Thema: Erdbeben in Myanmar.  (Gelesen 487 mal)

Stecki

« am: 24. August 2016, 22:40 »
Während man hier mehr vom schlimmen Erdbeben in Italien berichtet wird geht es fast etwas unter dass auch in Myanmar heftig die Erde bebte. Dabei wurde auch ein Teil der Pagoden von Bagan zerstört:

http://www.bangkokpost.com/travel/around-the-globe/1070017/myanmar-earthquake-damages-famed-bagan-temples
1

obelix

« Antwort #1 am: 28. August 2016, 16:52 »
Leider, leider eine Tatsache, der wir uns immer öfter stellen müssen.
Mein Reiseverhalten hat sich insoweit verändert, dass ich nicht mehr "nur" zu den Sehenswürdigkeiten fahren will, sondern vor allem zu den Menschen - soweit ich das als 2-Wochen-Tourist überhaupt so sagen kann.
0

serenity

« Antwort #2 am: 02. September 2016, 23:54 »
Der Unterschied zu Italien besteht eben in erster Linie darin, dass in Myanmar nur 3 Menschen ums Leben kamen, in Italien 300 ...und ein ganzes Dorf dem Erdboden gleich gemacht wurde.

Trotzdem ist es natürlich besonders schade um die vielen Pagoden in Bagan - vor allem die Sulamani mit ihren wunderbaren Wandmalereien wurde offenbar stark zerstört. Die hatten wir noch vor ein paar Jahren in ihrer ganzen Schönheit genießen können -  https://fernwehheilen.wordpress.com/2012/01/15/
0

Tags: