Thema: Weltreise und Klettern  (Gelesen 1753 mal)

querweltein

« am: 08. August 2010, 01:00 »
Hi,

an die kletternden/bergsteigenden Weltreisenden:

wir würden gern mal wissen ob und wie ihr eure Weltreise mit dem Hobby verbunden habt? Was hattet ihr an Material dabei? Klettergebiete im voraus eingeplant, oder local/spontan? Wo und wie Kontakte geknüpft?

Wir würden nämlich gerne unterwegs auch hier und da mal klettern gehen. Aber da wir voraussichtlich schon Trekkingausrüstung mithaben werden (also Zelt etc) wirds natürlich eng im Rucksack. :)

Gruß
0

Angel

« Antwort #1 am: 08. August 2010, 12:25 »
ach ich vermisse das auch beides recht, das klettern und das bergsteigen.

ich hab mir vor dem losfahren auch gedacht, wäre toll mal irgendwo klettern gehen zu können. aber ich bin zum großteil alleine unterwegs, jetzt fehlts von haus aus schon ein verlässlicher sicherungspartner. bouldern ist nicht so ganz meins, das wäre noch eher machbar.
außerdem wiegt die ausrüstung sehr viel, irgendwann hab ich das thema für mich abgehakt. wenn ihr da aber eine lösung findet, wäre ich dafür auch dankbar, gerade beim klettern fängt man nach so langer abwesenheit wieder sehr weit unten an bei den schwierigkeitsgraden.

greets angel
0

nomadenfloh

« Antwort #2 am: 08. August 2010, 20:52 »
ahoi!
ich habe mich grade mit einem freund über klettern in thailand unterhalten :-) also ein paar schuhe, gurt und chalkbag kann man irgendwie mitnehmen. in thailand ist es wohl auch total nett zu klettern. und man kann für kleines geld seile leihen. vom bouldern mal ganz zu schweigen. ob man sonst noch toll klettern kann... ich habe mir sagen lassen australien und südamerika sollen auch noch toll sein  ;D scherz bei seite, für sportkletterei wird es wohl allemal langen. und dafür braucht man nur die drei items...

lieben gruß vom floh
0

querweltein

« Antwort #3 am: 15. Oktober 2010, 21:48 »
Zitat
dafür braucht man nur die drei items...

 ;D ;D ;D

wer das behauptet hat noch nie den metallberg von jemandem gesehen, den ich jetzt neben mir nicht scharf ansehen will ...

 ;D ;D ;D
0

Angel

« Antwort #4 am: 18. Oktober 2010, 13:43 »
Zitat
dafür braucht man nur die drei items...

 ;D ;D ;D

wer das behauptet hat noch nie den metallberg von jemandem gesehen, den ich jetzt neben mir nicht scharf ansehen will ...

 ;D ;D ;D

ich weiss genau was du meinst  ;D
0

nomadenfloh

« Antwort #5 am: 20. Oktober 2010, 07:25 »
jaaaa, aber ein metallberg in einem rucksack mit lauter leichtgewicht sachen? ich sprach ja nur vom nötigsten. mein metallberg und das schöne schwarze seil liegen in d. dafür wiegt der rucksack nur 14 kg ;]
0

moftl

« Antwort #6 am: 25. Oktober 2010, 02:06 »
Hallo!

Wir waren letztes Jahr 5 Monate unterwegs, und da wir 2 Monate davon in Ladakh in den Bergen unterwegs waren, haben wir die Klettersachen daheim gelassen. Der Rucksack wäre mir ansonsten viel zu schwer geworden. Wir sind in Vietnam und Laos klettern gewesen und es gibt einige Kletterschulen die dir das Notwendige vermieten. Solltest du in Vietnam unterwegs sein kann ich Cat Ba Island nur empfehlen. Wir wollten für 3-4 Tage dorthin und sind fast zwei Wochen geblieben.  :)

Lg
Moftl
0

justIndeed

« Antwort #7 am: 20. November 2011, 10:54 »
Ich war die letzten Tag in Vang Vieng klettern. Hier gibt es drei Anbieter: T.C.K. Amazing Tours, Greendiscovery und Adam's Climbing Shop. TCK bietet ganztaegiges Klettern fuer 160.000 kip und machmal auch weniger an, die anderen beiden Anbieter sind in gut doppelt so teuer. Ich habe mit TCK gute Erfahrungen gemacht.
0

Tags: sport klettern