Thema: Gepäckversicherung OHNE Krankenversicherung  (Gelesen 1137 mal)

killerloop23

« am: 26. Januar 2009, 10:36 »
Leider, leider kann ich die World Normads nicht nehmen *seufz*

Ich komme aus meiner holländischen Krankenversicherung nicht raus, sie deckt aber weltweit und auch eine Reise von max 365 Tagen (hoffe, im Ernstfall ist das wirklich so) und die kostet mich schlappe 160 Euro im Monat.
 
Klassische Gepäckversicherungen versichern nur Reisen bix max 93 Tage Dauer, was für mich zu kurz ist. Gepäckversicherungen für Langzeit-Weltreisende habe ich keine gefunden, da meist eine Gepäckversicherung in der Krankenversicherung (die ich ja nicht brauche) mit drin ist.
 
In Holland kann man ganz einfach auf die health insurance eine Reiseversicherung on top abschließen, die grad mal 60 Euro im Jahr kostet und Gepäck bis 3750 Euro abdeckt. Die kann ich aber nicht nehmen, da dazu der Wohnsitz in NL sein muss, und ich vor Abreise nach Deutschland zurück ziehe.
 
Hat jemand eine Idee, wie ich weltweit für 365 Tage mein Gepäck gegen Diebstahl und Verlust sichern kann? (Wert circa 1000 Euro)?
 
Eine Reise-Rücktritt-Versicherung benötige ich nicht.

Vielen Dank für Eure Hilfe, ich werd hier noch blöd mit all den Vertragsbedingungen, Klauseln, und vor allem Einschränkungen, weil ich nicht einfach eine Deutsche sein kann die immer nur in Deutschland gelebt und gearbeitet hat *doppel-seufz*
0

karoshi

« Antwort #1 am: 26. Januar 2009, 11:46 »
Hallo killerloop23,

bei einem Gesamtwert des Gepäcks von €1000 würde ich es bleiben lassen. Gepäckversicherungen haben ja auch immer eine Selbstbeteiligung. Die Wahrscheinlichkeit, dass Du einen Versicherungsfall hast, bei dem die Erstattungssumme oberhalb der Summe aus Versicherungsprämie und Selbstbeteiligung liegt (denn nur dann zahlst Du insgesamt nicht drauf), ist ziemlich gering. Und selbst dann ist es eine Summe, die zwar lästig ist, aber nicht existenzbedrohend.

LG, Karoshi
0

killerloop23

« Antwort #2 am: 26. Januar 2009, 12:52 »
Danke Karoshi!

Nun ja, es kommt wirklich drauf an wie hoch der Beitrag ist.
Ich habe welche gesehen, die einen Selbstbehalt von 75 Euro haben (pro Schadensfall, nicht pro Stück).
Also wenn mir mein ganzes Gepäck gestohlen wird (unwahrscheinlich, ich denke auch eher, dass der Elektronikteil geklaut wird) dann wäre das 1000-75-Beitrag....

Kommt aber dann auch wieder drauf an, wie man Diebstahl und Verlust nachweisen muss.

Viele Traveller reisen ohne, mir ist auch nie was geklaut worden oder ich habe noch nie was verloren, aber sag nie mal nie.
Außerdem habe ich meine Sachen immer mit Argus-Augen bewacht, und das ist auch lästig...
0

Tags: