Thema: Mexiko, Guatemala, Belize  (Gelesen 346 mal)

Juliano

« am: 13. Februar 2017, 10:08 »
Hello, wir haben unseren Plan für Peru und Bolivien wohl über den Haufen geworfen(da wir doch unbedingt auch Strand möchten...) und tendieren nun zu vier Wochen Mexiko, Guatemala, Belize...

Als Route haben wir die beiden im Blick

https://viel-unterwegs.de/backpacking-mexiko-belize-guatemala/

http://aworldkaleidoscope.com/reiseroute-mexiko-belize-guatemala/

favorisieren aber die zweite in umgekehrter Reihenfolge, sprich die Landung in Guatemala und Rückflug ab Cancun, da wir am Ende Strand, statt Guatemala möchten. Was meint ihr dazu? Ist die Route für vier Wochen ok? Wenn wir mehr Infos haben, würde die Route noch etwas angepasst werden...

Evtl. zum Abschluss ein One-Day-Stopover noch in Miami (bietet sich aufgrund des Flugpreises an).

Vielen Dank schonmal.

Grüße
Julian
0

Kama aina

« Antwort #1 am: 13. Februar 2017, 10:19 »
Sprunghaft! ;-)

Also die Mädels haben es ja schon gut formuliert! Wenn sie es in weniger Zeit schaffen, warum solltet ihr in 4 Wochen damit Probleme bekommen? Denke das sollte schon alles gut passen! Und sicherlich auch ne schöne Route! Viele hier sind nicht wirklich begeistert von Belize, aber denke da sollte jeder sich ein eigenes Urteil bilden!

Wenn es ohne Probleme machbar ist, warum nicht noch nen Tag in Miami rumhängen und vielleicht noch was shoppen! Oder wollte ihr euch Miami anschauen?
0

Juliano

« Antwort #2 am: 13. Februar 2017, 10:25 »
Ups verdammt, ich hab Miami geschrieben weil das bei einem anderen FLug war.... unser Zwischenhalt ist aber Atlanta :D
0

Kama aina

« Antwort #3 am: 13. Februar 2017, 10:35 »
Kommt ja aufs gleich raus! :-) Shopping oder Sightseeing, oder irgendwie beides!?
0

Vombatus

« Antwort #4 am: 13. Februar 2017, 14:41 »
Finde von der Zeit her sollte das passen.

Vielleicht knappe zwei Wochen Guatemala abchecken (mit mehr Stops als in der Route eingezeichnet) und Belize (kurzer halt). Die restliche Zeit in Mexiko. Oder, irgendwie anders, Mexiko gibt sehr viel mehr her.  ;)

Ihr könntet euch in Mexiko auch ein Mietwagen holen und unabhängiger unterwegs sein. Strand und Landesinnere verbinden.
Irgendwo gibt es diesbezüglich auch ein Thread mit Erfahrungsbericht.
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=13861.msg94818#msg94818
und
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=13676.msg94830#msg94830

EDIT:
Wann fahrt ihr? Ende Oktober – November?
Wie sieht es denn mit dem Wetter aus?
http://www.beste-reisezeit.org/pages/amerika/mexiko/cancun.php
0

Juliano

« Antwort #5 am: 14. Februar 2017, 08:32 »
oh sehr cool, auch ne geile Idee... :)

wir starten wohl so zum 20. Oktober nach Guatemala und sind dann bis 20.11. on Tour. Evtl. auch eine Woche früher oder später los, aber voraussichtlich zu diesem Zeitraum, also 20.10. bis Rückflug 18.11. (Landung 20.11.)

Und Atlanta soll eigentlich vor allem für Shopping genutzt werden :)
0

Worldonabudget

« Antwort #6 am: 14. Februar 2017, 09:00 »
Finde das eine sportliche, aber durchaus machbare Route. Würde mich an deiner Stelle eher an der Route von Steffi orientieren, da ich diese deutlich besser finde und diese vor allem auch die Highlights aus Guatemala abdeckt.

Noch ein paar Anmerkungen zu der Route:

  • In der Nähe von Tulum auch mit Schildkröten in Akumal schnorcheln gehen
  • Caye Caulker sollte man sich schon in Belize angucken, aber ich finde es überbewertet und teuer. Also nicht zu viel Zeit dort planen ;)
  • Einen Stopp in San Ignacio machen und die ATM Caves besuchen. Hätte das fast nicht gemacht und sicherlich schwer bereut und keiner weiß, wie lange diese noch für Touris zugänglich sein werden.
  • Die Stationen in Guatemala kann man mMn in sehr zügigem Tempo innerhalb von 8 - 10 Tagen machen, was nützlich wäre, um mehr Zeit in Mexiko zu haben
  • Würde als letzte Station dann auf der Isla Holbox die Karibik genießen ;) Scheint momentan zwar sehr gehyped zu werden, aber ich finde es deutlich angenehmer als Cancún oder alles andere dort in der Nähe!

0

michelaufreise

« Antwort #7 am: 14. Februar 2017, 10:41 »
Ich würde niemanden der schon schöne Inseln gesehen hat caye coulker vorschlagen.
Dieses A........ Im Hotel wusste ganz genau warum er das Geld für zwei Nächte im Vorraus haben wollte. 
Was für eine scheis Insel.
An einer Stelle kamst du ins Wasser gehen da liegen aber die besoffennen back Packer die das 6 US Dollar bier saufen.
Und dann die Preise grausames Loch.
Was für euch vielleicht interessant ist sarteneja.
Dort fand ich es erholsam. Hat mir gut gefallen.
Wenn es euch Inteessiert könnt ihr von caye coulker mit dem Boot dorthin und seit dann fast in Mexico. Ihr spart Zeit für die Rückfahrt nach Belize Cityund Bootsfahrt. Wäre ein alternativer Routen Vorschlag.

Zum Thema Baden solltest du die halt deine Gedanken machen was du suchst. Das schrecklich zugebaute Stück von Tulum bis Cancun. ?! Dann Google mal Bilder und schau dir die Preise an.
Hoolbox ist ein guter Vorschlag. Ich pers. Würde die Ruhe suchen und für Die letzten Tage nach Rio lagartos fahren und von da an die benachbarten traumstrande ohne jeglichen Touristen.

0

Juliano

« Antwort #8 am: 14. Februar 2017, 11:49 »
Isla Holbox, Akumal, Rio Lagartos und Sarteneja sehen echt sehr geil aus, die voll überlaufenen und überteuerten Dinger brauchen wir eigentlich echt nicht. Wir möchten auf jeden Fall die Touristenhochburgen meiden und ziehen da doch eher zumindest "einigermaßen" Ruhe und das Paradise-Feeling vor :)
0

michelaufreise

« Antwort #9 am: 14. Februar 2017, 12:04 »
Ich würde mich fragen ob ich von tikal nicht nach san cristobal Palenque und Aqua azul fahre und von da ans Wasser nach Mexico ( Laguna bacalar)
Aus meiner Sicht interessanter.
0

Juliano

« Antwort #10 am: 16. Februar 2017, 07:29 »
Sieht auch sehr geil aus... ich merk schon, die 4 Wochen sind wohl wieder mal eindeutig zu kurz... :-)
0

Tags: