Thema: Ab in den Süden  (Gelesen 847 mal)

Chrigel

« am: 18. Januar 2010, 16:30 »
Hallo zusammen

Erstmal speziellen Dank an karoshi für diese grossartige Zusammenstellung an Informationen und Tipps für Reisende und den Betrieb dieses Forum. Hat mir schon extrem weitergeholfen für meine Planung.
Trotzdem möchte in meine halbjährige Route mal noch von euch checken lassen, ob ihr da Probleme seht?

Erste Hälfte, startet alleine anfangs Juli 2010
Flug Zürich nach Lima (muss wohl über NY gehen)
- Dort geht es dann runter Richtung La Paz (Inca Trail / Regenwaldtrip, etwa 4-5 Wochen)
Flug von La Paz nach Santiago
- Hinunter nach Tierra del Fuego / Patagonien erkunden und wieder zurück (4-5 Wochen)
Hopping Santiago - Rapa Nui - Tahiti - Auckland - Sydney
- Je nachdem wieviel Zeit mir verbleibt werde ich mit Billigflieger nach Vanuatu übersetzen und es mir dort gutgehen lassen, bis....

Zweite Hälfte, mit Freundin, anfangs Oktober 2010
Treffpunkt in Sydney, Sie fliegt ebenfalls von Zürich nach Down Under
- mit Auto die Westküste hoch nach Cairns (4-5 Wochen)
Flug von Cairns nach Bankok
- 1 Woche Phuket
Flug nach Peking via Hong Kong
- Zugfahrt nach Lhasa (3 Tage)
- Tour nach Kathmandu (3-4 Wochen)
- Weiter nach Delhi, wenn möglich mit Zug (2-3 Wochen)
Flug nach Hause

Von den Tickets denke ich mal oneworld global explorer für mich, und den oneworld explorer für meine Freundin.
Was haltet ihr davon, ist das machbar? Habt ihr Verbesserungsvorschläge?

Grüsse
Chrigel
0

Chrigel

« Antwort #1 am: 01. Februar 2010, 11:37 »
Da sich niemand meldet, nehme ich mal an, dass es so machbar ist.
Nun habe ich jedoch am Wochenende von einem Reiseveranstalter gehört, dass im Juli/August ein Besuch in Patagonien überhaupt nicht sinnvoll ist, da keine Touren durchgeführt werden, es schwierig ist eine Unterkunft zu finden und weil kaum Busse fahren. Was meint ihr dazu? Ist Patagonien in der Winterzeit bereisbar?
0

Jens

« Antwort #2 am: 01. Februar 2010, 12:56 »
Hast du schon einmal das Reisezeittool benutzt??? Da du auf der anderen Seite der Welt bist, sind dort auch zu deinem Zeitpunkt Winter. Ich war noch nicht da, jedoch wird es dann bestimmt nicht so angenehm sein. Bestes Reisewetter für Patagonien ist zwischen Dezember und Februar. Wahrscheinlich werden aus diesen Gründen dann keine Touren angeboten.
0

Chrigel

« Antwort #3 am: 01. Februar 2010, 15:27 »
Ja, das meine ich. Zu meinem Zeitpunkt wenn ich da bin, ist da Winter. Kälte oder schlechteres Wetter macht mir nichts aus, wirklich "schön" ist es ja dort sowieso nie :) aber wenn ich nirgendwo hinkomme, schmeiss ich das lieber aus meinem Plan und geh dafür auf die Galappagos
0

Jens

« Antwort #4 am: 01. Februar 2010, 16:24 »
Hast du schon einmal darüber nachgedacht deine Tour gerade andersherum zu planen!
0

Chrigel

« Antwort #5 am: 01. Februar 2010, 21:27 »
Daran gedacht schon, aber ist halt wegen der Freundin so gelegt. Sie will unbedingt den Australien und Asien Teil mitmachen, und es passt mMn besser, zusammen nach Hause zu kommen, als zusammen loszufliegen und sie muss dann nach der Hälfte alleine in die Schweiz zurück
0

karoshi

« Antwort #6 am: 02. Februar 2010, 06:58 »
Deine Freundin kann übrigens für den Trip kein RTW-Ticket kaufen, weil sie ja nicht um die Welt fliegt. Also Einzeltickets. Ist auf der Route aber sowieso günstiger.

LG, Karoshi
0

Tags: