Thema: Andaman and Nicobar Islands  (Gelesen 7470 mal)

djmuh

« am: 30. August 2009, 14:31 »
Hallo zusammen!

War schon mal jemand von Euch auf den Andamanen und Nicobaren? Wie seid Ihr angereist und wo seid Ihr untergekommen? Welche Inseln sind denn für Touristen überhaupt zugänglich, ich finde im web und im LP ziemlich widersprüchliche Informationen. Lohnt sich der Aufwand denn überhaupt oder würdet Ihr mir von einem Besuch abraten? Wenn jemand etwas zu den Kosten sagen könnte, wäre das auch sehr hilfreich.  ;)

Sage schonmal jetzt danke und freue mich auf Eure Erfahrungen!

LG

djmuh
0

djmuh

« Antwort #1 am: 09. September 2009, 23:46 »
So,

die Andamanen sind jetzt gesetzt! Nach ein paar Reiseberichten und der offiziellen Touristenseite http://tourism.andaman.nic.in/ und vor allen Dingen den Fotos, muss ich da hin. Es wird wohl von Chennai aus per Flug hin und zurück gehen. Geplant sind erstmal die vollen 30 Tage. Ein paar Inseln abklappern, Tauchschein machen, relaxen, schnorcheln, Naturreservate...  :D
Wenn es zeitlich am Ende dafür zu eng werden sollte, streiche ich lieber die Strände in Goa. Ich werde euch dann mit Infos und Bildmaterial versorgen. Ich bin mal gespannt, was die Leute dazu sagen, die schon in anderen Tauchrevieren waren. Ich war leider noch nirgends und mir fehlt der Vergleich, und deshalb muss ich dahin!  :D

LG

djmuh
0

killerloop23

« Antwort #2 am: 06. Dezember 2009, 14:42 »
Lese mich gerade in diese Inseln ein, da ich n circa 4 Wochen auch hinwill.

Nicobaren sind aber off-limit fuer Touristen, man darf nur ein paar der Andaman besuchen...

Sehen wir uns bald dort? Wann gehts bei Dir los?
0

djmuh

« Antwort #3 am: 10. Dezember 2009, 16:01 »
Hey killerloop,

ja, bei mir sind sie fest im Program. Habe vor, Neill und Havelock Island zu besuchen aber auf Little Andaman die meisste Zeit zu verbringen... Habe vor ein paar Wochen zwei Traveller getroffen, die die Extension bis zu 45 Tagen in Port Blair ohne Probleme bekommen haben, denke das wird auch mein Ziel.  ;D

Ich bin zur Zeit noch in Nepal, werde aber Weihnachten in Darjeeling verbringen und dann weiter nach Kalkotta reisen. Von da geht es dann per Schiff auf ins Paradies. Habe noch nicht recherchiert, welches Schiff ich genau nehmen werde, aber es wird wohl so um den 15. Januar sein. :P

Wuerde mich freuen, wenn wir uns da sehen! Melde dich doch mal...

LG

djmuh
0

killerloop23

« Antwort #4 am: 13. Dezember 2009, 16:53 »
Hallo,

danke fuer die Antwort!

Vllt treffen wir uns ja tatsaechlich.

Wuerde auch gerne die Palmblattbibliothek in Madras/Chennai besuchen.

Ansonsten hoffe ich dass mir Indien gefaellt, angeblich liebt man es ja oder hasst es. Dazwischen ist nix.

Bin derzeit in Sumatra und finde es schrecklich. Dreckig, chaotisch...und wahrscheinlich ist es im Vgl zu Indien ein Spaziergang...

Wie wird man denn zum Indienfan, der es dort monatelang aushaelt?

Liebe Gruesse aus Medan,
0

killerloop23

« Antwort #5 am: 13. Dezember 2009, 16:56 »
PS: Wie kannst Du jetzt schon wissen, dass Du die 30 Tg Andaman um 4 Tage verlaengern wirst- meinst Du nicht, das wird langweilig dort?
0

djmuh

« Antwort #6 am: 14. Dezember 2009, 11:43 »
Hey ho,

Zitat
Wie wird man denn zum Indienfan, der es dort monatelang aushaelt?

Ich kann dir sagen, die Leute koennen einem ganz schoen auf den Senkel gehen und Nepal ist eine willkommene Abwechslung! Allerdings freue ich mich auch schon wieder auf Indien. Am besten du legst dir ein ganz dickes Fell zu und siehst das ewige Feilschen um alles und nichts als Spiel.

Zitat
PS: Wie kannst Du jetzt schon wissen, dass Du die 30 Tg Andaman um 4 Tage verlaengern wirst- meinst Du nicht, das wird langweilig dort?

Nach fast drei Monaten reisen freue ich mich jetzt wirklich auf Strand, Strandhuette, Haengematte und das Meer. Ich glaube, dass ich es da lange aushalten kann.  ;D ... Und es gibt da ja auch nicht nur Strandurlaub...

LG

djmuh
0

djmuh

« Antwort #7 am: 29. Dezember 2009, 10:56 »
Huhu,

ich will ja niemanden neidisch machen, aber morgen geht es per Schiff von Kolkata auf die Andamanen ;D Die Ueberfahrt dauert 4 bis 5 Tage, also Sylvester auf dem Schiff...  ::) Und wo und bei welchen Temperaturen feiert ihr so?  :P

Wie siehts bei dir aus killerloop?

LG aus Kolkata

djmuh

btw: http://www.and.nic.in da gibts nuetzliche Infos und auch Flug- und Schiffverbindungen
0

killerloop23

« Antwort #8 am: 29. Dezember 2009, 12:45 »
Huhu,

ich will ja niemanden neidisch machen, aber morgen geht es per Schiff von Kolkata auf die Andamanen ;D Die Ueberfahrt dauert 4 bis 5 Tage, also Sylvester auf dem Schiff...  ::) Und wo und bei welchen Temperaturen feiert ihr so?  :P

Wie siehts bei dir aus killerloop?

LG aus Kolkata

djmuh

btw: http://www.and.nic.in da gibts nuetzliche Infos und auch Flug- und Schiffverbindungen

Neidisch? Ich? Sicher nicht! Kalkutta klingt schon gruselig genug, wenn ich mir dann vorstelle 4-5 Tage auf einem INDISCHEN Schiff verbringen zu muessen- nur ueber meine Leiche!

Ich verbringe Silvester im sauberen KL  ;D Ich denke mal, wir werden so 33 Grad, drueckende Hitze und am Nachmittag einen heftigen Regenschauer haben...

Ich bin sehr gespannt, wie Dir die Andamen gefallen werden- ich hoffe, es ist die muehsame Anreise wert.

Liebe Gruesse und feiere schoen ins neue Jahr, werd nicht seekrank!
0

djmuh

« Antwort #9 am: 28. Januar 2010, 07:57 »
Hallo zusammen,

ja, so schnell vergeht ein Monat  >:( Nun ist es leider an der Zeit, das Paradies wieder zu verlassen. Ich konnte meinen Aufenthalt leider nur auf 30 Tage verlaengern. Aber ich fange mal vorne an...

Ueberfahrt per Schiff
Die Ueberfahrt mit der M.V. Akbar von Kolkata nach Port Blair hat 4 Naechte und fast 5 Tage gedauert und hat (bunk class) mich 1.701 INR gekostet. Die bunk class muss man sich wie einen riesigen Schlaafsaal vorstellen. Das heisst es ist voller Menschen, stickig und warm, laut und faengt nach einiger Zeit auch an zu stinken (Toiletten). Fruehstueck (Reis und Dhal, manchmal auch Ei, Chai), Mittagessen (Reis und Dhal, ein anderes Gemuese oder Fisch), Nachmittagskaffee (Chai) und das Abendbrot (Reis und Dhal, ein anderes Gemuese oder Fisch) fuer die komplette Ueberfahrt gibt es fuer ca. 500 INR als Essenkarte. Optional kann man auch fuer die einzelnen Mahlzeiten seperate Coupons kaufen (30 - 50 INR je nach Mahlzeit). Um 5 Uhr morgens werden die Leute munter, was bedeutet das das gesamte Schiff von Husten-, Wuerge- und Kotzlauten geweckt wird, sofern man in der Nacht denn schlafen konnte. Am Tag laufen 3 Spielfilme (in Hindi) in einer Lautstaerke, die jede Diskothek in den Schatten stellt. Im unteren Teil des Schiffs besaueft sich die Kolonne indischer Soldaten auf Urlaub mit Rotwein. Klingt nicht so gut? Kommt drauf an, was man draus macht. Haengematte auf dem 1.-Klasse-Deck aufgespannt und 4 Naechte (Decke oder Schlafsack empfehlenswert) und fast 5 Tage unter der Sonne bzw. dem sagenhaften Sternenhimmel an der frischen Seeluft verbracht. Wenn Reis und Dhal aus den Ohren kommen, die mitgebrachten Fruechte, Brot, Kaese und Whisky konsumieren. Und wer den Gestank auf den Toiletten nicht mag, benutzt halt die erste Klasse Toilette. Wer dann noch Freundschaft mit einem Mannschaftsgrad schliesst, kann sogar den ein oder anderen Filterkaffee und Omlettes abgreifen. Trinkgeld nicht vergessen...

Fazit: Definitiv die komfortabelste Art zu reisen!

Ankunft in Port Blair
Am Morgen des 5. Tages lurz nach Sonnenaufgang kann ich aus der Haengematte heraus die ersten Voegel entdecken und dunkel die schattigen Umrisse erkennen. LAND! Aber das ist wohl das falsche Wort. Denn es ist das paradies. Schon von dem Meer aus klar zu erkennen. Das glasklare, tuerkisfarbene Wasser grenzt an endlose weisse Sandstraende, die von Palmen und Baeumen gesaeumt in eine huegelige Landschaft uebergeht. Auch die ersten Fischerboote tauchen auf, doch es dauert noch Stunden bis das Schiff endlich festgemacht hat und noch laenger, bis wir von Bord koennen, und nochmals eine Ewigkeit, um die Einreiseformalitaeten zu erledigen...

Das Drama
Wer per Schiff auf die Andamanen kommt und kein Rueckreiseticket (Schiff oder Flugzeug, egal) vorweisen kann, bekommt nur eine 14-Tage-Aufenthaltsgenehmigung. Gluecklicherweise kann man diese auf bis zu mindestens 30 Tage verlaengern. Das geht so:
Internetcafe oder Travelagency suchen, Rueckflug online buchen (Kolkata z.Z. 20.000 INR, Chennai z.Z. 14.000 INR), Ticket zum Immigration Office mitnehmen und Verlaengerung bekommen. Angeblich gibt es diese auch, wenn der Rueckflug ausserhalb der 30 Tage liegt, maximal jedoch 45 Tage nach Ankunft. Gewaehr natuerlich ausgeschlossen. Wer nicht so tief in die Tasche greifen will ( ::) ), nimmt wieder das Schiff. Damit man ueberhaupt ein Schiffticket ausserhalb der ersten 14-Tage kaufen kann, muss man sich beim Immigration Office einen Wisch geben lassen, der besagt, dass man die Verlaengerung bekommen koennte, wen man denn ein Ticket haette. Ohne das geht nicht. Mit dem Wisch gehts dann zum Reservation Office. Am besten man stoppt vorher in einer Apotheke und schmeisst ein paar Valium ein  >:( Formular ausfuellen (aehnlich dem fuer die indischen Zuege), anstellen, warten, schwitzen, ueber Vordraengler aergern und vor allem beten, dass man alle noetigen Unterlagen dabei hat. Dazu zaehlen: 2 Passfotos, 3 Reisepasskopien, Reisepass, Aufenthaltgenehmigung, ausgefuelltes Formular, Wisch vom Immigration Office, noetigen INR. Wer schlussendlich das Ticket (bunk class: Kolkata 1.700 INR, Chennai 1.960 INR) in den Haenden haelt muss zurueck zum Immigration Office und bekommt nun, mit dem Ticket seine Aufenthaltsgenehmigung verlaengert. Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht...

Der Weg zwischen den einzelnen Inseln
Der Weg von Port Blair zu den einzelnen Inseln (North, Middle and South Andaman ausgenommen) fuehrt zwangsweise ebenfalls in das Reservation Office. Um der verschwendeten Zeit, allem Aerger und der sengenden Hitze jedoch zu entgehen gibt es hier einen Trick. Nahe dem Reservation Office in Richtung der Schiffsanlegestellen gibt es nach den Kontrollen (Aufenthaltsgenehmigung ausreichend um zu passieren) auf der linken Seite direkt bei den Anlegestellen ein kleines Buero, das ebenfalls Ticket verkauft. Kurze Schlange, gleicher Preis.

Neil Island
Da ich mich zuerst nach Neil Island begeben habe und dort mein Paradies gefunden habe, habe ich den kompletten Monat in Neil verbracht und kann daher ueber die anderen Inseln nicht viel aus eigener Erfahrung mitteilen. Dafuer von dieser insel aber umso mehr. Auf der Insel leben ca. 5.000 Menschen, es gibt ein kleines Dorf mit allem Noetigen (abgesehen vielleicht von Internet, int. Telefon ist aber moeglich). Eine 8km lange Strasse verbindet die beiden Enden der laenglichen Insel. Neben den Unterkuenften im Dorf gibt es nur drei weitere Ressorts auf der Insel. Alle befinden sich am Strand Nr. 1. Meine Wahl viel auf das Pearl Park Beach Ressort. Dieses liegt an der Spitze der Insel, auf zwei Seiten von der See umgeben. Hier findet sich auch der beste Platz auf der Insel zum Schnorcheln. Allerdings ist der Strand auf der einen Seite von Sandfliegen verseucht, aber man hat ja die zweite Seite. Das Essen ist ausgezeichnet, die Bungalows und Huetten (80 INR / Tag) sind im Vergleich der beste Geldgegenwert. Das Personal ist ausgesprochen freundlich und hat nebenbei erwaehnt das erste Mal in Indien etwas von einer echten Servicequalitaet. Empfehlen kann ich weiter die Straende 3 und 5, wobei es am Strand Nr. 3 genau ein Restaurant (Blue Sea) und an Strand Nr. 5 nichts gibt.  ;) Tauchen ist auf Neil ebenfalls moeglich (PADI: Open Water 17.000 INR, Advanced Open Water 12.500 INR, 1 Tauchgang 2.000 INR, 2 Tauchgaenge 3.000 INR) Alle Reisende waren absolut begeistert. Leider neigt sich mein Budget zur Neige. Das naechste Mal.

Tip
Wer nicht mindestens einen Tag im voraus bucht, wird keinen Platz auf einer Faehre von Port Blair nach Neil bekommen, Havelock ist jedoch immer moeglich. Und warum ist das so? Hauptsaechlich deshalb, weil die gleiche Faehre erst nach Havelock und dann weiter nach Neil faehrt und die Reisenden von Havelock nach Neil die Plaetze schon gebucht haben. Die Loesung: Ticket von Port Blair nach Havelock kaufen (beides 195 INR) und in Havelock einfach nicht aussteigen.

Ich hoffe das reicht euch als kleiner Einblick...

Der Foto upload funktioniert leider nicht. Sry! Vielleicht spaeter...

LG aus Port Blair

djmuh
1

killerloop23

« Antwort #10 am: 29. Januar 2010, 16:17 »
toll geschrieben, vor allem auch die Negativseiten (bootsueberfahrt) schoen positiv heruebergebracht.

Bin sehr gespannt ueber Deine Paradiesfotos!

Ich bin heute von Chennai nach Jaipur geflogen, bin jetzt noch 25 Tage in Rajasthan unterwegs, war 3 Wochen in Kerala und Tamil Nadu, hat mir gut gefallen!

Liebe Gruesse,
0

djmuh

« Antwort #11 am: 29. Januar 2010, 16:34 »
Incredible India!!!

Als ich mit sieben anderen Reisenden in drei Taxen heute an der Anlegestelle angekommen bin, erklaerte uns der wachhabende Offizier, dass das Schiff Port Blair - Chennai am 29.01.10 gestrichen wurde. Naechste Verbindung: 31.01.10. Aber: Da das Schiff nach Visakhapatnam erst am 13.02.10 Port Blair verlaesst und ich zu diesem Zeitpunkt da hin muss  ;) und leider ja nun Chennai verpasst habe, habe ich eine weitere Verlaengerung bekommen: 42 Tage auf den Andamanen. Neil Island - I am coming back!  :D YES! Zwei Wochen mehr im Paradies.... Ueber Immigration- und Reservation Office und den Tag sage ich mal nichts...

@ killerloop23: Heisst das, dass du die Andamnen ausgelassen hast? Sehr schade! Aber dafuer waere ich fuer Tips aus Tamil Nadu und Kerala sehr dankbar.  ;) Pondicherry und Trivandrum sind als naechstes gesetzt.

LG

djmuh

PS: Arbeitet an eurem Karma!  ;D
0

killerloop23

« Antwort #12 am: 29. Januar 2010, 17:54 »
Incredible India!!!

Als ich mit sieben anderen Reisenden in drei Taxen heute an der Anlegestelle angekommen bin, erklaerte uns der wachhabende Offizier, dass das Schiff Port Blair - Chennai am 29.01.10 gestrichen wurde. Naechste Verbindung: 31.01.10. Aber: Da das Schiff nach Visakhapatnam erst am 13.02.10 Port Blair verlaesst und ich zu diesem Zeitpunkt da hin muss  ;) und leider ja nun Chennai verpasst habe, habe ich eine weitere Verlaengerung bekommen: 42 Tage auf den Andamanen. Neil Island - I am coming back!  :D YES! Zwei Wochen mehr im Paradies.... Ueber Immigration- und Reservation Office und den Tag sage ich mal nichts...

@ killerloop23: Heisst das, dass du die Andamnen ausgelassen hast? Sehr schade! Aber dafuer waere ich fuer Tips aus Tamil Nadu und Kerala sehr dankbar.  ;) Pondicherry und Trivandrum sind als naechstes gesetzt.

LG

djmuh

PS: Arbeitet an eurem Karma!  ;D

Gratuliere! Ja Andamen sind gestrichen, haben lange ueberlegt, aber all der Papierkram und von den Berichten her klang es mehr wie ein schmutziger Abklatsch der Malediven (MEINEM Paradies  :) )

Also in Kerala kann ich empfehlen die Backwaterfaehren zu nehmen. Fuer ein paar Rupies kann man stundenlang das Leben auf und am Wasser beobachten. Wir hatten Faehren in Allapuzzha und in Kollam.

Munnar ist sehr nett, Teeplantagen soweit das Auge reicht und schoen ruhiger Ort und leckerer Masalla-Tee.

Pondi: Unbedingt. Tolles Flair!

Madurai und Chennai: Fand ich Horror, dreckig und chaotisch

Trichy: Nett fuer einen Stop fuers Fort auf dem Felsen, mehr nicht....

Trivandrum: Fand ich gut fuer die ersten 2 Tage Indien- war irgendwie Indien light im Nachhinein betrachtet...

Auch gut gefallen hat mir Mahabalipuram ein paar km zw Chennai und Pondicherry. Nicht fuer den Strand, der ist dreckig, aber fuer die Tempel...

Frag wenn Du was wissen willst!
0

Jens

« Antwort #13 am: 23. Mai 2012, 13:06 »
Hallo Djmuh,

wollte mal nachfragen, ob ich bei dem beantragen des Visums schon etwas beachten muss, damit ich überhapt in den Süden Indiens (Chenmai) reisen darf???

Grüße Jens
0

djmuh

« Antwort #14 am: 03. Juni 2012, 08:45 »
Hey Jens,

du kannst bei der Beantragung des Visum schon angeben, dass du auf die Andamanen willst. Das läuft ähnlich wie mit dem Permit für Sikkim. Ich glaube aber, du bekommst trotzdem nur zwei Wochen und kommst also nicht um das Immigration Office herum wenn du länger bleiben willst - und das wirst du ;)

Sind die Andamanen bei dir gesetzt?

LG

djmuh

btw: der neue Link http://www.and.nic.in/
0

Tags: andamanen nicobaren