Thema: Erste Kostenabschätzung. Hoffe sie hat einen Fehler!  (Gelesen 2181 mal)

kiki_666

« am: 12. November 2007, 22:15 »
Ich bins mal wieder  ;)

Ich hab jetzt mal so ne erste grobe Abschätzung der Kosten für meine Reise gemacht und bin absolut geschockt, da ich einen sehr hohen Preis bekomme. Mir ist durchaus bewusst, dass ich fast nur teuere Länder besichtigen werde, allerdings hätte ich nicht gedacht, dass es so teuer wird. Wäre cool, wenn ich mich vertan hätte und jemand von euch das aufklären könnte.
Also ich hab vorerst mal folgende Auflistung:

1. RTW-Ticket
http://www.travel-overland.de/specials/roundtheworld/sa.html
2350€ (inkl. Steuern und Flughafengebühren von max. 250€)
1.000€ (für ein Auto, dass wir in den USA kaufen dann wieder verkaufen 2.000€ Verlust für 2 Personen)

Und jetzt kommen wir noch zu den Lebenshaltungskosten: (Preise sind pro Person)
USA (und Kanada) 3 Monate (6.300€)
Hawaii 2,5 Wochen (800 €)
Neuseeland 1 Monat (1.500€)
Australien 1 Monat (1.200€)
Singapore 3 Wochen (600€)

Mach insgesamt 13.750€

Eigentlich wollte ich aber nicht mehr wie 8.000€ ausgeben. Ist dieser Betrag völlig daneben oder habe ich in der obigen Rechnung was falsch gemacht?
0

karoshi

« Antwort #1 am: 13. November 2007, 07:20 »
Hallo Kiki,

es ist nicht ganz richtig, dass Du fast nur teure Länder drin hast. ;)
Da wundert mich der Preis ehrlich gesagt nicht so sehr. Habe das zwar jetzt nicht im Detail verifizieren können, aber so ganz falsch liegst Du mit den Lebenshaltungskosten wohl nicht.

Auf den ersten Blick sind mir aber ein paar Sachen aufgefallen, die Du in Deiner Rechnung noch berücksichtigen müsstest:

  • Laufende Kosten zu Hause: was ist mit Versicherungen, Möbeleinlagerung etc?
  • Einmalkosten vor der Reise: Impfungen (ok, für diese Länder brauchst Du fast nichts), Ausrüstung?
  • Überlandtransport: wie viel gebt Ihr für Benzin, Kfz-Versicherung, Bustickets aus? Auch in Australien und NZ müsst Ihr irgendwie rumkommen.
  • Kosten nach der Reise: musst Du eine Weile von Deinem Ersparten leben?
  • Auf der anderen Seite: Hast Du alle Finanzierungsmöglichkeiten in Dein Budget aufgenommen? Du hast in einem anderen Beitrag geschrieben, dass Du mit einer Kollegin fahren willst, also vermute ich, dass Du vor der Reise einen Job hast: wie hoch ist Deine Steuerrückzahlung? Hast Du Jahresurlaub aufgespart?

LG, Karoshi
0

kiki_666

« Antwort #2 am: 13. November 2007, 21:23 »
Also das ist so: Ich würde mit einem Kollegen zusammen fahren (also kein Paar, aber immerhin zu zweit!). Wir sind beide Studenten und werden unser Studium nächstes Jahr beenden. Haben hals beide vorher fast keine Möglichkeit zu Jobben, sondern können nur ansparen. Kosten zuhause für Versicherungen oder Möbeleinlagerungen fallen aber dadurch nicht bzw. kaum an. Im Notfall brauche ich also nichtmal Geld, wenn ich zurück komme, da ich notfalls erstmal bei meinen Eltern unterkommen könnte. Das will ich aber nach Möglichkeit nicht machen, sondern im nur soviel Geld ausgeben, dass ich für danach noch eine Grundlage habe. Ausrüstung ist mir bewusst, würde mir aber wohl einen Großteil zu Weihnachten, Geburtstag und Studiumsabschluss schenken lassen! Das Geld für den Sprit hatte ich bereits abgeschätzt, habe es allerdings in der Auflistung vergessen. Haben mal mit 8.000km in den USA (=700€) gerechnet. In Australien würden wir wohl eher mit dem Bus reisen (wollen kein Auto mieten oder kaufen). Das würde aber dann auf jedenfall nochmal dazu kommen! :(

Alles in allem heißt das jetzt fast für mich, dass ich meine kleine Reise umstrukturieren muss, da ich soviel Geld auf keinen Fall auftreiben kann. :( Trotzdem danke für deine Hilfe, auch wenn es nicht das war was ich hören wollte. Lieber merke ich jetzt, dass ich nicht genug Geld habe, wie während der Reise!

Gruß Kiki
0

Tags: budget kosten