Thema: japan geld tauschen (vorher oder im land)?  (Gelesen 506 mal)

Nocktem

« am: 18. März 2016, 15:19 »
eine schnelle und kurze frage, wo würdet ihr bargeld tauschen? in japan oder vor der reise? wo ist es besser?

für thailand ist es z.b. so das ich immer erst im land tausche weil man dort die besten konditionen bekommt. bei japan wies ich leider nicht wie es dort ist...

danke schon mal für die antworten
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 18. März 2016, 15:25 »
Warum tauschen? Kann man kein Geld mehr am ATM bekommen? Ich würde also werder hier noch dort tauschen.

Welche Bankkarten möchtest du denn verwenden? Du nimmst doch nicht nur Bargeld mit?

EDIT: Sehe schon, du hast ein "Kartenproblem"
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=10960.msg72328#msg72328
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=13129.msg87431#msg87431
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=8505.msg53230#msg53230

Ansonsten solltest du die Umtauschraten irgendwo im Internet vergleichen können
z.B.: http://www.narita-airport.or.jp/exchange_e/
0

Nocktem

« Antwort #2 am: 18. März 2016, 17:36 »
atm schön und gut ich reise mit der kare bei der ich dort nicht abheben kann, travel cash card aus der schwei,z japan und die usa haben als einzige keine abkommen mit denen...
werde also japan warscheinlich mit bargeld bereisen danach kommt die karte zum einsatz. sind eh nicht lange dort.

es geht nicht um den wechselkurs sondern was verlangen die banken? in australien hat es mich geschmissen was die an gebühren wollten. hab für 100 us dollar knapp 90 aus dollar bekommen sollen, hab dann alles mit karte gemacht da sind die umtauschgebüren sehr moderat.
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 18. März 2016, 17:52 »
... es geht nicht um den wechselkurs sondern was verlangen die banken? in australien hat es mich geschmissen was die an gebühren wollten. hab für 100 us dollar knapp 90 aus dollar bekommen sollen, hab dann alles mit karte gemacht da sind die umtauschgebüren sehr moderat.

Der Link zeigt z.B. den Kauf- und Verkaufswert von der Bank of Tokio am Flughafen Narita. (von Währungen, nicht von der Bank ;-)  )
(im Link ist auch ein „Currency exchange simulation“)

Andere Banken/Wechselstuben werden leicht unterschiedliche Preise haben. Aber du kannst dich daran orientieren. Dann weißt du wie viel du hier (in der Schweiz) dafür bekommst, bzw dort.

"Sell" = rate applicable when customer purchases or foreign cash using JPY.
"Buy" = rate applicable when converting or foreign cash back to JPY.

Dort sollten dann keine extra Gebühren hinzukommen. Du siehst was du dafür bekommst.

Beispiel von gerade eben: 100 SFR = 11010 Yen

Oder verstehe ich da jetzt etwas falsch? Kann ja sein.
0

thrones_of_blood

« Antwort #4 am: 18. März 2016, 18:01 »
Auf der Swissbankers Website steht
Zitat
Aufgrund technischen Anpassungen an den Bancomaten ist der Bargeldbezug mit der Travel Cash Maestro-Karte in diesem Land nicht möglich. Dies gilt nicht nur für Travel Cash, sondern für alle Karten mit Maestro-Logo.
Der Bargeldbezug am Bancomat mit der Travel Cash MasterCard-Karte ist in diesem Land nur begrenzt möglich. Dies gilt nicht nur für Travel Cash, sondern für alle Karten mit MasterCard-Logo.

Welche hast du denn?
Wenn du die Master Version hast würde es vermutlich gehen. Guck Mal hier:
http://www.sevenbank.co.jp/intlcard/index2.html
7/11 bildet bei seinen ATMs sowohl das Master als auch Maestro Logo ab.

...und wieder Swissbankers:
Zitat
Berücksichtigen Sie für Bargeldbezüge mit MasterCard-Karten die Bancomaten der Japan Post Bank, Sevenbank, Citi und AEON.

Ausserdem beweist Deine Situation wieder einmal, dass diese Travel Cash Karte keinerlei Vorteile gegenüber anderen Karten bringt... :o
0

Nocktem

« Antwort #5 am: 18. März 2016, 18:35 »
vombatus, es geht um die extra gebühren, genau daher hab ich gefragt :)

und thornes of blood ich brauch keine vorteile ich brauch nur ne prepaid karte ohne extra gebühren sprich ich bin mit der karte voll auf zufrieden ;)

und noch was: schau dir mal das kleingedruckte auf der 7/11 seite an: "Some cards with these marks may not be accepted."
soviel dazu.....
0

Vombatus

« Antwort #6 am: 18. März 2016, 18:49 »
vombatus, es geht um die extra gebühren, genau daher hab ich gefragt :)

Bin ich jetzt blöd? Es gibt keine EXTRAgebühren bei Wechselstuben. Hatte jedenfalls noch nie Extragebühren zahlen müssen. Die Wechselbuden schlagen etwas drauf (damit verdienen die ihr Geld, du kannst nicht verlangen, dass die das kostenlos machen) dadurch ist der Kurs schlechter als der "offizielle Wechselkurs" aber sonst kommt da nicht hinzu. Punkt. Ohne Extragebühren (die sind schon eingepreist), sonst würde sich ja keiner mehr auskennen bei den Wechselstuben. Der Preis der dort angeschlagen ist (oder im Link gezeigt), ist der Preis den du zahlen musst.

Wo musstest du den schon mal Extragebühren zahlen beim Tauschen?




Edit: Am SBB Change bekommst du für 101.5 SFR = 11000 Yen. Im Vergleich mit oben kein so großer Unterschied bei nur 100 SFR? Je mehr du wechselst, desto besser wird der Preis.
http://www.sbb.ch/bahnhof-services/dienstleistungen/change.html
0

Nocktem

« Antwort #7 am: 18. März 2016, 22:27 »
habe ich gelesen vombatus, dachte auch das das mit deinem letzten beitrag beantwortet war, du hast nur gefragt warum ich gefragt habe :) nicht das du es nochmal beantworten musst.
und wo ich zahlen musste, in australien und da war es extrem gesalzen wollte 100 us dollar tauschen und hab 90 australische rausbekommen, kurs damals 1 us dollar ca 1,3 australische dollar, sprich 40 austr. dollar weniger wie der kurs war, sollen hab dann auf die kreditkarte zurückgegriffen da waren es die normalen gebühren im land und auch die umrechnung normal. daher habe ich überhaupt gefragt. also scheint australien als einziges land in welchem ich bisher unterwegs war solche erhöhten und unverschämten wechselkurse.
ach ja habe es nicht nur in einer bank versucht zu tauschen sondern habe in 3 banken mein glück versucht und alle hatten diesen "kurs" das sie solche gebühren oder was auch immer wollten, auf jeden fall habe ich daraus gelernt das man entweder mit karte zahlt oder bevor es nach australien geht auserhalb des landes geld tauscht....
0

Stecki

« Antwort #8 am: 18. März 2016, 23:12 »
Kommissionen, also Extragebühren beim Wechseln werden zwar immer seltener, sind aber nach wie vor weit verbreitet. Diese werden auch meist gar nicht oder versteckt mitgeteilt.
0

thrones_of_blood

« Antwort #9 am: 19. März 2016, 07:24 »
Wo musstest du den schon mal Extragebühren zahlen beim Tauschen?


Edit: Am SBB Change bekommst du für 101.5 SFR = 11000 Yen. Im Vergleich mit oben kein so großer Unterschied bei nur 100 SFR? Je mehr du wechselst, desto besser wird der Preis.
http://www.sbb.ch/bahnhof-services/dienstleistungen/change.html

Ironischerweise gibt es beim SBB Schalter eine Gebühr, nämlich 4 Franken. Es sei denn, du hast ein Generalabonnoment, nur dann ist es gratis!  ;)
0

Stecki

« Antwort #10 am: 19. März 2016, 08:24 »
Und wenn Du ein GA-FVP hast gibts sogar einen Spezialkurs.  8) 8) 8)

Aber back to topic: Dass die Travel Cash-Karte ein absolut sinn- und vorteilloses Produkt ist sollte inzwischen eigentlich klar sein. Alternativen gibt es zwar, aber die werden ja offenbar nicht gewünscht.

Aus Erfahrung würde ich sagen: Wenn wechseln, dann in Japan und immer nur so viel wie man braucht. CHF sind in der Regel gerne gesehen, doch als ich damals in Japan kein Geld abheben konnte bin ich meinen Not-Hunderterter nicht losgeworden. Japan ist was Geld angeht einfach etwas eigen.

Generell kann man in Japan aber auch das meiste mit Kreditkarte zahlen, daher würde ich jetzt nicht allzuviel Bargeld mitschleppen.
0

Nocktem

« Antwort #11 am: 19. März 2016, 08:43 »
danke stecki so werde ich es auch halten.
0

Vombatus

« Antwort #12 am: 19. März 2016, 09:16 »
Ja krass. Das ist ja Raubrittertum, wenn man doppelt Gebühren zahlen muss. Hatte ich noch nicht erlebt. Hatte aber auch noch nie in 1.-Welt-Länder und auch noch nie direkt in Bankfilialen gewechselt, sondern in diesen (Touristen)wechselstuben und an Flughäfen.

Und total unverständlich ist, dass 1.-Welt-Länder nicht hinbekommen, dass Geldkarten- und Bankautomaten-Systeme miteinander können. Eine Frechheit ist des dann von den Marketingleuten, wenn sie die Karte dann noch "Travel Cash" nennen.

Hier eine Seite mit Tipps zur Geldbeschaffung in Japan http://www.reiseguide.de/kostenlos-geld-abheben-in-japan/
Fand das beim Querlesen ganz interessant.
0

Nocktem

« Antwort #13 am: 19. März 2016, 11:23 »
perfekt, geiler link, danke!!
0

Tags: