Thema: Fotos unterwegs (FlickR, Picasa, Panoramio,Blog)  (Gelesen 2130 mal)

Ronnyhimself

« am: 27. August 2009, 14:50 »
Hallo Leute,

ich wollte mal Fragen welche Online Foto Dienste ihr verwendet und was die Vor- und Nachteile sind.
Ich hab ja meinen Blog auf eigenem Webspace und da 10GB Speicherplatz. Ich hab auch gesehen, dass die Bilder auf Google Earth von Panoramio kommen. Flickr und Picasa hab ich selber noch nie verwendet.

Sollte man sich da jeweils einen Account zulegen, oder komm ich mit meinem Blog gut klar?

Gruss ronny
0

After Backpacking

« Antwort #1 am: 28. August 2009, 03:52 »
Hallo Ronny,

Also ich benutze waehrend meiner Reise Picasa, und bin bisher sehr zufrieden. Das schoene ist das man via Plugins das ganze einfach in den Wordpress Blog einbinden kann (Plugin Shashin). Die Anwendung ist recht easy. Und bisher war auf fast jedem Internet Rechner in Suedamerika auch die Bildbearbeitungs-Software Picasa installiert, was das ganze noch einfacher macht. Solltest du schon ueber einer Goggle Account verfuegen, ist das Google Picasa Web Album automatisch schon hinterlegt. Nachteil ist vielleicht das nur 1GB Speicherplatz zur Verfuegung steht (in der Standard Version).

Flickr geht natuerlich auch, doch hier finde ich die Oberflaeche zu ueberladen, aber auch dies laesst sich recht easy in den Blog einbinden. Die Kosten von Flickr sind auch ein Nachteil.

Zu Panoramio kann ich nichts sagen.
Alternativ kannst du natuerlich auch alle Bilder auf deinem Webpace verwalten, ist aber recht umstaendlich zu handeln, die FTP Software kannst du natuerlich ueber einen USB Stick starten. Doch manchmal sind die Ports dicht.

Soweit mal ein kurzer Abriss.
Gruss aus Bogota
Tobi
0

xemle

« Antwort #2 am: 08. Dezember 2009, 09:16 »
Hallo Ronny,

ich benutze (und schreibe) www.phTagr.org waehrend meiner Weltreise und ist genau das richte fuer mich. Ich kann damit Fotos und Videos verwalten, taggen, Zugriffe verteilen und sogar die GPS logs von meinem Sony GPS Logger GPS-CS1KA mit den Bildern verlinken. Auch normales Geo taggen ist damit moeglich. So habe ich zum einen einen Blog und zum anderen die Bildergallerie.

Den Vorteil den ich gegenueber FlickR, Picasa u.a. sehe, dass man die Auswahl der Bilder anhand der Tags und Kategorien besser einschraenken kann, was die Bilderflut bei einer Weltreise fuer den Betrachter interessanter macht. Und eine eingebaute Slideshow macht das Betrachten der Bilder auch komfortabel. Desweiteren kann man die Bilder im Origial hoch und auch wieder runtergeladen und die Tags werden in die Bilder geschrieben, so dass Freunde Deine Bilder mit Tags weiterbenutzen koennen.

Und waehrend ich vor einem langsamen Internet sitze, lade ich nur verkleintere Bilder hoch (mit http://www.rw-designer.com/picture-resize) und kann die spaeter durch die Originale ersetzen, wenn es schnelleres Internet oder ich wieder zu Hause bin. Das macht die ganze Sache waehrend der Reise interessanter, da meine Freunde schneller Bilder von heute zu sehen bekommen, ohne dass ich doppelte Arbeit spaeter habe.

Zwar ist phTagr eigentlich eine frei Software fuer einen LAMP Server, doch lasse ich meine Gallery unter photos [dot] phtagr [dot] org laufen und wer Lust hat bekommt dort beim Registrieren auch 1 GB frei.

Gruesse Xemle
0

Tags: fotos picasa flickr