Thema: Weltreise + Kündigung + Selbstständigkeit  (Gelesen 418 mal)

LizBenForSunshine

« am: 31. März 2016, 12:47 »
Hallo zusammen,

meine Frau und ich möchten voraussichtlich 2018 auf Weltreise gehen. Während dieser Zeit möchte ich unsere Reisekasse mit einer selbstständigen Tätigkeit (Webentwicklung, Mediengestaltung) ein wenig auffüllen. Nun stehe ich allerdings vor der großen Frage, wie man das am besten bewerkstelligt.

Ich habe durch diese Webseite z.B. schon herausgefunden, dass ich mich theoretisch nach der Kündigung bei meinem aktuellen Arbeitgeber arbeitslos melden und meinen Anspruch auf Arbeitslosengeld festsetzen lassen müsste. So hätte ich nach der Rückkehr (voraussichtlich 2 Jahre) noch Anspruch auf die Zahlung.

Wie ist das nun aber mit einer Selbstständigkeit? Wenn ich mich nebenberuflich selbstständig mache, wäre das ja auch mit der Arbeitslosigkeit vereinbar. Allerdings würde ich mich ja bei Abreise dann bei der Agentur für Arbeit abmelden. Was passiert dann mit meiner nebenberuflichen Selbstständigkeit? Würde dieser zu einer "vollen" Selbstständigkeit, wenn ich sie behalten möchte, so dass ich dann die Beiträge zur Sozialversicherung zahlen muss? Oder wäre es sogar sinnvoll, keine nebenberufliche Selbstständigkeit anzumelden, sondern direkt "richtig" selbstständig zu werden? Ich möchte natürlich die Ansprüche auf Arbeitslosengeld nicht verlieren - zumindest für den Fall, dass die Selbstständigkeit unterwegs nicht funktioniert und wir dann zurückkommen.

Hat jemand von euch Erfahrungen damit und kann mir ein paar Infos darüber geben? Das wäre super!  :)

Vielen Dank und viele Grüße
Ben
0

Tags: