Thema: Erfarungen mit Circle Trip Explorer?  (Gelesen 1446 mal)

Afrinnka

« am: 09. November 2009, 18:16 »
Hallo an alle!

Nachdem die Idee einer ausgedehnten Reise lange, lange in meinem Hinterkopf festhing, hat sie sich in den letzten Wochen konkretisiert und ich freue mich jetzt darauf, mich mit euch austauschen zu können. Gelesen habe ich bei euch natürlich schon eine Menge, da ist ja einiges an Fachwissen und Erfahrungswerten zusammengekommen! Zu mir: Ich heiße Annika, bin 29 und habe meinem Arbeitgeber neulich mitgeteilt, dass ich nächstes Jahr leider nicht so oft im Büro sein kann, weil mir ein Sabbatical dazwischen gekommen ist ;D.

Der schwerste Schritt der endgültigen Entscheidung ist also getan und ich mache mich nun an die Planung, die in ihren Grundfesten so aussieht:
April-Juli 2010 - Südostafrika (gesetzt sind Lesotho, Malawi, Sambia, dazu können Spontanziele kommen, Addis wäre eine Zusatzoption)
Juli-August 2010 - Indonesien (am liebsten der Norden und der Osten, Timor, Sulawesi, gerne auch Borneo)
September 2010 - Malaysia/Singapur
Oktober-Dezember 2010 - Indien (von Kalkutta über den Norden und Nepal nach Delhi, alles surface)
Dezember-Februar 2011 - Mekong (von Bangkok aus einmal durch die Laos/Vietnam/Kambodscha-Schleife als surface)

Dazu hätte ich nun einmal die obligatorische Frage, ob ich irgendetwas übersehen habe? Passen die Reisezeiten? Im September weiß ich nicht so recht wohin mit mir, Malaysia wäre eine Notlösung. Mehr Sinn würde es machen, wenn ich es als surface-Etappe auf dem Weg nach Thailand nutzen könnte, aber da passt es wieder mit dem Wetter nicht und ich "muss" vorher nach Indien.

Mein eigentliches Problem ist jedoch die Ticketfrage - ich komme ja nicht rum um diesen großen Erdball, also auch kein RTW-Ticket! Das hängt mit meinen Reiseabsichten zusammen, ich werde keine Industrieländer bereisen und möchte z.B. Australien zumindest bei dieser Reise aussparen. Lateinamerika ist nicht mit drin, weil ich eine alleinreisende nicht-spanischsprechende Frau bin, das wäre mir zu heftig. Von STA habe ich ein Angebot bekommen mit "return point" in Australien, das entspricht aber eben nicht zu 100 % meinen Routenwünschen und erscheint mir auch recht unflexibel. Einzelne one way tickets sind mir besonders für Afrika, wo ich einige Flüge statt surfaces haben werde, im Vorhin gebucht zu unflexibel und vor Ort gebucht zu riskant (und im Übrigen in der Region auch teuer). Bei meinen Recherchen traf ich dann auf den Circle Trip Explorer von oneworld, hat damit jemand Erfahrungen gemacht? http://www.oneworld.com/ow/air-travel-options/multi-sector-intercontinental-fares/circle-trip-explorer Erscheint mir auf den ersten Blick gut auf meine Bedürfnisse zu passen, backtracking innerhalb der Kontinente ist möglich (und damit auch mein hin-und-zurück zwischen SOA und Indien). Leider spuckt die Website nur einen Referenzpreis von 2049 Euro aus, mich würde besonders interessieren, wie teuer es für euch tatsächlich geworden ist und ob euch spontan schon günstigere und/oder bessere Alternativen einfallen würden. Alle weiteren Erfahrungen mit dem Ticket sind natürlich ebenso willkommen! Ich werde mich in den nächsten Wochen in die Reisebüros bewegen und die Möglichkeiten ausloten...

Ich freue mich sehr auf eure Antworten und das Mitmischen hier im Forum!

Annika


karoshi

« Antwort #1 am: 09. November 2009, 19:24 »
Hallo Annika,

zuerst einmal willkommen an Bord! :)

Die Grundidee Deiner Planung kann ich ganz gut nachvollziehen, ich denke, auch mit den Jahreszeiten sollte es passen. Aber Du hast tatsächlich ein Ticketproblem. So schön die Option des Circle Trip Explorer auf den ersten Blick scheint, bei näherem Hinsehen wirst Du auf ein paar gravierende Probleme stoßen, die alle die gleiche Ursache haben: onweworld hat nur wenige Mitglieder.

Besonders kritisch ist, dass es überhaupt kein oneworld-Mitglied in Afrika gibt. Man kann es auch positiv ausdrücken: Du darfst beliebig Backtracking in Afrika machen, weil mit dem CTE sowieso innerhalb des Kontinents nur Surface möglich ist. Ähnlich problematisch: keine oneworld-Mitglieder in Südostasien oder Indien, die einzigen Direktverbindungen zwischen diesen beiden Subkontinenten sind Mumbai-Bangkok mit Gulf Air, Delhi-Bangkok mit Cathay Pacific und Bangalore-Singapur mit Jetstar (=Qantas-Tochter). Und wenn Du bis jetzt aufgepasst hast, hast Du wahrscheinlich schon erraten, dass Du auch zwischen Afrika und Südostasien nicht direkt fliegen kannst (weil in beiden Regionen keine Mitglieder existieren), sondern nur über Australien, Hongkong oder Europa (eingeschränkt: über Amman). Spätestens jetzt würde es für mich aufhören, interessant zu sein.

Wahrscheinlich sind Einzelflüge für Dich tatsächlich die beste Option. Wenn Du Umsteigeverbindungen buchst und geschickte Stopover-Punkte wählst (z.B. Addis Abeba), kannst Du ggf. sogar günstiger wegkommen als die €2049 (wäre das eigentlich inklusive Steuern+Gebühren?). Selbst die Langstrecken können nämlich sehr günstig sein, wenn man die richtigen Strecken bzw. Zielflughäfen abfragt (Tipps: Johannesburg-Kuala Lumpur, Bangkok-München).

LG, Karoshi
0

Afrinnka

« Antwort #2 am: 12. November 2009, 16:19 »
Hallo Karoshi,

Danke dir für die Begrüßung und die Aufklärung zum CTE. Mir als Laie ist die Mogelpackung in ihrer vollen Blüte tatsächlich nicht bewusst gewesen :D. Ich werde mich auf die Suche nach einem kompetenten Reisebüro machen und mich beraten lassen!

Viele Grüße,
Annika

Afrinnka

« Antwort #3 am: 10. Januar 2010, 23:41 »
Hallo Karoshi, hallo Forum,

Wollte nur kurz hören lassen, was aus meinem Ticketproblem geworden ist... Leider konnte man mir im Reisebüro nicht helfen, aber da ich selber ganz gerne nach günstigen Flügen suche, habe ich mich dran gesetzt und werde nun so fliegen:
Frankfurt - Nairobi (über Kairo) für knapp 300 € (inkl. Steuern)
Overland Nairobi - Johannesburg
Johannesburg - Denpasar (über KL) für knapp 300 € (inkl. Steuern)
Ich habe lange überlegt, ob ich ein flexibles Ticket für Südafrika nehme (dort brauche ich ja ein Weiterreiseticket), habe mich dann aber wegen der Fußball-WM zu der Zeit für das geringere Risiko und den günstigen Preis und gegen die Flexibilität entschieden. Danach kommen einige Asien-Flüge, die ich von Afrika aus buchen werde, teurer wird dann nochmal der Rückflug nach Hause, wahrscheinlich von Bangkok aus. Es wird also alles in allem ein ganzes Stück günstiger werden, als ich gedacht habe!

Tipp für Selbstbucher: Die Suchmaschine www.swoodoo.de finde ich super, da sie nicht nur die Angebote der Fluglinien (auch als Kombis mit verschiedenen airlines), sondern auch der Veranstalter (opodo, expedia, etc.) miteinander vergleicht.

Viele Grüße,
Afrinnka


Tags: