Thema: Eheringe auf Weltreise?  (Gelesen 1994 mal)

anette

« am: 01. September 2010, 20:31 »
Hallo,

Tragt ihr eigentlich eure Eheringe auf Weltreise? Oder habt ihr Reisende kennen gelernt, die euch dazu was erzählt haben? Eigentlich gilt ja der Grundsatz: Nichts mitnehmen, dessen Verlust man nicht verschmerzen könnte... das wäre bei meinem Ehering definitiv anders! Und rein finanziell wäre der Verlust auch nicht ganz unerheblich. Wie handhabt ihr das?

Vielen Dank schon mal und liebe Grüße,
Anette
0

tinibini

« Antwort #1 am: 02. September 2010, 03:31 »
Hi Anette,

ich kann es sehr gut verstehen, dass Du etwas bei Dir haben möchtest, das Dich mit Deinem Mann verbindet. Aber den Ehering würde ich doch lieber zu Hause im Safe verwahren! Das Risiko ihn zu verlieren oder gestohlen zu bekommen würde ich nicht eingehen!

Auf die Reise kannst Du doch ein Equivalent mitnehmen. Z. B. könnt ihr Glücksbändchen austauschen die ihr am Handgelenk tragt. Oder euch tätowieren lassen. ;) Was immer euch gefällt.

Ein anderer Aspekt des Eheringes ist natürlich, dass auch Außenstehende euch gleich als verheiratet erkennen. (Ob das allerdings für die ganze Welt gilt bezweifle ich; aber zumindest für große Teile.) Für diesen Zweck könntest Du ja einen günstigen Modeschmuck-Ring tragen.

Soweit die Gedanken einer Unverheirateten zu dem Thema....  ;D
LG
Tini
0

Eidechsenkönigin

« Antwort #2 am: 02. September 2010, 09:46 »
hallo anette,

ich schließe mich tinibini an, lass sie lieber zu hause. gerade weil sie ja nun mal nicht nur einen materiellen wert für euch haben sondern vielmehr noch einen ideellen. ich weiss zwar nicht, welche länder ihr bereisen werdet aber stell dir nur mal vor, ihr kommt in eine schwierige situation, müsst vielleicht euer ganzes hab und gut an jemanden abgeben, der es v. euch fordert...dann sind die ringe gegenstände, die sofort in dessen auge fallen. und je weniger ihr an euch tragt, was nach vermögendem touristen aussieht, desto besser. solltet ihr ein symbol eurer zusammengehörigkeit haben wollen, sind ringe aus dem kaugummiautomaten  ;D oder kunstsoffringe auch nicht so übel :)
auch meine tipps sind die einer unverheirateten... :)
liebe grüße
0

LiTe

« Antwort #3 am: 03. September 2010, 15:18 »
Hi Anette,

wenn es bei meinem Mann und mir nächstes Jahr los geht werden wir die Ringe bestimmt auch hier lassen. Das machen wir auch in Deutschland teilweise, oder aber im Urlaub, wenn wir zum Strand gehen... Ich habe schon einmal gedacht, dass ich meinen Ring verloren hätte (zum Glück ist er wieder aufgetaucht) und das war ein ganz schreckliches Gefühl. Ich habe Rotz und Wasser geheult!  :'(

Wie Du schon sagst, es geht ja hier nicht um das Materielle, sondern um das Symbolische und nichts kann das Gefühl und den Wert ersetzen, die einem die Originalringe der Trauung geben. Uns persönlich wäre es das nicht wert, schließlich sind wir ja die ganze Zeit zusammen und haben einander. Wir wissen ja gegenseitig, dass wir verheiratet sind, ob es andere wissen wollen/sollen ist ja eigentlich egal. Wen es interessiert, dem kann man es ja auf die Nase binden  ;D

Die Idee mit den Tätowierungen finde ich ja ganz charmant  ;)

LG LiTe
0

flow-followers

« Antwort #4 am: 04. September 2010, 14:58 »
Hallo Annette,

wir haben unsere Eheringe dabei, obwohl wir mittlerweile sogar unter die Taucher gegangen sind.

Wir haben unserer Ringe nach unseren individuellen Vorgaben fertigen lassen und schon allein dadurch sind sie unersetzlich. Daher haben wir uns entschlossen, Abdrücke von unseren Ringen machen zu lassen und im Notfall können wir die Ringe neu giessen lassen.

Die Erkennbarkeit als (Ehe)paar ist gerade im Moment in Malaysia nicht unerheblich. In Thailand wars problemlos. Mal sehen, wie das in den anderen Ländern auf unserer Route noch wird.

Und den ideellen Wert trage ich nicht am Finger, der liegt gerade neben mir. :-)

Schöne Grüße,

Olli

PS: Follow the flow! www.flow-followers.de
0

anette

« Antwort #5 am: 06. September 2010, 17:26 »
Hallo,

Vielen Dank für eure Antworten und Einschätzungen. Ich denke, die Ringe werden hier bleiben. Das Wichtigste, meinen Mann, hab ich ja schließlich dabei, Tätowierungen sind wir schon seit langem und wenn die Ringe verschwinden würden, würde ich mich schwarzärgern und wahrscheinlich auch Rotz und Wasser heulen, wie LiTe.

Übermorgen geht`s weiter nach Buenos Aires. Ich freu mich schon riesig!!!

Liebe Grüße, Anette
0

Tags: