Thema: Flugtermine festlegen  (Gelesen 838 mal)

Carola

« am: 27. April 2010, 18:50 »
Hallo,

bei uns geht es zwar erst in gut 2 Jahren los, aber ich hätte eine Frage zur Ticketbuchung:

Wir werden auf jeden Fall mit einem RTW-Ticket fliegen, wohl mit dem Global Explorer (grobe Route: Südamerika, NZ, Australien, Asien). Die Route zwischen Südamerika (Chile) und Australien bzw. Neuseeland ist ja eine von den nicht so wahnsinnig viel beflogenen bzw. wird nur von LAN bedient. Eine kurzfristige Umbuchung geht da eher nicht so einfach, oder? Muss ich also schon ca. 1 Jahr vorher beim Kauf des RTW-Tickets wissen, an welchem Tag ich in Santiago bin? Das stell ich mir schwierig vor. Man muss dann ja schon sehr genau planen, wann man wo ist und wie lange wir in Südamerika bleiben wollen.

Wie habt ihr das gemacht?

Lg

Carola

0

Flynn

« Antwort #1 am: 27. April 2010, 19:25 »
...die Flugpläne stehen maximal 12 Monate im Voraus fest. Daher stellt sich die Frage bei dir noch nicht.

Aber wenn du das RTW buchst, dann geht das nur mit konkreten Flügen,sprich du musst angeben wann du fliegst. Du hast aber natürlich die Möglichkeit umzubuchen :)
0

Basti4004

« Antwort #2 am: 27. April 2010, 23:25 »
Hi Carola,

ich hab mein ticket (auch global explorer) letzte woche gebucht mit der selben route, nur anders herum. Die Termine stehen aber nur für die ersten drei monate fest, auch weil ich nur ein jahr im voraus buchen konnte. ich werde kurz vor reiseantritt die weiteren termine festlegen und wenn ich unterwegs bin die letzten strecken.
Nur die Pazifik-route will ich schnellstmöglich festlegen, da diese sehr ausgebucht sein soll.

LG Basti
0

Matzepeng

« Antwort #3 am: 28. April 2010, 08:14 »
Nur dran denken, dass die RTW-Kontingente der Airlines erschöpflich sind. Man sollte also schon rechtzeitig - sprich sobald der Flugtermin sehr wahrscheinlich wird - buchen.

Ich würde im Vorfeld checken, welcher Streckenabschnitt der problematischste ist. Bei uns war das genau wie wohl bei euch Santiago >> Auckland/Sydney. Da habe ich von Leuten gehört, die den Abflugtermin verschieben mussten und der nächstmögliche Flug war dann 2 Monate später. Im Zweifel bist du dann gezwungen ein reguläres Ticket zu kaufen, was die ganze Idee des RTW-Tickets konterkariert. Wir haben unser Ticket im Sept 2008 gekauft und sind am 2. Aug 2009 - nach einem halben Jahr in Südamerika - nach Australien aufgebrochen.

Soll keine Panikmache sein, sollte man aber im Hinterkopf haben, dass einige Strecken nicht von heut auf morgen umzubuchen sind.

Zudem würde ich auf jeden Fall ein E-ticket nehmen, da Papiertickets schwieriger umzubuchen sind.

Die einmalige E-Ticket-Nummer (ihr braucht sie sogar nur im Kopf zu haben) legitimiert Euch. Eure Daten sind ja schon im System der Airline gespeichert, Ihr braucht Euch dann nur wie auch sonst mit Eurem Reisepass vorzustellen.
0

Matzepeng

« Antwort #4 am: 28. April 2010, 08:26 »
Achso, zudem würde ich mal die RTW-Travel Agents in UK checken, wir haben so 1.000€ vs selbes Ticket aus Deutschland gespart. Sind für 40€ nach London und von dort ging's dann ab nach BsAs.

Hier nochmal unser RTW-Buchungs-Prozedere Schritt für Schritt: http://projekt365.wordpress.com/category/planung/rtw-ticket-planung/
0

Carola

« Antwort #5 am: 28. April 2010, 12:56 »
Danke an alle!

@ Matzepeng:

Ich habe so ziemlich von Anfang an alles von euch mitgelesen, hat mir viel geholfen!

Im Klartext heißt das dann wohl, dass man den Flug nach Ozeanien am besten nicht umbucht, sich also vorher überlegt, wie lange man in Südamerika bleibt. Das ist genau mein Problem. Aber kann man wohl nicht ändern. Ich war noch nie dort und kann überhaupt nicht abschätzen, wie lange alles dauert (von Ecuador über Peru, Bolivien, Chile, Argentinien bis ganz unten).  Will auch nicht alles genau vorplanen. Habe jetzt mal Mitte August bist Anfang Dezember gedacht.

Habt ihr euren ursprünglichen Flugplan eingehalten oder oft umgebucht?



Lg

Carola

0

karoshi

« Antwort #6 am: 28. April 2010, 13:21 »
Im Klartext heißt das dann wohl, dass man den Flug nach Ozeanien am besten nicht umbucht, sich also vorher überlegt, wie lange man in Südamerika bleibt.
Ein Versuch lohnt sich immer, allerdings solltest Du mit diesem Anliegen nicht erst am Tag vor dem Abflug zu LANChile kommen. Bei diesem speziellen Flug immer zuerst die Verfügbarkeit in Deiner Buchungsklasse checken (Anruf bei der Airline oder bei dem Reisebüro, wo Du gebucht hast) und dann erst Deine Reisepläne ändern! Gerade im Dezember/Januar ist Hochsaison auf der Strecke.

Ich war noch nie dort und kann überhaupt nicht abschätzen, wie lange alles dauert (von Ecuador über Peru, Bolivien, Chile, Argentinien bis ganz unten).  Will auch nicht alles genau vorplanen. Habe jetzt mal Mitte August bist Anfang Dezember gedacht.
Das wird in etwa hinkommen.

LG, Karoshi
0

Tags: