Thema: RTW routing AUS,Fiji, NZ, CHI, ARG, BRA , ein paar Fragen  (Gelesen 919 mal)

reindste

Hallo Weltreisende,
wir sind grad dabei das RTW Ticket zu buchen, vergelichen momentan nur noch Preise und Flexibilitaet, bzw die Kosten eben dieser.
Allerdings bin ich mir noch unsicher bezueglich der Laenge der jeweiligen Aufenthalte. Zur Erklaerung der langen Aufenthalte Manila und Rio. Das passt schon, hier werde ich wochenlang Kitesurfen und Karneval feiern und Freunde besuchen Also hier das Routing und einmal angenommene Daten, danach endlich die Fragen:

London – Manila                                          03 Oct 2010
Manila –  Sydney                                            15 Nov 2010
Cairns – Nadi                                                22 Dec 2010
Nadi - Christchurch                                       28 Dec 2010
Auckland  – Santiago de Chile                                    19 Jan 2011
Santiago de Chile – Punta Arenas                    21 Jan 2011
Punta Arenas – Puberto Montt                         31 Jan 2011
Puberto Montt – Buenos Aires                         13 Feb 2011  
Buenos Aires – Iguacu Falls                             16 Feb 2011
Iguacu Falls – Rio de Janeiro                           20 Feb 2011
Rio de Janeiro – London                                    26 Mar 2010

Und hier die Fragen:
Lieber Christchruch nach Auckland Overland oder lieber vice versa und warum? Andersrum waere besser was Fluege angeht.
In Santiago gibts nicht viel zu machen, zu sehen, darum nur 2Tage?
Sind 10 Tage Punta Arenas zu viel, wir wollen ordentlich Trecken und Eisberge sehen.
Iguassu 4 Tage zu lange?
6 Tage Nadi ueber Weihnachten zum Schnorcheln und entspannen, zu lange? Soll recht teuer sein?

OK, das war es erstmal, freue mich auf Antworten und das Weiterplanen, und den Kauf des Tickets......
0

karoshi

« Antwort #1 am: 26. März 2010, 21:27 »
Lieber Christchruch nach Auckland Overland oder lieber vice versa und warum? Andersrum waere besser was Fluege angeht.
Ziemlich egal, ist ja Sommer in NZ.

In Santiago gibts nicht viel zu machen, zu sehen, darum nur 2Tage?
Korrekt. Allerdings werdet Ihr einen ordentlichen Jetlag haben, also vielleicht doch einen oder zwei Tage mehr?

Sind 10 Tage Punta Arenas zu viel, wir wollen ordentlich Trecken und Eisberge sehen.
Wollt Ihr im Torres del Paine NP trekken? Dann würde ich den Punta-Arenas-Aufenthalt darum herum planen, denn neben diesem Highlight gibt es nicht allzu viel in der Gegend (es sei denn, Ihr bleibt viel länger). Die Eisberge sind auch dort. Wenn Ihr nur das "W" machen wollt, sind 10 Tage wahrscheinlich eher reichlich, für das "O" ist es ok.

Iguassu 4 Tage zu lange?
Ja. Ihr braucht einen Nachmittag auf der brasilianischen Seite und einen vollen Tag auf der argentinischen.

6 Tage Nadi ueber Weihnachten zum Schnorcheln und entspannen, zu lange? Soll recht teuer sein?
Nadi selbst lohnt sich überhaupt nicht. Lieber einen Trip auf die Inseln vor Nadi planen, z.B. Yasawas oder Beachcomber. Kostet Geld, lohnt sich aber. 6 Tage sind dafür ok, wenn Ihr vor Ort nicht noch viel Zeit mit Organisation verbraucht.

LG, Karoshi
0

Niels

« Antwort #2 am: 27. März 2010, 02:08 »
Hallo reindste,
kurze Anmerkung zur Ueberlegung Christchurch - Auckland overland, falls fuer euch ein Mietwagen in Frage kommt.

Ich hatte urspruenglich vor mir in Auckland ein Auto zu mieten und damit gen Sueden zu fahren und dann von Queenstown, oder Christchurch aus nach Auckland zurueckzufliegen.
Einige Mitreisende rieten mir jedoch dies genau andersherum zu machen, da viele Reisende die oben beschriebene Variante nutzen und sich somit die meisten Autos im Sueden ansammeln und daher dort guenstiger anzumieten sind.

Habs bisher noch nicht ueberpruefen koennen, macht aber Sinn.

Gruss,
Niels
0

reindste

« Antwort #3 am: 27. März 2010, 12:23 »
@Karoshi:
Danke, das macht alles Sinn. Zu Punta Arenas : Ja, wir wollen im TdP NP trekken und die Gletscher sehen. Habe ich da einen Fehler gemacht, sollte ich nicht lieber versuchen nach Calafete oder Puerto Natales zu fliegen?


@Niels: Die Mietwagen Theorie ist interessant. Dachte das gleiche bei der Campermiete von Cairns nach Sydney, Pech allerdings das in meinem Fall alle zu Silvester in Sydney sein wollen.
Falls Du das noch ueberpruefst lass mal hoeren, Danke.
0

karoshi

« Antwort #4 am: 27. März 2010, 14:04 »
Wenn Du den Perito Moreno Gletscher meinst: El Calafate kann man von Puerto Natales aus (und glaube ich sogar inzwischen auch direkt von TdP aus) direkt mit dem Bus erreichen. Allerdings würde es dann wenig Sinn machen, wieder nach Punta Arenas zurück zu fahren. Vielleicht würe es für Euch günstiger, Ihr macht den Stopp in Puerto Montt vor Punta Arenas, und dann die Strecke Punta Arenas-BsAs als Surface.

Nach Puerto Natales kann man nur mit Privatflugzeugen fliegen, aber es gibt häufige Busverbindungen direkt vom Flughafen in Punta Arenas auf einer guten Straße.

LG, Karoshi
0