Thema: Visa fuer Russland und die Mongolei in China beantragen  (Gelesen 4748 mal)

wwwalker

Liebe Reisenden,

wer von Euch kann uns Informationen zur Beschaffung des mongolischen und russischen Visums in China geben?

Wir fliegen am 4.8. von Hanoi nach Hong Kong und muessen uns dort erstmal das China-Visum besorgen, was ja ansich kein Problem sein sollte. Wir wollen dann durch China reisen und Mitte September mit der Transmongolischen Eisenbahn von Peking ueber Ulan Bator nach Moskau fahren und benoetigen fuer beide Laender idealerweise je ein 30 Tages Touristenvisum.

Wo koennen wir diese Visa am schnellsten und einfachsten bekommen? Hong Kong, Shanghai oder Peking?

Vielen Dank fuer aktuelle Informationen,

Caroline und Heiner
0

wwwalker

« Antwort #1 am: 03. Oktober 2009, 07:11 »
Hallo zusammen! Wieder einmal beantworten wir unsere Frage selbst  ;D

Visum fuer China:
In Hongkong ganz einfach zu bekommen. Agenturen oder Hostels helfen bei der Organisation und innerhalb eines Tages hat man seinen Pass mit dem Visum wieder. Und das Beste ist, dass man ein Dreimonatsvisum mit Doubleentry bekommen kann. Das gibts fuer China unseres Wissens woanders nicht.

Visum fuer die Mongolei:
In Hongkong gibts keine Mongolische Botschaft, nur in Peking sind die Mongolen diplomatisch vertreten. In Peking bekommt man das Visum recht einfach direkt bei der Mongolischen Botschaft. Tag 1- Morgens Antragsformular und Pass abgeben, Tag 2- Mittags Pass mit Visum abholen. 30 Tage, Singleentry.

Visum fuer Russland:
Jetzt wirds tricky. Als Deutscher bekommt man in Peking kein Touristenvisum fuer Russland, ausser man hat eine Arbeitserlaubnis in China (Polnische Staatsbuerger z.B. dagegen bekommen das Visum auch ohne Arbeitserlaubnis). In Peking kann man als Deutscher lediglich ein 10 taegiges Transitvisum beantragen, wofuer man alle Tickets nach Russland und aus Russland wieder raus vorweisen muss. 10 Tage sind gerade genug um mit der Transsib durchs Land zu rasen, kurz dem roten Platz Hallo zu sagen und dann wieder auszureisen.

In Hongkong dagegen bekommt man ein Touristenvisum mit maximal 30 Tagen Laufzeit. Allerdings braucht man einen Einladungsbrief mit Reiseplan von einer russischen Agentur. Bei manchen Agenturen bekommt man diesen nur, wenn man teure Pakete bucht, andere Agenturen helfen gegen eine Gebuehr und stellen die Einladung und einen (falschen) Reiseplan aus. Es gibt einen Expressservice und mit allen Unterlagen bekommt man seinen Pass mit Visum nach einem Tag wieder.
Das Visum wird genau auf den Zeitraum des Reiseplans abgestimmt, so dass der Tag der fruehestmoeglichen Einreise und der Tag der spaetesten Ausreise bereits beim Aufstellen des Reiseplans mit der Agentur genau besprochen werden muessen! Wie gesagt, maximal 30 Tage.

In der Mongolei, Ulan Bator, bekommt man als Deutscher auch nur ein Transsitvisum. Hier allerdings nur noch mit 7 Tagen Gueltigkeit.

Wir haben uns in Peking ueber eine Agentur einen Einladungsbrief samt Reiseplan besorgt und diesen dann mitsamt unseren Paessen von Ulan Bator aus nach Hongkong geschickt. Dort hat uns eine Agentur tatsaechlich ein russisches Touristenvisum besorgt und unsere Paesse wieder zurueckgeschickt. Die Kosten hierfuer: geschlagene 255 Euro pro Person!!! (inklusive Einladung, Reiseplan, Visagebuehren und Kurier).

Dringende Empfehlung also:
Sofern moeglich das russische Visum bereits daheim besorgen.
Oder direkt bei der russischen Botschaft in Hongkong!
Ansonsten wirds teuer bis unmoeglich.
5

vadasworldtrip

« Antwort #2 am: 17. August 2012, 12:19 »
DANKE :-)
0

MarkH

« Antwort #3 am: 05. September 2012, 18:16 »
Weiß einer aktuell, wie die Situation ist?

Ich habe die selbe Route vor:
Im April will ich von Japan  nach China und dann Transib nach Moskau.

Ich kann leider nicht schon hier alles besorgen, da ich ab Januar in Südamerika bin und zumindest das China Visum nur 50 Tage vorher gültig ist.
0

Norbert

« Antwort #4 am: 21. Dezember 2012, 10:21 »
Hallo wwwalker,

vielen Dank für die klaren Antworten, auch wenn sie bereits von 2009 sind. Ich bin auch ab Anfang Januar in Asien und möchte Mitte April mit der transmongolischen Eisenbahn von Peking bis St. Petersburg fahren. Leider wurde gestern mein entsprechender Visumsantrag für Russland in Berlin abgelehnt, da man dieses genauso wie für China und die Mongolei maximal 90 Tage vorher beantragen kann.

Laut deiner Aussage klingen die Voraussetzungen für ein russisches Visum in Hong Kong ähnlich wie in Deutschland. Ich nehme mal an, dass du mit Reiseplan den Voucher meinst, den man bei Beantragung einer russischen Einladung bei einem russischen Dienstleister gleich mitbekommt. Diese beiden Dokumente habe ich ja schon bereits. Würde dann versuchen einen Visumsstop in Hong Kong einzuplanen.

Genauso wie MarkH würde ich gerne wissen ob die Aussage von wwwalker noch aktuell ist. Kann dieses jemand hier bestätigen?   
0

Tags: russland visum