Thema: Myanmar/Burma  (Gelesen 1387 mal)

laCriiis

« am: 16. März 2009, 15:43 »
Hallo zusammen...

Neulich war ich  mit einer Kollegin weg, welche in Burma war und mir absolut davon vorgeschwärmt hat. Nuuun, mich hat's nun auch ein bisschen gepackt, und ich bin mir schwer am überlegen, während meiner 3 Monaten SOA noch nach Burma zu reisen. Ich bin über die politische Situation informiert, weiss also, dass ich in ein diktatorisch regiertes Land reisen werde und kann dies mir (und allen anderen) gegenüber auch vertreten.

Nun: Ich, Frau, alleine - sollte kein Problem sein, oder? Ich weiss, solche Fragen stellen sich immmmer wieder. Nur, Burma ist ja (noch) nicht so wirklich auf den Tourismus ausgerichtet, keine Ahnung ob die Situation in Burma diesbezüglich ähnlich ist wie im Rest von SOA.

Jaa, und nun, alle die Burma schon bereist haben - begeistert mich:) Irgendwelche richtige Geheimtipps???? Wobei ja noch so vieles in Burma als 'Geheimtipps' bezeichnet werden kann...

Ich würde entweder länger in Asien bleiben oder meine Thailand-Beach-Zeit nach Burma verschieben. Also würde ich an STelle der Süden Thailands (inkl. Strände) die Strände von Burma bereisen. Finde ich in Burma ähnliche Traumstrände wie in Thailand? Diesbezüglich habe ich leider fast keine Infos im internet gefunden... Was meint ihr?

Ich würde von BKK nach Yangon und retour fliegen - reicht es (preistechnisch gesehen), wenn ich den Flug und das Visum in BKK selbst ein paar Tage vorher organisiere??

Ich LIEBE das Planen meiner Reise so sehr - mir kommen immer neue Ideen - und das beste ist: da ich OneWay-Flüge habe und ich mir die nach und nach zusammenkaufe, kann ich im Moment so weiterplanen wie es mir beliebt, ohne irgend ein festes Ticket umbuchen zu müssen... Und in meinem Fall sind die OneWay-Flüge billiger als die RTW-Ticket, die ich mir angesehen habe...:)

Ich wünsche euch einen schönen Tag - und hoffe, in DE ist heute auch der Frühling eingebrochen!!!

Lg, christine
0

killerloop23

« Antwort #1 am: 18. März 2009, 21:50 »
Kann dir nicht helfen, gebe nur meinen Senf dazu ab um das Thema zu abonieren, da ich selber im Sommer in SOA unetrwegs sein werde und auch gerne nach M/Burma gehen würde. (Im Rough Guide ist das Land als polit. Statement nicht enthalten)....
0

karoshi

« Antwort #2 am: 18. März 2009, 22:47 »
Mein "Geheim"tipp: Nachmittags zur Shwedagon-Pagode gehen (am besten Sonntags, wenn besonders viel los ist) und bis zum Sonnenuntergang bleiben. Die Shwedagon steht nämlich auf einem Hügel, und wenn das letzte Sonnenlicht über der ansonsten schon im Dunklen liegenden Stadt diese 100m hohe goldene Stupa trifft... Das gehört zu den beeindruckendsten Dingen, die ich in meinem Leben gesehen habe.

Soweit ich weiß, gibt es in Myanmar übrigens nicht so schöne Strände wie in Thailand, und sie sind überhaupt nicht touristisch entwickelt.

LG, Karoshi


@Killerloop: Du kannst ein Thema auch ohne zu Antworten abonnieren, wenn Du unten auf den Button 'Benachrichtigen' klickst.
1

killerloop23

« Antwort #3 am: 19. März 2009, 09:14 »
Mein "Geheim"tipp: Nachmittags zur Shwedagon-Pagode gehen (am besten Sonntags, wenn besonders viel los ist) und bis zum Sonnenuntergang bleiben. Die Shwedagon steht nämlich auf einem Hügel, und wenn das letzte Sonnenlicht über der ansonsten schon im Dunklen liegenden Stadt diese 100m hohe goldene Stupa trifft... Das gehört zu den beeindruckendsten Dingen, die ich in meinem Leben gesehen habe.

Soweit ich weiß, gibt es in Myanmar übrigens nicht so schöne Strände wie in Thailand, und sie sind überhaupt nicht touristisch entwickelt.

LG, Karoshi


@Killerloop: Du kannst ein Thema auch ohne zu Antworten abonnieren, wenn Du unten auf den Button 'Benachrichtigen' klickst.

Wieder was gelernt  ;D in 2facher Hinsicht. Deine Beschreibung des Sonnenuntergangs klingt traumhaft!
0

karoshi

« Antwort #4 am: 19. März 2009, 14:22 »
Ich würde von BKK nach Yangon und retour fliegen - reicht es (preistechnisch gesehen), wenn ich den Flug und das Visum in BKK selbst ein paar Tage vorher organisiere??
Das Visum bekommst Du auf jeden Fall kurzfristig in Bangkok. Wie die Auslastung der Flüge sein wird, kann ich nicht sagen. Es gibt aber mehrere Airlines, die Bangkok-Yangon fliegen (Thai Airways, Air Asia, Myanmar Airways International, Air Bagan, Bangkok Airways), so dass vermutlich auch kurzfristig etwas zu einem akzeptablen Preis zu bekommen ist. Es ist ja auch nur ein einstündiger Flug, da werden sich etwaige Preisdifferenzen im Rahmen halten.

LG, Karoshi
0

sonnenkind27

« Antwort #5 am: 24. März 2009, 14:30 »
hallo,
war vor 2 jahren in burma mit dem rucksack unterwegs. war wirklich überhaupt kein problem - auch nicht als alleinreisende frau! wirklich hab mich immer und überall sicher gefühlt. die Burmesen sind wahnsinnig freundlich und hilfsbereit. Sie freuen sich über Touristen! und die Kulturdenkmäler dort sind einmalig! war wirklich ein wunderschöner urlaub dort! - strände hab ich keine besucht. wenn du in burma unterwegs bist, musst du wissen, dass du mit öffentl. bussen sehr sehr viel zeit einplanen musst. so ein ausflug zum beach kann da schnell zur tagesreise werden! ich selbst bin innerhalb burmas 2x geflogen (yagon - mandalay und bagan - yagon).
ausserdem kann ich dir laos noch sehr empfehlen. da war ich grad und bin von natur, landschaft und essen begeistert! essen ist in burma nicht so klasse... beide länder (laos und burma) sind touristisch noch nicht so erschlossen und überlaufen wie thailand! also je nachdem was du suchst...
lg und viel viel spass....
claudia
0

laCriiis

« Antwort #6 am: 24. März 2009, 14:40 »
das tönt ja alles so cool!! ihr habt mich echt überzeugt, noch einen abstecher nach myanmar zu machen. werde den trip aber dann wohl von thailand aus organisieren - damit ich spontan bleiben kann.

vielen dank für die vielen guten und informativen antworten!

lg, christine
0

Tags: