Thema: Nepal Gokyo Ri alleine möglich?  (Gelesen 231 mal)

lucke99

« am: 30. Januar 2016, 21:08 »
Hi zusammen,

ich melde mich zurück :-)

Habe aktuell die Meldung bekommen, dass die Flüge nach Nepal aktuell sehr günstig sind.... da ich im März etwas Zeit habe würd mich derzeit ein Treck zum Gokyo Ri ziemlich jucken.
Da ich Höhenmäßig noch sehr unerfahren bin aber die Zeit für Akklimation sehr üppig einplanen würde, frage ich mich ob ich den Weg von Lukla nach Gokyo alleine gehen kann (aufgrund der Massenwanderung und der Beschilderung) oder ob es sich sehr empfiehlt auf die Agenturen zurück zu greifen um mit einem Guide zu trecken.

Danke und Gruß

lucke99
0

Dani

« Antwort #1 am: 30. Januar 2016, 21:17 »
Hallo lucke99,

aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man den Weg an sich auch problemlos alleine finden würde. Aber wegen der Höhe und Unterkunftssuche kann es deutlich entspannter sein, mit einem Guide zu trekken.

Guides kosten in Nepal wirklich nicht allzu viel Geld, sie können insbesondere bei Problemen mit der Höhe helfen und es macht einfach Spaß, mit einem Nepalesen unterwegs zu sein. Hier wiederhole ich zu einem Post, den ich gerade geschrieben habe, aber ich denke, der Mehrwert mit einem Guides ist wirklich groß und nach dem Erdbeben sind viele absolut dankbar, wenn sie in dieser schwierigen Situation Einnahmen bekommen.

Vor Ort gibt es in Kathmandu unzählige Tourenanbieter und darunter auch viele renommierte Namen, die gut ausgebildete Guides auf die Touren schicken. Dabei unbedingt auf die Erfahrung der Agentur schauen und nicht ausschließlich auf den Preis schauen.
0

lucke99

« Antwort #2 am: 30. Januar 2016, 21:45 »
Hey Dani,

danke... der Hintergrund bezüglich der Einnahmequelle nach dem Erdbeben hat mich auch schon bewegt....
gut...dann werde ich mich erstmal kundig machen, wo ich nen guide herbekomme ;-)

Ich hab ca 3 Wochen Zeit... was denkst du ist da machbar und empfehlenswert?
nur gokyo ri oder evtl noch den kala pattar?

danke und gruß

lucke99
0

Tags: