Thema: Problem mit Tollwut Impfung in Deutschland  (Gelesen 10876 mal)

newsoleil

« am: 09. Juli 2009, 20:11 »
Hallo Allerseits,

Die Route für meine Weltreise steht schon fest. SOA, Australien und Südamerika soll es sein.
Ich habe alle Flüge gebucht und soweit fast alle Ausrüstungen besorgt. Im November soll es los gehen und ich bin nur noch glücklich und zähle jetzt die Tage.
Nur das Thema Impfung bereite mir Magenschmerzen. Nicht wegen das Geld (auch wenn das eine ganze Menge ist und meine Versicherung sich zurzeit quer steht, was die Kostenerstattung angeht), sondern wegen der Tollwut-Impfung.

Ich habe erfahren, dass der Impfstoff zurzeit gar nicht verfügbar ist, da die Firma mit der Produktion nicht nachkommt. Das geht schon seit Monaten und meine Apothekerin bezweifle, dass der Impfstoff in den nächsten drei Monaten wieder verfügbar sein wird.  :'(
Da mein erstes Reiseziel Thailand sein wird, habe ich mir überlegt in Bangkok mich impfen zu lassen. Was haltet ihr von dieser Idee? Ist es überhaupt möglich sich dort impfen zu lassen?
Zurzeit fällt mir keine andere Möglichkeiten ein. Ich weiß jetzt gar nicht, was ich machen soll. Für weitere Vorschläge wäre ich sehr dankbar.
LG,
newsoleil
0

karsten

« Antwort #1 am: 09. Juli 2009, 22:19 »
Moin,

ich hab gerade die zwei, der drei, Tollwut Impfungen hinter mir (Rabipur). Mein Hausarzt hat mir ein Privatrezept ausgeschrieben, damit zur Apotheke und die haben es dann besorgt. Die meinten wohl auch zum Arzt das es zur Zeit nicht vorhanden ist, haben es dann aber doch innerhalb von einer Woche besorgt.
Also denke ich mal das deine Apotheke das auch besorgen kann.

Grüße,
Karsten
0

newsoleil

« Antwort #2 am: 09. Juli 2009, 23:19 »
Hallo,

ich war heute bei 6 verschiedene Apotheken in meiner Gegend. Alle haben mir gesagt, dass es zur Zeit nicht möglich sei die Impfstoffe zu besorgen. Ich habe auch versucht online die Produkte zu bestellen. Leider ging es auch nicht.
0

djmuh

« Antwort #3 am: 09. Juli 2009, 23:53 »
Guten Abend,

also ich habe meine drei Tollwut-Impfungen vor einem Monat bei einem Tropenarzt in Frankfurt abgeschlossen. Der hat in der Regel alle Impfstoffe (auch Tollwut) vorrätig. Wenn es also per Rezept in der Apotheke nicht klappt, ist das vielleicht eine Option.

Liebe Grüße

djmuh
0

Hardliner

« Antwort #4 am: 10. Juli 2009, 01:06 »
Hallo,

ich hatte ein ähnliches Problem, habe auch mehrere Apotheken und selbst einen Tierarzt kontaktiert, aber keine Chance.

Gelöst habe ich es durch ein Tropeninstitut (Tübingen), dort hat es immer Impfstoffe vorrätig.
Falls du online keinen Impfstoff bekommst, musst du wohl in den sauren Apfel beißen und 3 mal zum nächsten Tropeninstitut fahren (am besten zuvor anrufen). Tollwut und Japanische E. (eventuell für SOA) kann man dort zusammen machen.

Viel Glück
0

newsoleil

« Antwort #5 am: 10. Juli 2009, 07:41 »
Hallo,

Das Tropeninstitut (in München) war meine erste Anlaufstelle. Die Leute dort haben mir ein Rezept gegeben und gemeint ich müsse mir die Impfstoffe selber besorgen.  :-[
Wieviel würde mir die Impfung in SOA denn kosten?
0

Jens

« Antwort #6 am: 10. Juli 2009, 08:10 »
... Tropenarzt in Frankfurt ...
Liebe Grüße
djmuh
Hallo djmuh,
bei welchen Tropenarzt warst du in Ffm???? Würde mich interessieren!
Grüße Jens
0

djmuh

« Antwort #7 am: 10. Juli 2009, 09:58 »
Hallo Jens,

also dazu muss ich sagen, ich kannte den Arzt vorher nicht und er wurde mir auch nicht empfohlen. Ich bin über google auf ihn gestoßen. Ich dachte mir, als Vertragsarzt der Lufthansa und Gelbfieberimpfstelle kann das nicht so verkehrt sein. Die Praxis ist zwar ein Altbau aber gut frequentiert. Er selber ist ziemlich locker drauf, allerdings nicht jeden Tag da, da er selber gerne reist, also unbedingt vorher anrufen.  ;)

Dr. med. G. Weigand
Facharzt für Allgemeinmedizin - Tropenmedizin - Gelbfieber-Impfstelle
Vertragsarzt der Deutschen Lufthansa AG
Habsburgerallee 48
60385 Frankfurt/M.
Tel. 069 / 499 04 85
http://www.tropenmedizin-frankfurt.com/

Das ist im Stadtteil Bornheim. Vom Hauptbahnhof aus kommst du da relativ einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln hin. Einfach die U-Bahn Linie U6 oder U7 bis Haltestelle 'Zoo' und von da mit der Straßenbahn zur Haltestelle 'Habsburgerallee/Wittelsbacherallee'. Von da sind es nur 2 Minuten zu Fuß.

Die Impfstoffe waren alle vorrätig. Insgesamt war ich dreimal da. Bei den Tollwut-Impfungen habe ich jeweils auch noch weitere Impfungen erhalten. Die Kosten insgesamt beliefen sich auf 307,- €, die hat aber meine Krankenkasse erstattet. Die Zahlung vor Ort geht bar oder per EC Karte.

Ich habe für meine Impfungen inklusiv Beratung bezahlt:
Hep A - Havrix - 58,- €
Thypus - Typhim-Vi - 30,- €
Tollwut - Rabipur - 63,- € / Injektion
Gelbfieber - Stamaril - 30,- €

Ich hoffe ich konnte helfen.

Liebe Grüße

djmuh
0

Jens

« Antwort #8 am: 10. Juli 2009, 22:00 »
Ja danke!! Meine Gelbfieberimpfung habe ich vor zwei Jahren beim Stadtgesundheitsamt machen lassen, aber mit der Tollwut werde ich mir merken!! Danke :)
0

Niels

« Antwort #9 am: 11. Juli 2009, 01:32 »
Hallo,

vielleicht ein "Geheimtipp".

Ich war diese Woche beim Globetrotter in Köln und wurde in der ansässigen Arztpraxis auch auf den Tollwut Engpass hingewiesen. Mir wurde daraufhin angeboten, aufgrund meiner baldigen Abreise, die Impfung im Voraus zu bezahlen und somit für mich zu "sichern".
Der Globetrotter könnte im Zweifelsfall - sofern überall Arztpraxen mit im Gebäude sind - also eine Option sein um die Impfung zu bekommen.

schönen Gruß,
Niels
0

Baerbelz

« Antwort #10 am: 23. Juli 2009, 14:57 »
ich hab auch das gleiche problem, habe die ersten beiden tollwut impfungen und die dritte ist nicht verfügbar, erst wieder in 6 wochen;
man kann aber, wenn man vorweist dass es dringend notwendig ist (z.b. nachweis für freiwilligenarbeit/ praktikum etc) den impfstoff sofort bekommen! als nachweis reicht vielleicht auch ein schon ausgestelltes visum.
0

Bea

« Antwort #11 am: 27. August 2009, 07:28 »
Ich habe mich gestern auf den Weg gemacht, meinen Impfstoff zu organisieren und habe folgendes erfahren:

Ich habe in mehreren Apotheken rumtelefoniert und die vierte hat mir dann den "Stoff" besorgen können.
Sie erklärten mir, dass aufgrund der recht aufwendigen Herstellung die Apotheken nur bestimmte Kontingente bekommen und wenn die wegbestellt worden sind, bekommt man bis zur Lieferung der nächsten Charge nix mehr.

Tip: In Online-Apotheken dürfte man teilweise auch noch Glück haben! Ich habe jedenfalls gestern eine gefunden, die mir meinen Impfstoff hätte liefern können.
0

kinesias

« Antwort #12 am: 28. August 2009, 04:38 »
Mein Tip: lass die Tollwutimpfung einfach weg. Generell denke ich das man etwas kritischer und überlegter mit dem Thema Impfung umgehen sollte und nicht einfach alles blind impfen sollte. Klar um Tetanus kommt man nicht rum wenn ans Reisen geht, Hepatitis ebenso wenig. Gelbfieber, Typhus und Cholera jenachdem in welches Gebiet man reist auch nicht. Aber Tollwut? Das Dir von den meisten Ärzten dazu geraten wird ist klar - die verdienen Ihr Geld damit (wobei ich hier jetzt keinen vor den Kopf stossen möchte). Von der Pharmaindustrie ganz zu schweigen...
Solange Du nicht vorhast unterwegs im Tierbereich zu arbeiten, oder zu den Menschen gehörst, die jeden wilden daher gelaufenen Hund oder sonstiges Tier streicheln müssen, ist die Tollwutimpfung meiner Meinung nach nicht nötig. Man kann das Risiko sicherlich nie ganz ausschliessen, aber das kann man im Strassenverkehr noch viel weniger und die Wahrscheinlichkeit das Dir dort was zustösst ist wesentlich höher als die Wahrscheinlichkeit sich mit Tollwut zu infizieren. Aber letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden.

Grüsse aus New York
0

karoshi

« Antwort #13 am: 28. August 2009, 08:57 »
Tollwut ist eine der wenigen Krankheiten (mir fällt sonst nur noch Tetanus ein), wo man nachimpfen kann, wenn der Verdacht besteht, dass man sich infiziert hat. Das muss dann allerdings schnell gehen (wenige Tage), sonst endet die Sache in 100% der Fälle tödlich.

Ich selbst habe mich bis jetzt nur einmal vorsorglich impfen lassen, und zwar vor einer Indien-Reise, wo wir vorher schon wussten, dass wir in den Karni-Mata-Tempel gehen. Barfuß natürlich, eh klar. :D

LG, Karoshi
0

curi

« Antwort #14 am: 28. August 2009, 20:59 »
Wir waren heute beim Tropenarzt und der hat auch gemeint dass die Tollwutimpfung nicht unbedingt notwendig ist, da sie auch nachträglich gemacht werden kann und das der hohe Preis dieser Impfung nicht rechtfertigt! Nach dem Verdacht auf eine Infektion einfach unbedingt sofort einen Arzt aufsuchen und dann einen Monat für die nachträglichen Impfungen (fünf?) einberechnen!     
0

Tags: