Thema: Probleme mit Osterinsel-Stempel im Reisepass  (Gelesen 3047 mal)

Wookie

« am: 14. Juli 2009, 18:10 »
Hallo zusammen!

Ich habe gerüchteweise mal gehört, das ein Stempel der Osterinseln im Reisepass Probleme bei der Einreise machen kann - insbesondere bei Reisen in die USA. Der (durchaus nachvollziehbare) Grund ist dass der inoffzielle Stempel (sind ja kein eigenes Land) den Pass ungültig machen soll.

Hat jemand darüber was gehört oder ist selbst mit einem Isla de Pascua Stempel unterwegs?

Grüße
Wookie
0

Stecki

« Antwort #1 am: 14. Juli 2009, 18:16 »
Hallo zusammen!

Ich habe gerüchteweise mal gehört, das ein Stempel der Osterinseln im Reisepass Probleme bei der Einreise machen kann - insbesondere bei Reisen in die USA. Der (durchaus nachvollziehbare) Grund ist dass der inoffzielle Stempel (sind ja kein eigenes Land) den Pass ungültig machen soll.

Hat jemand darüber was gehört oder ist selbst mit einem Isla de Pascua Stempel unterwegs?

Grüße
Wookie

Was wäre dann wenn man sich am Checkpoint Charlie den DDR-Touristempel in den Pass machen lässt? Der ist ja auch ungültig.
0

karoshi

« Antwort #2 am: 14. Juli 2009, 18:20 »
Gleiches würde für den Fin-del-Mundo-Stempel aus Ushuaia, Argentinien gelten -- oder für den Galapagos-Stempel. Mit beiden bin ich jahrelang ohne Probleme durch die Welt gereist (zugegebenermaßen nicht in die USA). Die Osterinsel ist darüber hinaus sogar ein offizieller chilenischer Ein-/Ausreisepunkt mit internationalem Flughafen.

LG, Karoshi
0

Jens

« Antwort #3 am: 14. Juli 2009, 21:30 »
Oder mein Stempel aus Zansibar, denn das gehört eigentlich zu Tansania!! :D
0

Stecki

« Antwort #4 am: 14. Juli 2009, 22:21 »
Ausserdem wurde zumindest als ich in die USA eingereist bin lediglich die nächste freie Seite im Pass gesucht. Das war denen sowas von egal was da für Stempel drin sind.
0

karoshi

« Antwort #5 am: 15. Juli 2009, 07:06 »
Oder mein Stempel aus Zansibar, denn das gehört eigentlich zu Tansania!! :D

[besserwiser_mode on]Zansibar ist allerdings ein autonomes Gebiet, der Stempel ist damit auch offiziell ein Einreisestempel.[/besserwisser_mode off] ;)
0

Jens

« Antwort #6 am: 15. Juli 2009, 18:14 »
Oder mein Stempel aus Zansibar, denn das gehört eigentlich zu Tansania!! :D

[besserwiser_mode on]Zansibar ist allerdings ein autonomes Gebiet, der Stempel ist damit auch offiziell ein Einreisestempel.[/besserwisser_mode off] ;)
Schon, aber einen Ausreisestempel bekommt man nicht, daher könnten sie sich deinEinreisestempel auch sparen....Aber ich finde, dass der Stempel gut aussieht ::)
0

Wandelstern

« Antwort #7 am: 17. Juli 2009, 20:03 »
Auf der Osterinsel gibt es einen normalen chilenischen Einreise- oder Ausreisestempel. Da sind keinerlei Probleme zu erwarten.
0

Wookie

« Antwort #8 am: 18. Juli 2009, 17:55 »
Auf der Osterinsel gibt es einen normalen chilenischen Einreise- oder Ausreisestempel. Da sind keinerlei Probleme zu erwarten.
Ich hab mich da vielleicht unklar ausgedrückt ;D Ich meine natürlich nicht den offiziellen chilenischen Stempel den man bei der Einreise von Papetee aus bekommt, sondern drei ganz nett aussehende Stempel die man sich auf der Post in den Reisepass stempeln lassen kann.

Denke eigentlich auch nicht, dass man Probleme bekommt (außer die Zöllner wollen Probleme machen), hatte das Gerücht aber wie gesagt gehört...

Sers
Wookie
0

Tags: