Thema: Wann das Equipment kaufen?  (Gelesen 1291 mal)

Horitamus

« am: 02. September 2010, 15:04 »
Hallo an alle,
meine Reise liegt zwar noch in weiter Ferne (2 Jahre), aber mir ist aufgefallen, dass ich so gar nicht outdoor-mäßig ausgerüstet bin. Trage eher Jeans, T-Shirt, Pullover... Für die kommende Jahreszeit interessiert mich jedoch eine Softshell-Jacke. Ich habe schon vor, etwas mehr Geld für gute Qualität auszugeben. Meint ihr, es ist zu früh, sich schon Ausrüstungsgegenstände zuzulegen, oder wäre eine solche Jacke auch in 2 Jahren noch "weltreisetauglich"?

Wie haltet ihr es generell mit der Ausrüstung? Relativ kurz vor der Reise kaufen, damit man sie möglichst neuwertig mitnehmen kann, oder auch schon vorher kaufen, auch auf die Gefahr hin, dass man sie dann nicht mehr gebrauchen kann, bzw. sie schon etwas abgenutzt ist?

Liebe Grüße
Horitamus
0

weltentdecker

« Antwort #1 am: 02. September 2010, 15:41 »
Hallo Horitamus,

bei uns geht es auch erst in ca. 1,5 Jahren los, aber wir haben uns auch schon ein paar Ausrüstungsgegenstände gekauft (u.a. Softshelljacke) und nutzen diese dann auch hier schon zum wandern. Gerade wenn man gute Qualität kauft, sollten die Sachen ja in 2 Jahren auf jeden Fall noch weltreisetauglich sein (wäre schade, wenn nicht...).

Gerade wenn man in Länder in Südamerika fährt, ist es sicher angenehmer nicht mit nigelnagelneuen Klamotten rumzulaufen und so extrem aufzufallen. So sehen die Sachen dann auch schon etwas benutzt aus.

Und ein weiter Punkt ist, dass man so gut Schnäppchen machen kann und immer mal wieder zuschlagen kann, wenn gerade etwas im Angebot ist  ;D Wenn man erst kurz vor der Reise kauft, muss man ja die Preise bezahlen, die gerade in dem Moment geboten werden.

Gruß,
Janine
0

Stesa

« Antwort #2 am: 02. September 2010, 16:46 »
Hallo Horitamus,

auch bei uns soll es in ca 2 Jahren losgehen. Seit einiger Zeit hab ich jedoch bereits die Augen offen, um bei Schnäppchen zuschlagen zu können (was ich auch bereits gemacht hab  ;D )
Ich finde es wichtig, dass ich die Sachen vorher schon "testen" kann und auch rausfinde, ob ich mich damit in verschiedenen Situationen wohlfühle.
Ein weiterer Vorteil sehe ich darin: Wenn ich ab und zu etwas zur Ausrüstung kaufe, kann ich dies mit dem Geld finanzieren, welches mir monatlich (nach Abzug für Sparkonto für die Reise) zur Verfügung steht. Wenn ich alles erst kurz vor der Reise kaufe, ist das erstens viel Geld welches ich auf einmal ausgeben muss. Und da dabei schon ein gewisser Betrag zusammen kommt, müsste ich dieses Geld dann wahrscheinlich vom Sparkonto nehmen (was ich nicht unbedingt möchte)

LG Stesa
0

Dumeklemmer72

« Antwort #3 am: 02. September 2010, 22:33 »
Hallo Horitamus,

Bei mir geht's nächsten Sonntag los. Ich habe drei Jahre Vorbereitungszeit hinter mir. Die Materialbeschaffung habe ich sehr langfristig geplant. Dabei bin ich wie folgt vorgegangen:

Ich habe jeden Monat ungefähr eine Anschaffung getätigt.  Es muss nicht immer ein Softshell sein. Auch Kleinigkeiten wie Taschenmesser, Essbesteck, Ersatzakku fürs Handy usw.

Heute habe ich meinen Rucksack gepackt. Einiges von dem was ich mir angeschafft habe bleibt jetzt doch zu Hause. Aber das ist mir relativ egal. Mir hat diese Vorgehensweise geholfen die Zeit gut durchzuhalten. Ich vergleiche dieses Vorgehen ein bisschen mit einem Adcentskalender.

Es gibt allerdings einige Dinge die ich inzwischen anders machen würde. Meine Technikausrüstung habe ich zu früh gekauft. Hätte ich gewartet, hätte ich eine besseres Netbook und eine bessere Kamera. Aber was solls. Dafür ist das Netbook optimal ausgestattet (Ich beherrsche sämtliche Instalierte Software etc.).

Hinzu kommt, dass Du viel Zeit hast, Dich mit deiner Ausrüstung zu beschäftigen. Nichts ist peinlicher als Leute mit der modernsten Ausrüstung, aber damit überhaupt nicht damit umgehen können. Dann doch lieber etwas altes, gebrauchtes, dass Deinen Mitmenschen Erfahrung suggeriert.

Aber mal abgesehen davon, ist hochwertiges Material robust. Wenns zwei Jahre nicht übersteht, ab in die Tonne damit!!!

Gruß

Andreas
0