Thema: Angst den point of no return zu ueberschreiten....  (Gelesen 2051 mal)

nancy

« am: 01. September 2009, 11:46 »
hey ihr,
also irgendwie schleicht sich bei mir so langsam die angst ein.....ich plane schon seit laengerm an meiner weltreise und den besuch im reisebuero habe ich schon hinter mir...also einen plan auch fuer die fluege habe ich aber gebucht habe ich noch nicht...denn irgendwie bekomme ich grad ziemlich kalte fuesse....ich habe angst das ich meinen paln alleine als maedel ein jahr durch die welt zu reisen nicht umsetzt kann und einfach klaeglich scheitere...und ich denke wovor ich am allermeissten angst habe waehrend der reise zu verinsamen also das ich irgendiwe keinen anschluss bekomme und staendig nur allein bin...mir ist schon klar das wenn man alleine reist auch oefters auf sich selbst gestellt ist aber ich mache mir zurzeit echt sorgen das ein ganzes jahr foellig allein in der welt herum reisen werde und dieser gedanke der mich plagt haelt mich auch irgendwie davon ab das ok fuer die buchung zu geben....ich weiss nicht evt geht es ja jedem so aber diese gedanken machen mir momentan echt angst und ich habe mich sogar schon bei dem gedanken erwischt die reise die ich schon so gerne immer machen wollte doch abzusagen......ein weitere punkt der mir ein bisschen sorgen macht ist das ich mich nicht verstaendigen kann...ich spreche zwar fliessend englisch und deutsch aber auch mit englisch kommt man nicht immer sonderlich weiter....das merke ich gerade hier in rumaenien wo ich fuer 4 monte fuer ein praktikum bin denn hier kommt man mit englisch nur bedingt weiter denn zum beispiel busticket verkaefer sprechen eigendlich gar kein englisch aber gerade dort waehre es fuer mich wichtig zu verstehen welchen bus ich wohin nehem muss....ich habe irgendwie ein bisschen angst das das so auf meiner weltreise auch laufen wird und ich staendig voellig verlohren an irgendwelchen bushalte stelle stehe.....ich mache mir dabei die groessten sorgen um den ersten teil meiner reise...ich habe zwar extra eine region gewaehlt die backpackermaessig sehr gefragt ist (SOA sprich thailand, mekong region, bali singapore, hong kong bangkok usw) aber ob man dort mit englisch wirklich weiter kommt weiss ich auch nicht...ueber den rest der reise mache ich mir sprachlich gesehen gar keine sorgen (australien und Neuseeland und usa...da wird ja englisch gesprochen also kein problem)
ach ich weiss auch nicht irgendwie habe ich diese gefuehl auch zu allerersten mal obwohl ich schon ofters laenger weg war aber halt noch nie so backpacking maessig ( ich war nen jahr in amerika in ner gastfamilie bin sonst schon viel durch amerika gereist und halt jetzt rumaenien )
eventuell habt ihr ja nen paar tips wie ich von diesem angst trip wieder runter komme damit ich mich dann auch wieder richtig drauf freuen kann....
ich danke euch schon mal
lg aus Cluj-Napoca nancy
0

Jens

« Antwort #1 am: 01. September 2009, 12:15 »
Hallo Nancy,

ich denke, dass so ein Gefühl bei jedem mindestens einmal aufkommt, wenn er so eine Reise plant. Rümanien ist nicht SOA und wie du schon schreibst reisen in SOA viele Backpacker, daher sind die Menschen schon dort auf "uns" eingestellt, sprich sich werden dich verstehen. In Rümanien ist das nun mal nicht so! Auch brauchst du keine Angst haben alleine zu verkümmern, da es mir zumindestens so geht, dass ich in Hostels immer leicht Leute treffe, vor allem wenn ich alleine unterwegs bin. Dann bin ich viel offener gegenüber anderen, aber genauso sind es die Anderen ja auch. Das schöne am alleine Reisen ist, dass du niemanden verpflichtet bist, dass soll bedeuten, wenn es mal stressig wird geht es alleine weiter und im nächsten oder übernächsten Hostel findest du neue Traveller! Es ist halt so. Für SOA brauchts du dir keine Gedanken machen. Für Südamerika lerne ich zur Zeit auch Spanisch, damit ich es dann leichter habe, da dort die Leute auch nicht unbedingt was mit Englisch anfangen können. Aber ich glaube auch nicht, dass ich so gut spanisch kann wie englisch....irgendwie geht es doch immer! Und wenn ich dann an China nur denke......... werde ich aber auch hin bekommen!
Ich denke, dass das auch eine Herausforderung ist und gemeistert werden will. Steck jetzt nicht so kurz vor dem Ziel den Kopf in den Sand, sondern mach dein Ding. Ich wünsche dir viel Spaß auf deiner Reise :)
0

karoshi

« Antwort #2 am: 01. September 2009, 15:16 »
Hi Nancy,

ich finde, der Point of No Return wird überbewertet. Mach Dir mal klar, wie wenig Du maximal zu verlieren hast, wenn Du nach ein paar Wochen gefrustet nach Hause kommst. Und wie winzig die Chance ist, dass der Fall tatsächlich eintritt. Auf der anderen Seite kannst Du so viel dabei gewinnen... :)

Was die Mekong-Region betrifft: hunderttausende Backpacker (wenn nicht Millionen) sind da jedes Jahr unterwegs, und fast keiner spricht Thai, Vietnamesisch oder eine der anderen örtlichen Sprachen. Das geht schon seit den 60er Jahren so. Du kannst 100% sicher sein: man hat sich auf englischsprachige Touristen eingestellt.

Und als Mädel dort keinen Anschluss zu finden, das ist fast unmöglich, selbst wenn Du es aktiv versuchst (Optik verunstalten, Klappe halten, böse schauen, nicht waschen).

LG, Karoshi
0

Bea

« Antwort #3 am: 01. September 2009, 19:10 »
karoshi, deine Abwehrtaktiken für Mädels sind der Knüller ;D

Nancy, ich fliege in knapp zwei Wochen für 1 1/2 Monate nach Kanada. Klar ist das nicht mit einem Jahr Weltreise zu vergleichen, aber irgendwie doch, weil die ersten Tage so oder so die "schlimmsten" sind, weil man noch so unsicher ist.
Ich hab auch ein bisschen Angst davor, mich schlecht an andere anschließen zu können, weil ich jemand bin, der viel allein durchzieht. Aber ich glaube, das ergibt sich tatsächlich ganz von selbst, so wie Jens es auch sagt. Und SOA ist ein prima Startland, das hätte ich auch gewählt.

Es kann dir in der Hinsicht gar nix passieren! Und falls du es nach ein paar Wochen absolut grässlich findest zu reisen, dann fliegst du halt einfach nach Hause.  Aber ich bin sicher, dass du das nicht wollen wirst!!
0

tanileha

« Antwort #4 am: 01. September 2009, 22:24 »
Hey Nancy

Ich denke ich kann dich da auch beruhigen...also ich hatte und habe diese Angst nie, ich bin aber auch überhaupt nicht die Person die jemals längers alleine war oder ist...deswegen...und ich freu mich total riesig darauf, endlich viele, viele neue Leute kennen zu lernen ;D was geileres gibts wohl gar nicht!
0

nancy

« Antwort #5 am: 03. September 2009, 15:08 »
hey danke liebes forum das ist echt das was ich gebraucht hab....meine rumaenienprobleme sind zwar immer noch nicht besser geworden abder ich denke das wird hier auch noch dauern.....ihr habt recht soa ist nicht rumaenien und ich denek ich werd das schon schaffen....ich werde mich dann wohl mal mit meinem reisemensch in verbindung setzten muessen und die letzten sachen abklaeren bevor es dann ernst wird.....
danke euch auf euch kann man sich echt verlassen...also ist echt nett hier...danke nochmal und nen schoenen tag euch allen
schoene gruesse aus dem sonnigen cluj
0

Tags: