Thema: LAOS VISUM  (Gelesen 4486 mal)

Journey

« am: 16. November 2009, 13:12 »
Hallo Miteinander,

bin mitten in der Planung meiner 2010 beginnenden Weltreise, habe aber noch einige Dinge die mir Kopfzerbrechen bereiten.
punkt 1: Visum für Laos, habe es gegoogelt und mich durch einige Artikel durchgelesen... irgendwie bin ich dadurch aber nicht schlauer sondern nur noch verwirrter worden... habe mich auch beim Außenministerium österreichs bei den Reiseinformationen durchgesehen aber auch dort nichts über die mein Visa erfahren. Ich würde von Thailand aus über Laos nach Vietnam reisen... allerdings genügt mir das 5 Tage Visum warscheinlich nicht dafür, da ich ja auch etwas von Land und Leute sehen möchte...
ein 15-30 Tage Visum würde mir genügen. kann ich das Visum auch an der Grenze zwischen Thailand und Laos bekommen? Brauche ich wirklich ein Reisebüro bzw einen Reiseanbieter um ein Visum zu bekommen? Sind irgendwelche Impfungen vorgeschrieben?
punkt 2: würdet ihr mir empfehlen durch laos durch zu reisen? die Informationen des Außenministeriums haben mich ein bisschen abgeschreckt allerdings glaube ich, dass die lieber auf Nummer sicher gehen und das ganze etwas dramatischer darstellen als es wirklich ist. Oder wäre ich ich im Nordwesten Vietnams besser aufgehoben? Sind die Kulturunterschiede groß und ist die Landschaft nicht ähnlich? Sollte ich also lieber dort meine Zeit verbringen?
So viele Fragen  ???, hoffentlich habe ich euch jetz nicht überfordert  :P
Hat jemand von euch erfahrung mit Laos die er gerne mit mir Teilen würde? Bin auch offen für jedliche andere Tips diesbezüglich.

nice greetz journey
0

Skraal

« Antwort #1 am: 16. November 2009, 16:00 »
Das Visum scheint kein Problem zu sein:

Laut österreichischem Außenministerium ist die Vertretung der Volksrepublik Laos in Österreich in Berlin. Ich vermute mal, daß die Botschaft für die deutschsprachigen Länder verantwortlich ist und wahrscheinlich die gleichen Einreisebedingungen für Österreicher und Deutsche gelten.
Das deutsche Auswärtige Amt gibt folgende Info (für deutsche Staatsangehörige):

Zitat
Sogenannte „Visa upon Arrival“ können für einen Aufenthalt von 30 Tagen bei der Einreise an den internationalen Flughäfen Vientiane, Luang Prabang und Paksé (dieser ist vorübergehend wg. Umbauarbeiten geschlossen) sowie an den internationalen Grenzübergängen zum Preis von 30 USD gegen Vorlage des noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepasses und von 2 Lichtbildern beantragt werden. Die Erteilung von Visa liegt im Ermessen der laotischen Behörden. Voraussetzung für die Erteilung eines Visa upon Arrival ist, dass die Antragsteller über ausreichende Geldmittel verfügen.

Der Lonely Planet für Laos schreibt (zweite Seite des pdf unter Getting Started):

Zitat
With 30-day visas now available to most travellers when they arrive

Zur Sicherheit kannst Du ja auch die laotische Botschaft in Berlin anrufen: 004930 89060647

Vorgeschrieben ist nur die Gelbfieberimpfung.
Empfohlene Impfungen von Fit-For-Travel.de
0

Journey

« Antwort #2 am: 17. November 2009, 12:19 »
Hallo Skraal,

dieser Ansicht war ich anfangs auch noch, allerdings hat mich der teil mit
Zitat
Die Erteilung von Visa liegt im Ermessen der laotischen Behörden.
etwas stutzig gemacht. Habe weiter recherchiert und bin auf folgenden Link gestoßen: http://www.asiatour.com/laos/d-02reis/dl-rei10.htm   :-\
deshalb hätte ich gerne Informationen über die Visaerstellung an der Grenze, am besten von Reisenden die selbst dort waren oder es von welchen mitbekommen haben die eben das gemacht haben.

nice greetz
0

karoshi

« Antwort #3 am: 17. November 2009, 12:47 »
Hi Journey,

es ist eine beliebte Masche von (besonders asiatischen) Reiseagenturen, den Leuten einzureden, man könne ein Visum nicht direkt an der Grenze bzw. persönlich in der Botschaft bekommen. Es gibt in Ausnahmefällen (z.B. Tibet) die Visumvoraussetzung, dass man auf einer Tour sein muss. Aber für Laos gilt das nicht (übrigens auch nicht für die Einreise nach Kambodscha von Laos oder Thailand aus).

Dass die Erteilung von Visa im Ermessen der Behörden des Landes liegt, ist ein ganz normaler Vorgang. Einen Anspruch auf die Erteilung des Visums bzw. auf die Einreise (selbst mit vorhandenem Visum) hast Du nicht. Und zwar in keinem Land der Welt, mit Ausnahme Deines Heimatlandes und der Länder, die entsprechende Verträge mit Deinem Heimatland abgeschlossen haben (Stichwort: Schengen-Abkommen).
Es ist möglich, dass beim Visa on Arrival eher einmal jemand zurück geschickt wird als mit einem vorab besorgten Visum. Aber solange Du nicht völlig abgerissen und komplett ohne Geld an der Grenze aufschlägst, ist die Wahrscheinlichkeit nicht hoch. Notfalls kannst Du dann immer noch zum nächsten Konsulat fahren und Dir eins besorgen.

LG, Karoshi
0

Journey

« Antwort #4 am: 17. November 2009, 15:10 »
Vielen dank  :D

das hat mich jetz doch seht beruhigt, hab mir eh schon so etwas gedacht da es eine asiatische Internetseite war... aber vorausblicken ist besser als nachsehen.
0

simu

« Antwort #5 am: 23. Januar 2011, 22:55 »
Dass die Erteilung von Visa im Ermessen der Behörden des Landes liegt, ist ein ganz normaler Vorgang. Einen Anspruch auf die Erteilung des Visums bzw. auf die Einreise (selbst mit vorhandenem Visum) hast Du nicht. Und zwar in keinem Land der Welt, mit Ausnahme Deines Heimatlandes und der Länder, die entsprechende Verträge mit Deinem Heimatland abgeschlossen haben (Stichwort: Schengen-Abkommen).
Es ist möglich, dass beim Visa on Arrival eher einmal jemand zurück geschickt wird als mit einem vorab besorgten Visum. Aber solange Du nicht völlig abgerissen und komplett ohne Geld an der Grenze aufschlägst, ist die Wahrscheinlichkeit nicht hoch. Notfalls kannst Du dann immer noch zum nächsten Konsulat fahren und Dir eins besorgen.

zum Visum für Laos hab ich noch eine Frage. und zwar habe ich folgendes gelesen:

Zitat
Wer länger als 15 Tagen in Laos bleibt, erhält wie bis anhin direkt an einem der offiziellen Grenzübergänge oder an den Flughäfen von Vientiane, Luang Prabang und Pakse ein sogenanntes «Visa on arrival» für rund 35 US-Dollar. Dieses berechtigt zu einem Aufenthalt bis zu 30 Tagen und kann verlängert werden.
Rück- oder Weiterreiseticket sowie Nachweis ausreichender Geldmittel für den Aufenthalt, ordnungsgemässe Einreisepapiere für das nächste Reiseziel, Passfotos, Bestätigung der Hotelreservation oder Kontaktadresse (Privatperson oder Organisation) in Laos.

1. Wenn ich nicht weiss, wann ich weiter gehen werde und kein Weiterreiseticket besitze, kann ich dann sicher nicht einreisen?
2. Muss ich mir zwingend eine Hotelreservation für eine erste Nacht besorgen?
3. Falls ich eine Privatperson finde bei der ich übernachten kann (z.b. per Couchsurfing), wie muss da die Bestätigung sein, reicht da eine ausgedruckte E-Mail sein?
0

michaaa

« Antwort #6 am: 24. Januar 2011, 09:38 »
Ganz kurz aus eigener Erfahrung:

Visum an Landgrenze Thailand Laos (Chiang Khong - Huay Xai) ist gar kein Problem. Eine Aufenthaltsdauer ausdenken, eine Unterkunft ausdenken, alles auf die Formulare schreiben und abgeben. Kurz später 30$ reinreichen und Pass mit Visum zurückbekommen.
Bin jetzt seit 4 Tagen in Laos...
Also nicht so viele Gedanken machen :)
2

simu

« Antwort #7 am: 24. Januar 2011, 10:25 »
super! vielen Dank für deine Antwort und viel Spass in Laos!
0

Grotesque

« Antwort #8 am: 03. August 2011, 14:41 »
so, da ich indonesier einfach zum kotz.... finde und mich dieses land fertig macht, habe ich mein flugticket in 2wochen verfallen lassen und bin gestern nach kuala lumpur geflogen. indonesien ist einfach kein land für mich. vielleicht wäre es in sulawesi besser geworden, aber die reise dahin hätten meine nerven nicht mitgemacht.

nun aber zu meiner frage > ist schon mal jemand mit dem flugzeug (ohne rückflugticket) nach laos gereist? ich habe mir eigentlich null sorgen gemacht, aber der air asia typ beim ticketkauf, hat ca 300 mal gesagt, dass er mir das ticket eigentlich nicht verkaufen will, weil ich an der grenze ohne weiterflugticket nicht reinkomme. nein, er hat nicht gelogen, nur um mir ein weiteres ticket zu verkaufen - den unterschied habe ich indonesien gelernt ;)

ich muss zugeben, dass ich nun doch ein wenig eingeschüchtert bin. hmpf :o :o :o
0

Flynn

« Antwort #9 am: 03. August 2011, 15:35 »
Also bei der Einreise über Land wurde nie ein Ticket/Hotelreservierung verlangt, ich gehe stark davon aus, dass das auch für den Flughafen gilt. Leute, wir jeden hier über Laos :D Es gibt wohl nur wenige Länder der Welt bei denen es noch leichter ist einzureisen ;) :D

Wer wirklich solche Bedenken hat, der sollte sich einfach mit dem entsprechenden Konsulat auseinandersetzen oder einfach den hunderten trauen, die die Grenze schon überquert haben ;)
0

karoshi

« Antwort #10 am: 03. August 2011, 15:57 »
Also bei der Einreise über Land wurde nie ein Ticket/Hotelreservierung verlangt, ich gehe stark davon aus, dass das auch für den Flughafen gilt.
Durchaus möglich, aber es klingt so, als hättest Du es auch noch nicht selbst gemacht. Ganz allgemein kann es schon Unterscheide bei der Einreise über Land oder auf dem Luftweg geben. Im Fall von Laos glaube ich das allerdings auch nicht. Ich bin schon mal mit einem Oneway-Ticket von Hanoi nach Vientiane geflogen, das ist über 10 Jahre her. War kein Problem, aber natürlich könnte sich inzwischen etwas geändert haben. Wobei Laos in den letzten Jahren die Einreise eher erleichtert als erschwert hat.

Wer wirklich solche Bedenken hat, der sollte sich einfach mit dem entsprechenden Konsulat auseinandersetzen oder einfach den hunderten trauen, die die Grenze schon überquert haben ;)
Genau die versucht Grotesque ja gerade zu fragen. ;)
1

Grotesque

« Antwort #11 am: 04. August 2011, 03:48 »
danke, in 7 stunden weiß ich es genau. ich bin mitlerweile auch sehr entspannt was rückflugtickets angeht. weder in afrika noch in indonesien wurde ich gefragt. der flugticketverläufer gestern hat mich dann aber doch ein wenig nervös gemacht.
0

simi

« Antwort #12 am: 05. August 2011, 12:19 »
Gelbfieberimpfung?

Ist die für Laos wirklich Pflicht?  ???

lg simi
0

Grotesque

« Antwort #13 am: 06. August 2011, 05:01 »
natürlich war es kein problem ;)

@ simi. nein, es ist keine pflicht. wahrscheinlich ist es pflicht, wenn du vorher in einem gelbfieber gebiet warst.
0

simi

« Antwort #14 am: 06. August 2011, 12:07 »
ahhh danke, ok hab mich schon gewundert.

haben uns nämlich schon impfen lassen und unser Arzt hat uns da nichts von einer zwingenden gelbfieberimpfung gesagt.

lg simi
0

Tags: laos visum