Thema: Doppelte Kreditkartenbelastung Delta Air Lines  (Gelesen 336 mal)

Cadeleya

« am: 31. Oktober 2016, 12:16 »
Hallo zusammen,

vor zwei Wochen habe ich Flüge gebucht und einige Tage später gesehen, dass die Abbuchung meiner Kreditkarte doppelt belastet wurde. Auf Nachfrage in der Hotline von Delta Air Lines wurde mir mitgeteilt, dass die zu viel belasteteten 600€ erstattet werden, zumal ich auch nur für einen Flug die Bestätigung über die Buchung und Sitzplätze erhalten habe. Für die andere Buchungsnummer liegt mir weder eine Besätigung vor noch wurden Sitzplätze darauf gebucht.

Allerdings wird es jetzt bis zu 2 Monate dauern, bis ich das Geld wieder auf meinem Konto habe. Angeblich benötigt die Airline ca. 4 Wochen für die Bearbeitung der Reklamation und dann dauert es nochmals ein bis zwei Monate aufgrund der "Kreditkartenzyklen".

Hat jemand ähnliches erlebt und weiß, ob ich eine Entschädigung verlangen kann?
0

Stecki

« Antwort #1 am: 31. Oktober 2016, 12:21 »
Wofür willst Du denn eine Entschädigung? Welcher Schaden ist dir entstanden?

Das ist ärgerlich, zumal es so lange dauert, aber eine Entschädigung gibt es für sowas in der Regel nicht. Aber Du kannst der Airline ja mal mitteilen dass Du damit nicht einverstanden bist und das Geld unverzüglich zurückforderst. Ansonsten geht noch der Weg über die Kreditkartenfirma. Da das Geld ungerechtfertigt abgebucht wurde brauchst Du den Betrag auch nicht zu zahlen. Dafür gibt es Formulare. Blöd, wenn er Dir schon vom Bankkonto abgebucht wurde.
0

michelaufreise

« Antwort #2 am: 31. Oktober 2016, 13:56 »
Wofür nee Entschädigung deshalb das auf mein Konto 600 weniger drauf sind und das mir das Geld fehlt. Darum.
Die Frage nur ob der Aufwand lohnt sich aufzuregen !?
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 31. Oktober 2016, 14:02 »
Ja, das ist jetzt die Frage. Ist das Geld schon vom Konto abgezogen oder ist bis jetzt nur die Kreditkarte belastet worden?

"Grundsätzlich müssen Sie eine unrechtmäßige Abbuchung unverzüglich (ohne schuldhaftes Verzögern) Ihrem Kreditkartenherausgeber (Bank) melden. Früher gab es eine Reklamationsfrist für die Rückbuchung von 6 Wochen ab Zugang der Kreditkartenabrechnung. Diese Frist haben einige Banken beibehalten, wobei nach Zahlungsdiensterichtlinie die Rückbuchungsfrist bei 8 Wochen ab dem Zeitpunkt der Belastung liegt."

"Für eine Rückbuchung müssen sie Ihre Bank kontaktieren, von der Sie Ihre Kreditkarte erhalten haben. Diese hält für Sie ein Formular bereit, das Sie ausfüllen müssen. Bei modernen Kreditkarten mit Online-Zugriff können Sie ggf. auch gleich über das Online Banking den Widerspruch zu einer Kreditkartenzahlung einreichen."

Quelle: http://www.kreditkarten.net/ratgeber/kreditkartenzahlung-stornieren-und-zurueckbuchen-lassen.html

Näheres bei deiner Bank/Kreditkarteninstitut.
1

tanoil

« Antwort #4 am: 02. November 2016, 13:29 »
tbd
0

Tags: