Thema: Weltreise ab Oktober 2016  (Gelesen 618 mal)

Travelita

« am: 19. Mai 2016, 16:15 »
Hallo,

ich heiße Claudia, bin 26 und komme aus Erlangen in Bayern. Ich bin weltoffen, spontan und auch abenteuerlustig.
Ich plane ab Oktober für mindestens ein Jahr, optional länger zu reisen. Ich träume schon länger von einer längeren Weltreise und war schon ein paar Mal mit dem Rucksack unterwegs. Aber die üblichen Dinge haben mich bisher von einem Trip, der länger als ein paar Wochen dauert, abgehalten. Aber ab Oktober geht es los!

Ich war in der Vergangenheit zwar auch schon alleine unterwegs, finde es aber besser eine solche fantastische Erfahrung zu teilen. Daher bin ich auf der Suche nach einem Reisepartner oder einer Reisepartnerin. Im Moment bin ich bei der Route noch recht flexibel, aber ich würde gerne in Richtung Mittel- oder Südamerika starten. Aber habe noch nichts festgelegt, ich entscheide mich lieber auch mal spontan, je nach Lage vor Ort, ob mir ein Ort besonders gut gefällt oder mir eben nicht so liegt  ;) (bleibe auch mal wo ein paar Tage länger als gedacht und dafür woanders kürzer).

Bisher sind meine Planungen wie folgt (Reihenfolge flexibel):
•   Südamerika: 4-5 Monate
               Chile, Argentinien, Brasilien, Ecuador, Peru
               Optional: Venezuela, Kolumbien, Bolivien, …
•   Mittelamerika ca. 4 Monate
               Mexiko,   Guatemala,  Belize, Honduras, Kuba
               Optional: Nicaragua, weitere karibische Inseln
•   Fidschi/Hawai: Zwischenstopp bei der Pazifik-Überquerung: 2-4 Wochen
•   Australien: 2-4 Monate
•   Neuseeland: 3-4 Monate

Wenn dann noch Geld und Lust übrig ist, dann ist ein Abstecher nach Asien auch noch möglich, dann gerne bevorzugt in die folgenden Länder (bis zu 5 Monate): Myanmar, Vietnam, Laos, Kambodscha, Philippinen, China, Indonesien, Thailand, …

Mir ist natürlich bewusst, dass SOA Budgetsparender ist, aber im Moment liegen meine Prioritäten auf Start in Süd- oder Mittelamerika, da ich unterwegs gerne auch Spanisch lernen möchte und dazu einen Sprachkurs vor Ort besuchen will.

Die Zeiten habe ich mir mal ausgedacht, da bin ich sehr flexibel. Andere als die aufgeführten Länder könnte ich mir aber auch vorstellen, z.B. Südafrika.
Also wenn wir uns dazu entscheiden gemeinsam zu reisen, dann würde ich sowieso vorschlagen die genaue Routenplanung nochmal gemeinsam anzugehen.
Ich will möglichst viel von der Welt sehen, unberührte Natur genießen (Wälder, Meer, alles  :D, Galapagos sollte drin sein), Menschen kennenlernen, fremde Kulturen erleben (Machu Picchu will ich unbedingt sehen!), Spanisch lernen und mich von meinem Job erholen, einfach die Freiheit genießen, …
Und alles andere, was mir gerade nicht einfällt, natürlich auch!

Dann hoffe ich auf Antworten und hoffentlich Reisepartner, ich freue ich auch über nützliche Tipps und gebe auch gerne noch weitere Informationen über meine Planungen.
Gruß und bis bald,
Claudia!

Snoopy86

« Antwort #1 am: 26. Mai 2016, 11:56 »
Hey Claudia,

meine Weltreisepläne sind zwar etwas anders, habe auch nicht so viel Zeit (insgesamt nur 6 Monate), dennoch könnte ich mir gut vorstellen, das man sich in Neuseeland beispielsweise trifft. Ab Mitte Januar 2017 habe ich dort ca. 6-7 Wochen geplant mit einem Camper die Nord- und Südinsel zu erkunden. Gerne würde ich dort einige Wanderungen unternehmen. Ich reise gerne sehr einfach, lasse aber auch mal gerne die "Sau" raus ;-) und feiere bis in die frühen morgen Stunden. Ich bin 29 Jahre alt, w und komme aus NRW. Also wenn du Lust hast, könnten man ja mal anpeilen. Wenn sich die Reisepläne spontan verschieben, ist es halt so. Alles easy :-)

Travelita

« Antwort #2 am: 27. Mai 2016, 00:18 »
Hallo Snoopy,
Neuseeland steht bei mir definitiv auf dem Plan.
Im Moment kann ich aber noch nicht genau sagen, wann ich in Neuseeland sein werden, das hängt stark davon ab, wo meine Reise startet (im Moment noch nichts gebucht).

Warst du schon mal in der Gegend der Welt unterwegs?

Meine Budget-Vorstellung ist eher Low-Budget, also in Hostels oder im Camper übernachten und auch allgemein eher versuchen günstig unterwegs zu sein. Ich persönlich wollte kein Around-the-World-Ticket nehmen, sondern mir die Flüge selbst zusammenstellen.
Bin da einfach flexibler (denke ich zumindest ;D).
Wie sind deine Reisevorstellungen Budget- und Transport-technisch so?

In Neuseeland wandern zu gehen ist natürlich ein MUSS, aber nur in Maßen bitte  ;)

Gruß,
Claudia

Snoopy86

« Antwort #3 am: 28. Mai 2016, 08:46 »
Hey Claudia,

Ja ich plane auch alles absolut Low-Budget. Aktuell liegt mein tagesbudget bei 45€ (Für Übernachtung, Verpflegung, Bespaßung). In Asien versuche ich somit möglichst noch drunter zu bleiben, was meiner Meinung nach gut möglich sein soll. Neuseeland und USA werden sicherlich im Schnitt etwas teuerer. Aber ich fahre sonst auch wohl per Anhalter und würde auch wildcampen. Da bin ich ganz entspannt 😁 Habe ein round-the-world-Ticket optioniert, da man gerade hier schon mehrere tausend Euro leicht sparen kann. Und das Geld gebe ich dann lieber auf reisen aus 😉 Günstige umbuchungsmöglichkeiten gibt es da ja dann trotzdem auch, sollten die Pläne mal anders aussehen. Meine bisherigen bereisten Länder sind Größtenteils in Europa, aber auch Kenia und Dominikanische Republik. Ich habe schon sehr viele Urlaube als Backpacker gemacht, allein in der Wildnis Schwedens gezeltet und liebe es, mich auf das minimalistische zu reduzieren. Aber ich denke, dass wichtigste für so eine Reise ist, nicht zu viel zu planen 😉

bastimimue

« Antwort #4 am: 30. Mai 2016, 17:11 »
Hallo Claudia,
ich heiße Basti, bin 23 Jahre alt und komme aus der Nähe von München.
Deine Vorstellungen einer Weltreise decken zum ersten mal auch meine. Ich würde auch Low-Budget Reisen bevorzugen, sprich Hostels, AirBnB, Campen, darf aber auch mal was exklusiveres sein. Was den Transport betrifft bin ich auch relativ flexibel, ob per Anhalter, Zug, Bus oder Flugzeug spielt dabei keine Rolle.
Ich schreibe derzeit meinen Bachelor und bin Ende Juli damit fertig. Demnach habe ich danach lang genug Zeit für die Reise, sprich ich bin auch was den Zeitrahmen der Reise angeht absolut flexibel.
Ich selbst würde mich als abenteuerlustig, offen, hilfsbereit und generell sehr lebensfrohen Menschen beschreiben.
Es würde mich freuen, wenn du dich bei mir melden würdest, am besten per E-Mail (bastimimue@hotmail.de), und wir eventuell ja ab Ende des Jahre zusammen die Welt bereisen werden. ;-)
Liebe Grüße,

Basti

Gumtreefranzi

« Antwort #5 am: 30. Mai 2016, 21:25 »
Hallöle Claudia,  :)

Da ich momentan auch mein Alltag in Deutschland Hinter mir lassen möchte, mache ich mir gerade auch Gedanken über eine Weltreise. Mir geht es so wie dir, dass ich ungern alleine reisen möchte.

kurz zu mir: bin 25 Jahre alt und komme aus Ulm.

Deine Route gefällt mir sehr gut. Mein Gedanke war auch erst nach Südamerika zu gehen und danach nach Asien.
In Australien war ich vor 5 Jahren schon 8 Monate....

Gerne kannst du mir privat eine Email senden.
Scheck.franziska@web.de.

Liebste Grüße. Franziska


Travelita

« Antwort #6 am: 30. Mai 2016, 22:03 »
Hey Snoopy,

deine Budgetvorstellungen passen mir ziemlich gut. Ich habe allerdings eher ein Zielbudget für die einzelnen Länder angesetzt, als ein durchschnittliches Zielbudget. Dann ärgere ich mich nicht so, wenn ich in einem teureren Land anfangen sollte und es erst mal nicht einhalte (obwohl ich es in einem biligen Land wahrscheinlich schnell wieder einholen kann). Aber ich kenne mich  ::)
Gut, dass du Bespaßung auch schon einrechnest  :D

Wie oft "planst" (geplant wird ja eh nicht alles) du so Party zu machen? Ich mache auch gerne mal Party, aber nicht nur.
Ich will auch was vom Land sehen und nicht nur Parties.
Ich setze mich auch gerne einfach mal irgendwohin und lese (in wunderschöner Szenerie, wenn man schon mal da ist).

Ich persönlich plane kein Round-The-World Ticket, weil ich meine Planungen möglichst offen halten will und das ohne vorher sich schon auf Flüge festzulegen für mich die bessere Option scheint. Und wenn man Glück hat bietet sich auch die ein oder andere Gelegenheit günstig irgendwohin zu kommen.  8)

Camper für die teureren Länder klingt gut und ich halte mir auch mal die Option frei zu trampen, dann aber lieber in Begleitung ;)

Tags: