Thema: Weltreise ab 09/2012 - Routenidee  (Gelesen 2214 mal)

BStinson

« am: 07. Mai 2010, 11:47 »
Hallo liebe Forumsmitglieder,

nach längerem, stillen „Mitlesen“ habe ich mich nun auch registriert und möchte hiermit kurz die Pläne meiner Freundin und mir vorstellen. Wirklich super, wie viele wertvolle Informationen man hier finden kann. Vielen Dank dafür an alle fleißigen Schreiber und an karoshi als Initiator!

Meine Freundin und ich planen eine Weltreise, die ca. in 2 ½ Jahren starten soll. Bislang sieht unsere Routenplanung folgendermaßen aus:

Start in Hamburg (je nach Ticket wohl über London?!)

Tansania, Sansibar (September)
Dar es Salaam, dann evtl. Safari, noch keine genauen Pläne hierzu

Nepal (Oktober, November)
hier würden wir gern trekken. Sind noch völlig unerfahren was das angeht, haben aber bislang viel Gutes über den Annapurna-Trek in ca. 21 Tagen gelesen. Ansonsten überraschen lassen

Südostasien (Dezember, Januar, Februar)
Thailand, Laos, Kambodscha, evtl.  über Malaysia bis Singapur, je nach Ticket evtl. kurzer Stopp in Hongkong. Grundsätzlich finde ich auch die Berichte von Myanmar interessant. Wir wollen aber insgesamt wenn möglich eher stressfrei reisen, von daher ebenfalls überraschen lassen und eher Länder streichen als zu viel.

Neuseeland (März)
mit dem Camper durch Neuseeland. Reichen 4 Wochen hierfür aus? Wir müssen nicht zwingend „alles“ sehen. Einfach gemütlich mit dem Camper Neuseeland kennenlernen.

Australien (April)
auch hier gern mit dem Camper. Evtl. Start in Sidney. Von dort Flug nach Alice Springs und dann mit dem Camper nach Melbourne. Wenn dies in ca. 4-5 Wochen möglich wäre?!

Südsee
Fidschi oder Cook Inseln, evtl. nur ein kurzer Stopp von 1 - 2 Wochen? Bietet sich auf einer Weltreise einfach an dieser Stopp, aber sicher sind wir uns nicht.

Argentinien (Mai)
hier würden wir gern einen 1-2wöchigen Sprachkurs machen. Dann Iguazu und runter nach Feuerland. Keine genauen Pläne bislang.

Chile (Juni)
Von Torres del Paine hören wir grundsätzlich Gutes, ansonsten noch keine genauen Pläne. Evtl. mit der Navimag-Fähre Richtung Norden, dort dann noch Valparaíso und Santiago?

USA (Juli, August)
 hier würden wir gern Hawaii einen Besuch abstatten und dann noch einige Ziele in Kalifornien ansteuern. Evtl. einen Abstecher nach Las Vegas. Aber auch hier noch keine detaillierten Pläne.

über New York (weil dort Familie) zurück nach London, Hamburg

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Nun ja, das wären unsere Ideen bislang. Gibt es von den Experten evtl. Hinweise/Kritikpunkte/Verbesserungsvorschläge was diese Grobplanung angeht?

Unser Budget wird auf der Reise pro Person pro Monat mindestens 1.000,- Euro betragen, eher noch etwas darüber. Wir sind in der glücklichen Lage ein Sabbatjahr zu machen und bekommen während der Abwesenheit weiterhin einen Teil unseres Gehaltes. Obendrauf käme das bis dahin Angesparte. Kosten für Tickets, Versicherungen, Impfungen, Ausrüstung etc. wird vorher erspart bzw. ist teilweise vorhanden. Uns ist klar, dass wir teils die „teuren“ Reiseländer (Neuseeland, Australien, USA) eingeplant haben, hoffen aber, dass wir dennoch mit dem Budget hinkommen.

In den nächsten Wochen bzw. Monaten werden bestimmt viele Fragen auftauchen und ich bin dankbar, diese Seite bzw. dieses Forum gefunden zu haben  :)

Vielen Dank fürs Lesen und ggf. für Tipps!
Stinson
0

karoshi

« Antwort #1 am: 07. Mai 2010, 12:02 »
Gibt es von den Experten evtl. Hinweise/Kritikpunkte/Verbesserungsvorschläge was diese Grobplanung angeht?

Hmm... Torres del Paine (und Patagonien allgemein) im tiefsten Winter: Ist das ein Planungsunfall, oder wollt Ihr mal wissen, wie man bei Sturm im Dunklen mit Schneeschuhen läuft? ;)

Fidschi und die Cooks bieten sich als Stopp zwischen NZ und Nordamerika an. In Richtung Südamerika ist eigentlich der Nonstopflug Auckland-Buenos Aires besser. Oder die Variante Auckland-Tahiti-Osterinsel-Satiago. Alle anderen Südseeinseln gehen nur mit Backtracking über NZ oder Australien, wenn man anschließend nach Südamerika will.

LG, Karoshi
0

BStinson

« Antwort #2 am: 07. Mai 2010, 12:15 »
Zitat
Hmm... Torres del Paine (und Patagonien allgemein) im tiefsten Winter: Ist das ein Planungsunfall, oder wollt Ihr mal wissen, wie man bei Sturm im Dunklen mit Schneeschuhen läuft? ;)

Hm, ja da hast du wohl leider absolut Recht  :-\ Alle anderen Länder habe ich immer wieder über das Reisezeiten-Tool gelegt, aber mit Südamerika passt das leider nicht so ganz... Also sollte man evtl. Patagonien wohl ganz weglassen?! Was ist mit dem Norden bzw. Zentrum von Argentinien und auch Chile, ist das zu dieser Jahreszeit grundsätzlich möglich? Ansonsten müssen wir diesen gesamten Teil wohl einfach nochmal überdenken...

Zitat
Fidschi und die Cooks bieten sich als Stopp zwischen NZ und Nordamerika an. In Richtung Südamerika ist eigentlich der Nonstopflug Auckland-Buenos Aires besser. Oder die Variante Auckland-Tahiti-Osterinsel-Satiago. Alle anderen Südseeinseln gehen nur mit Backtracking über NZ oder Australien, wenn man anschließend nach Südamerika will.

LG, Karoshi


Danke für den Tipp mit der zweiten Variante (Auckland - Tahiti - Osterinsel - Santiago), das hört sich auch interessant an. Zum Thema Backtracking etc. muss ich mich noch genauer einlesen. Danke aber schon einmal für die Hinweise!  :)
0

karoshi

« Antwort #3 am: 07. Mai 2010, 12:38 »
Wo Du das Reisezeiten-Tool schon selbst erwähnst: das ist bei potenziellen Planänderungen in Südamerika Dein bester Freund. Es gibt auf jeden Fall weiter nördlich Gegenden, wo es um die Zeit perfekt ist.
0

Jens

« Antwort #4 am: 07. Mai 2010, 16:56 »
Hallo BStinson,
ichhabe es nicht ausprobiert, aber probiere doch mal deine Route genau andersherum, will sagen Start gegen den Westen! Hab eich auch gemacht, dann hat was bei mir in SOA nicht gepasst und ich habe einfach während der Sureface Strecke was umgestellt und dann passte es. Ich denke, dass ihr zwei noch ein wenig Zeit habt, die Route zu verfeinern.

Übrigens, Glückwunsch Sabbaticial! Ich habe nach langen Kampf auch eins bekommen. ;)
0

BStinson

« Antwort #5 am: 09. Juli 2010, 13:05 »
So, wir haben unsere Route noch einmal etwas angepasst, s. oben (mal gucken, wie oft wir das in den nächsten Monaten noch tun werden  ;)). Habe die Route mit dem Reisezeiten-Tool abgeglichen und das sollte eigentlich gut passen. Finanziell hätten wir so zunächst eher günstige Länder zu Beginn der Reise, die teuren Länder dann für den zweiten Teil. Hier die Route:

Start in Hamburg (je nach Ticket wohl über London?!)

Tansania oder Südafrika(September)
Lieber wäre uns Tansania, wir machen es jedoch auch vom Ticket abhängig.

Nepal (Oktober, November)
hier würden wir gern trekken. Sind noch völlig unerfahren was das angeht, haben aber bislang viel Gutes über den Annapurna-Trek in ca. 21 Tagen gelesen. Ansonsten überraschen lassen, vielleicht einen Abstecher nach Indien?!

Südostasien (Dezember, Januar, Februar)
Thailand, Laos, Kambodscha, evtl.  über Malaysia bis Singapur, je nach Ticket evtl. kurzer Stopp in Hongkong. Grundsätzlich finde ich auch die Berichte von Myanmar interessant. Wir wollen aber insgesamt wenn möglich eher stressfrei reisen, von daher ebenfalls überraschen lassen und eher Länder streichen als zu viel.

Australien (März)
mit dem Camper durch Australien. Evtl. Start in Sidney. Von dort Flug nach Alice Springs und dann mit dem Camper nach Melbourne. Wenn dies in ca. 4-5 Wochen möglich wäre?!

Neuseeland (April,Mai)
mit dem Camper durch Neuseeland. Wir müssen nicht zwingend „alles“ sehen. Einfach gemütlich mit dem Camper Neuseeland kennenlernen.

Südsee (Mai)
Fidschi oder Cook Inseln, evtl. nur ein kurzer Stopp von 1 - 2 Wochen? Bietet sich auf einer Weltreise einfach an dieser Stopp, aber sicher sind wir uns nicht.

USA, Kanada (Juni, Juli, August)
hier würden wir gern Hawaii einen Besuch abstatten und dann noch einige Ziele in Kalifornien ansteuern. Evtl. einen Abstecher nach Las Vegas. Wenn es vom Ticket her passt (und auch finanziell noch) ggf. nach Kanada (Vancouver). Aber auch hier noch keine detaillierten Pläne.

über New York (weil dort Familie) zurück nach London, Hamburg
0

Skraal

« Antwort #6 am: 09. Juli 2010, 15:14 »
Die Strecke Alice Springs nach Melbourne ſtelle ich mir nicht ſehr ſpannend vor. Das ſind 3500 km durch's Outback.
Mein Vorſchlag wäre: in ca. 3 Wochen von Sydney nach Melbourne und über die Great Ocean Road nach Adelaide. Von dort nach Alice fliegen und dort noch eine Woche verbringen (Uluru, Kata Tjuta) und dann Neuſeeland fliegen.

Poſt Scriptum: Wenn Du Deinen erſten Poſt veränderſt, iſt es ſehr verwirrend von Karoſhi was über Patagonien zu leſen, was garnicht (mehr) in Deinem Poſt ſteht. Schreib die Route lieber nochmal in einen neuen Poſt. :)
0

BStinson

« Antwort #7 am: 09. Juli 2010, 15:31 »
Danke für den Hinweis, habe ich gleich geändert  :)

Dein Routenvorschlag klingt gut, vielen Dank hierfür. Jetzt, wo die Grobplanung steht, können wir uns an die Detailplanung machen, da sind Hinweise von Reisenden mit Erfahrung natürlich immer sehr willkommen!
0

BStinson

« Antwort #8 am: 07. September 2011, 13:28 »
Hallo liebes Forum,
seit meinem letzten Routen-Post ist einige Zeit vergangen und unsere Pläne sind noch etwas konkreter geworden. Wir befinden uns bereits in der Ansparphase unseres Sabbatjahres und sind Anfang des Jahres in eine günstigere Wohnung umgezogen. Die nächsten Wochen und Monate werden wir sicherlich mit Ausmisten, Organisieren und Planen verbringen. Dafür haben wir noch 360 Tage Zeit!!  ;D

Unser Planungsstand ist derzeit folgender:

RTW-Ticket:    The Great Escapade
Dieses Ticket ist (noch) relativ günstig und für unsere Routenplanung wohl optimal. Habe unsere Route einmal mit einzel gebuchten Flügen durchgespielt, aber der Preis des o. g. Tickets ist fast unschlagbar.

Flüge
London – Cape Town
Cape Town – Singapur
Singapur – Adelaide
Surface bis Sydney
Sydney - Auckland
Auckland – Rarotonga
Rarotonga – Nadi
Nadi – Los Angeles
Surface New York
New York – London

Start und Ende in Hamburg, jeweils über London

Südafrika, Namibia, Botswana, Zimbabwe, Südafrika
September – Mitte/Ende Oktober
Tour mit Nomads von Cape – Vic (20 Tage), anschließend Mietwagen von Johannesburg und über Kruger Park zurück an der Küste nach Cape Town

Südostasien
Mitte/Ende Oktober – Ende Januar
Singapur, Malaysia, Thailand, Laos, Kambodscha, Myanmar, Indonesien: keine konkreten Pläne, entspanntes Reisen steht im Vordergrund

Australien
Februar
Von Adelaide nach Melbourne, Tasmanien, Abschluss in Sydney. Mietwagen oder doch Camper?

Neuseeland
März bis Ende April
Campertour durch Neuseeland

Südsee
Mai
Fidschi und Cook-Inseln sollen es werden. Wie lange? Mal schauen…

USA, Kanada
Ende Mai bis Mitte August
Westküste (German Loop inkl.), ggf. Westküste Kanada, Abschluss bei Familie auf Long Island, NY. Alles per Mietwagen.

Das Reisezeiten-Tool steht unserer Planung bis auf Kleinigkeiten auch positiv gegenüber  :)

http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=za/768,sg/3585,my-borneo/3585,my-o/3585,my-w/3585,th-so/3585,th-sw/3585,th-n/3585,la/3585,cb/3585,id/3585,au-s/2,nz-n/12,nz-s/12,fj/16,ck/16,us-sw/224,us-nw/224,ca-w/224,us-ne/224,us-e/224

Natürlich haben wir uns auch hinsichtlich des Budgets Gedanken gemacht.  Für jedes Land habe ich nach Tagessätzen recherchiert, dank einiger hilfreicher Reiseberichte ist das ganz gut möglich (danke an alle, die ihre Kosten mitteilen, Flynn, Jonny, etc.). Ich habe die Tagessätze bewusst relativ hoch angesetzt. Zu beachten ist weiterhin, dass die Sätze pro Person gerechnet sind, wir aber zu zweit reisen und dadurch mit Sicherheit auch noch sparen können. Mietwagen- und Camperpreise habe ich ausgeklammert, weil die extra angespart w(e)urden. Hier die Übersicht:

Südafrika:   55,- € p.P.
Singapur:   60,- € p.P.
Malaysia:   30,- € p.P.
Thailand:   30,- € p.P.
Laos:      25,- € p.P.
Kambodscha:   25,- € p.P.
Myanmar:   30,- € p.P.
Indonesien:   30,- € p.P.
Australien:   55,- € p.P.
Neuseeland:   55,- € p.P.
Fidji:      80,- € p.P.
Cook-Inseln:   80,- € p.P.
USA:      70,- € p.P.
Kanada:   70,- € p.P.

Fällt euch zu unserer Planung direkt etwas auf, was wir evtl. übersehen haben?

Konkrete Fragen werde ich entsprechend in den Unterforen stellen. Da wird in der kommenden Zeit sicherlich die ein oder andere Frage auftauchen. Obwohl man sagen muss, dass mit ein wenig Suchen in diesem Forum wirklich wahnsinnig viele Fragen beantwortet werden können!  :)
0

ergebnisoffen

« Antwort #9 am: 07. September 2011, 23:00 »
Hallo ihr,

also für mich sieht das noch reichlich voll aus. Ganz besonders SOA, 7 Länder in 3 1/2 Monaten? Sind davon einige als Zwischenstopps geplant? Mehr als 3,4 Länder würde ich mir an eurer Stelle nicht in den kurzen Zeitrahmen quetschen, das macht dann schnell keinen Spaß mehr.

Budget sieht gut aus finde ich.

Mit dem Reisezeiten-Tool würd ich wohl nochmal rumspielen, das sieht noch lange nicht optimal aus, da kann man sicher noch was rausholen.

Lg Lia
0

BStinson

« Antwort #10 am: 08. September 2011, 10:43 »
Hallo ihr,

also für mich sieht das noch reichlich voll aus. Ganz besonders SOA, 7 Länder in 3 1/2 Monaten? Sind davon einige als Zwischenstopps geplant? Mehr als 3,4 Länder würde ich mir an eurer Stelle nicht in den kurzen Zeitrahmen quetschen, das macht dann schnell keinen Spaß mehr.

Ist oben evtl. nicht ganz klar geworden: wir wollen keinesfalls unbedingt alle 7 Länder bereisen, sondern nach Lust und Laune nur einige. Evtl. nur zwei, vielleicht aber auch vier? Das wird sich dann hoffentlich unterwegs ergeben. Ich finde, gerade Südostasien bietet sich für spontanes/flexibles Reisen ganz gut an...

Zitat

Mit dem Reisezeiten-Tool würd ich wohl nochmal rumspielen, das sieht noch lange nicht optimal aus, da kann man sicher noch was rausholen.

Könntest du das genauer beschreiben? Sehe eigentlich keine großen Schwierigkeiten...
0

Litti

« Antwort #11 am: 08. September 2011, 13:08 »
Ich finde eure Route spannend. Sie ist sicherlich sehr viel teurer als das, was hier sonst üblicherweise vorgeschlagen wird, aber dessen seid ihr euch ja bewußt.

Ich würde mir nur überlegen ob ihr den SOA-Part nicht etwas strecken wollt. Wenn man sieht dass ihr sowohl in Australien, Neuseeland und Südafrika mit dem Camper unterwegs sein werdet, dann noch Kanada und USA... geht euch da nicht ein wenig die Exotik ab?

0

BStinson

« Antwort #12 am: 29. Mai 2012, 14:17 »
Danke Litti für deine Anmerkungen. Wir haben uns hierzu Gedanken gemacht und auch noch einmal hin und her gerechnet und unsere Route dann verändert.

Wir starten unsere Reise nun Ende August in Indien! Hier wollen wir Rajasthan bereisen und anschließend in den Norden zum Dalai Lama. Anschließend geht es nach Nepal, um erste Trekking-Erfahrungen zu sammeln. Insgesamt planen wir für diese Ziele 7-8 Wochen.

Danach wollen wir bis Mitte/Ende Februar in Südostasien reisen. Startpunkt ist Singapur und wir lassen uns überraschen, wohin es uns verschlägt.

Der Rest der Reise bleibt wie weiter oben beschrieben. Wann und wie lange wir jeweils in Australien, Neuseeland, Südsee und USA bleiben, entscheiden wir unterwegs. Wir können die Flugdaten jederzeit anpassen. Das führt uns zum nächsten Thema:

inzwischen haben wir auch unser RTW-Ticket gebucht. Es ist das Great Escapade geworden mit folgenden Flügen:

London-Delhi
Kathmandu-Singapur
Singapur-Melbourne
Sydney-Christchurch
Auckland-Nadi
Nadi-Auckland
Auckland-Rarotonga
Rarotonga-Los Angeles
New York-Frankfurt

Das Ticket kostet pro Person 2.290,- Euro und gebucht haben wir bei Colibri. Wir können Colibri wirklich sehr empfehlen, wurden wir dort jederzeit freundlich und vor allem kompetent beraten!

Es sind noch 90 Tage und wir freuen uns so sehr, dass es bald losgeht! Das Forum war und wird für unsere Vorbereitung immens wichtig und wir danken den vielen fleißigen Schreibern und allen voran natürlich karoshi!!  :)

1

Tags: