwort #1 am: 15. Dezember 2011, 22:37 »
Hi,

wir befinden uns gerade in Argentinien und haben die Comdirect Karte. Hintergrund ist, dass wir für Barabhebungen auch keine Gebühren bezhalen. In der Realität sieht es aber so aus, dass wir bei weitem nicht an jeder Bank Geld bekommen, sondern teilweise 3-4 verschiedene Banken aufsuchen müssen um an Bargeld zu kommen. Oft können wir dann nur 1000 Pesos abheben, da das Tageslimit bzw. Wochenlimit ausgeschöpft ist. Das ist insofern ärgerlich, dass es in den kleineren Ortschaften oft nur Bankern gibt, bei denen die Karte nicht funktioniert, so dass man mit einmal Geld abheben schon mal 7-10 Tage über die Runden kommen sollte. Auch ist das bezahlen mit EC/Visa Karte so gut wie nicht möglich in Argentinien. In 9 Hostels konnten wir nur einmal bargeldlos bezahlen, und das mit 8% Aufschlag wegen der Nutzung einer Visa Karte.
0

Moehli

« Antwort #2 am: 14. Oktober 2016, 12:57 »
Hallo zusammen,

hat jemand von euch aktuelle Informationen zum Thema Geld abheben in Argentinien?
Meine Eltern sind gerade in Buenos Aires und versuchen mit der DKB Visakarte Geld abzuheben.
Das Limit liegt pro Abhebung bei 2000 Peso (115 Euro), was ja für Argentinien normal ist.
Problem ist, dass bei jedem Bankautomat 92 Peso (ca. 5 Euro) Gebühren fällig werden, und das sind Gebühren der argentinischen Banken, d.h. sie werden auch von der DKB nicht erstattet. Die Gebührenhöhe ist übrigens unabhängig vom Betrag.

Weiß jemand, ob es (noch) Banken in Argentinien gibt, die diese Gebühr nicht verlangen oder evtl. nicht ganz so heftige Gebühren?
(HSBC + Banco de la Nacion Argentina wurden bereits getestet)

Und ist die Situation in Chile ähnlich?
2014 konnten wir in beiden Ländern noch gebührenfrei Geld am Automaten abheben.

Danke!

Vombatus

« Antwort #3 am: 14. Oktober 2016, 14:43 »
Mir fällt nur noch die "Santander" ein. http://www.santanderrio.com.ar/banco/online/personas "
Bezüglich Abhebehöhe und Gebühren kann ich leider nichts sagen.
0

PhiRe

« Antwort #4 am: 14. Oktober 2016, 23:15 »
Wir waren im Juli dort und daher muss ich dich leider enttäuschen. Sie müssen wohl einfach damit leben, dass Argentinien momentan sehr teuer zu bereisen ist. Wir haben am Anfang jede einzelne Bank, die wir entdeckt haben ausprobiert und es war überall das gleiche.. falls Sie mit dem Bus unterwegs sind oder sonstige größere Beträge bezahlen müssen sollten sie aber auf jeden Fall nach Rabatt für die Barzahlung fragen. Da in Argentinien momentan alle auf Pump bezahlen sind teilweise (war bei uns bei Bustickets der Fall) bis zu 15% Rabatt möglich. Da lohnt es sich dann trotz der Gebühren Geld abzuheben und bar zu zahlen :)
0

Tags: