Thema: Weltreise; 2 x 6 Monate?  (Gelesen 948 mal)

Packbacker

« am: 24. August 2010, 19:25 »
Hallo zusammen,

bin seit ein paar Wochen auf dieser Seite unterwegs und bin wirklich begeistert.
Selten so nette und hilfsbereite Forenmitglieder erlebt! Sind denn alle Backpacker so?  ;)
Vielen Dank an der Stelle natürlich auch an dich , karoshi !! Danke für die ganzen Informationen!

So genug der Vorrede und konkret zu meiner Frage:

In ca. einem Jahr (Okt. 11) möchte ich meine Weltreise starten. Zunächst nach Mittel- und Südamerika, dann nach Südostasien.
Beides so ca. ein halbes Jahr. Habe mir durch das geniale Reisezeitentool und anderen Infos mal das Wetter auf dem Weg angeschaut und bemerkt, dass jeweils das erste halbe Jahr (Okt - März) wohl die beste Reisezeit wäre.
Daher hatte ich die Idee meine "Weltreise" in 2 Teile aufzuteilen.

Okt 2011 - März 2012:  Mittel- und Südamerika
Okt 2012 - März 2013:  Südostasien und Neuseeland

Bis jetzt sind mir dazu nur positive Gedanken gekommen.

- Ich reise beim besten Wetter und bin jeweils im kalten Winter von Zuhause weg
- Erfahrungen der ersten Reise kann ich gleich bei der Planung der 2. nutzen
- Ich könnte zwischendurch nochmal meine Reisekasse füllen
...

Das einzig negative was mir einfällt ist, dass es immerhin 1,5 Jahre sind. Könnte zwischendurch aber eventuell ein Semester studieren oder wie gesagt etwas Geld verdienen.


Was denkt ihr könnte gegen so eine Planung sprechen?


Freue mich über jede Antwort, auch wenn ihr nur schreibt "Guter Plan"  ;)


Liebe Grüße
Packbacker
0

karoshi

« Antwort #1 am: 25. August 2010, 08:23 »
Hallo Packbacker,

das einzige, was mir als Hindernis einfallen würde, ist Deine Wohnsituation. Wenn Du heute eher flexibel wohnst (WG-Zimmer, möbiliertes Appartment etc.), fällt der Aufwand für Aus- und Wiedereinzug nicht so sehr ins Gewicht, als wenn Du eine voll ausgestattete Wohnung "am Bein hast". Erfahrungsgemäß lohnt sich der Auszug aus einer größeren Wohnung erst ab etwa 6 Reisemonaten. Man könnte bei Dir argumentieren, dass es ja insgesamt 18 Monate sind, aber dann bleibt das (relativ kleine) Problem der 6 Monate dazwischen. Falls Du Deine Sachen nicht sehr günstig oder sogar kostenlos einlagern kannst, hast Du halt in der Zeit die Kosten für Möbeleinlagerung und Unterkunft gleichzeitig. Das sparst Du aber auf der anderen Seite bei den Tickets wieder ein.

LG, Karoshi
0

Packbacker

« Antwort #2 am: 25. August 2010, 13:01 »
Hallo,

von meiner Wohnsituation spricht nichts dagegen.
Im Oktober 2011 sollte ich meinen Bachelor in der Tasche haben. Dann würde ich sowieso aus meinem WG-Zimmer ausziehen.
Die Möbel kann ich bei meinen Eltern unterbringen oder teilweise kommen die auch ganz weg.
Wie man daraus ableiten kann, wäre ich auch beruflich in dieser Zeit nicht gebunden.

Zu den Tickets:
Das sparst Du aber auf der anderen Seite bei den Tickets wieder ein.
Das bedeutet also, dass ich bei den Tickets auf jeden Fall weniger Geld brauche?

Was für Tickets würdet ihr dann empfehlen?
Jeweils Hin- und Rückflug  (Gabelflug) und eventuell vor Ort dazubuchen?
Oder Hinreise buchen und dann flexibel weiter?
Oder für Mittel-Südamerika ein Circle Atlantic Ticket von oneworld? (Hat damit jemand Erfahrungen?)

Gerade in Mittel/Südamerika will ich viel über Land reisen und möglichst viele Länder mitnehmen.
Der ein oder andere Flug wird aber wohl wegen den großen Entfernungen und der begrenzten Zeit nicht vermeidbar sein.

Liebe Grüße
Packbacker
0

karoshi

« Antwort #3 am: 25. August 2010, 13:46 »
Für den Lateinamerika-Teil würde ich einen Gabelflug empfehlen, weil Oneway-Tickets ab dort relativ teuer sind.
Für Asien kannst Du auch mit einem Hinflug auskommen (dann aber die Visumvorschriften vorher genau prüfen). Das würde Dir auch die Möglichkeit eröffnen, die Reise ungeplant zu verlängern und z.B. noch Work&Travel in Australien dranzuhängen.

Die Circle Tickets von oneworld halte ich insgesamt für unattraktiv, mit Ausnahme der Pazifikumrundung.

Ich schätze, dass Du insgesamt mit Ticketpreisen unter €2000 rechnen kannst (für die Langstreckenflüge ab/bis D). Ein RTW würde wahrscheinlich um die €3000 kosten, kommt aber wegen Deiner Reiseroute sowieso nicht in Frage, wenn Du das mit den 2x6 Monaten tatsächlich machst.
0

Tags: