Thema: Start: 4.8.10 - Route und Budget  (Gelesen 1105 mal)

annael

« am: 16. April 2010, 10:47 »
Hey!

Ich gehöre eher zu den Kurzentschlossenen, die eine Weltreise machen. Ich habe mich nämlich erst an Weihnachten/Neujahr dazu entschieden :)
Da mir diese Seite viel geholfen hat, wollte ich mich auch mal beteiligen und mal nachfragen, was ihr von meiner Route und meinem Budget haltet. (Ich werde die Reise gemeinsam mit meinem Freund machen, allerdings sieht es bei ihm etwas anders aus.)
Start ist am 4. August (Flug schon gebucht) und die Route sieht folgendermassen aus:

Kanada: quer durchs Land (von Vancouver nach Toronto) - 6 Wochen
Kuba: Havanna und Badeurlaub - 2 Wochen
Argentinien: Norden (Buenos Aires, Iguazu,..) - 4 Wochen
Chile: wir reisen über Land im Norden ein und dann fliegen wir wahrscheinlich ein wenig kreuz und quer - ca. 4 Wochen (oder weniger)
nun wahrscheinlich über die Osterinseln und ev. Tahiti nach Neuseeland oder direkt nach Neuseeland (je nachdem welche Flüge billiger sind)
Neuseeland: beide Inseln - 4 Wochen
Fiji - 1 Wochen
Australien: so ziemlich den ganzen Kontinent - 8 Wochen

Mein Budget sind 15.000 Euro, wovon ich schätze, dass ca. 5.000 EUR die Flüge sind. Also habe ich 10.000 EUR für 7,5 Monate. Meint ihr damit komme ich zurecht?

Vielen Dank schonmal im Voraus für den Input!
0

tanileha

« Antwort #1 am: 17. April 2010, 03:09 »
Hey

Gratuliere zum Entschluss eine Weltreise zu unternehmen :-)

Zum quer durch Kanada, Vancouver bis nach Toronto. Ich persönlich rate dir ab, und zwar aus dem Grund, dass mir etwa 30 verschiedene Leute das auch abgeraten haben. Bringt nichts, siehst nichts. Alberta, Saskatchewan, Manitoba ist nichts, flach, Prairie, sonst nichts. Extrem nicht spannend...Wie gesagt, es haben mir etliche Leute abgeraten diese Route zu machen, Kanadier wie auch solche die die Route gemacht haben auf einem Weltreise-Trip. Bleib lieber länger in British Columbia und geniess diesen wunderschönen Ort und dann nimm für 300 Dollars den Flug von Vancouver nach Toronto und dann dort wieder reisen...ist nur ein Vorschlag.

Aber wenn du's trotzdem machen willst, würde ich mich danach natürlich über einen Bericht freuen, ob es tatsächlich einfach NICHTS gibt dort ;-) Aber ich höre nun auf all diese Leute und gehe eben direkt nach Toronto und werde dort mit dem Moose-Travel-Bus drei Wochen den Osten bereisen: Toronto, Montréal, Quebec, Nova Scotia etc...

Viel Spass beim Planen und Reisen :)
0

Basti4004

« Antwort #2 am: 18. April 2010, 21:17 »
Hey,

ich beginne meine Weltreise am 03.08 - aber genau in die andere Richtung und ein paar andere Länder. Mein Budget liegt bei 1.000,- EUR pro Monat = ca. 32,- EUR am Tag. In Südostasien wird das ganz easy reichen, in Neuseeland und Australien wahrscheinlich nicht ganz. Ich werde aber sehr genau Buch führen unterwegs und mein Budget einhalten. Für den Flug (34.000 Meilen) hab ich 3.900,- EUR bezahlt. Würde gerne Gesamt auf 16.000,- EUR für ein Jahr kommen.

Wenn Ihr auf die Osterinseln wollt, müsst Ihr über Tahiti fliegen - hab ich Ihr gelernt - und ist auch bei mir so.

viel Spass schonmal bei eurer Reise
Basti
0

annael

« Antwort #3 am: 19. April 2010, 10:26 »
Vielen Dank für die Antworten!

@ tanileha: Vielen Dank für die Info. Das habe ich bisher noch nicht zu hören bekommen. Aber geplant war eh, dass die Strecke zwischen Winnipeg und Ottawa "durchgefahren" wird. Eventuell entscheiden wir uns noch währenddessen anderst :)

@ Basti4004: Ich hab ein wenig mehr als 1.000 EUR pro Monat eingeplant und hoffe, dass ich damit zurecht komme. Wobei ich mein Budget ein wenig flexibel halten werde, da ich in Kanada, Neuseeland und Australien sicherlich mehr Geld brauchen werde als in den restlichen Ländern. Dir auch vorab schon eine schöne Reise!

Annael
0

leah_79

« Antwort #4 am: 16. Mai 2010, 23:00 »
Hallo

Weiss nicht, obs noch aktuell ist, aber ich hab mal ein Jahr in Saskatchewan gelebt (Austauschjahr, hatte keine freie Wahl wo ich hinkomm) und es gibt das wirklich nicht viel zu sehen. :)

Hab auch mal ne Freundin in Winnipeg, Manitoba besucht und es sah während der Busfahrt immer gleich aus. Wobei ich das auch relativieren muss, weils im Winter war und dann wars da richtig öde!!!

Während dem Sommer war die Prärie eigentlich schon noch schön anzusehen, vor allem die Sonnenuntergänge / Abendstimmungen da, aber das ist auch eher abseits des Highways.
Wenn ihr sowieso vorhabt, da einfach durchzufahren mit ein paar kleinen Abstechern und Euch die lange Fahrt nichts ausmacht, dann kann das durchaus seinen Reiz haben, mal so einen "Roadtrip" zu machen und Gegenden zu sehen, die eher verlassen sind und man sonst als Tourist weniger hinkommt... Zudem sind die extremen Weiten, wo einfach nix ist, schon beeindruckend, kennen wir bei uns hier nicht so.

Aber das bezieht sich dann mehr oder weniger auf die ganze Strecke bis mehr oder weniger nach Edmonton, nicht bloss bis Winnipeg.

Hoffe, das hilft ein wenig weiter
0

Tags: