Thema: Sicherheit Honduras  (Gelesen 718 mal)

koka

« am: 25. Januar 2016, 20:59 »
Hallo Leute

ich reise im Mai von Nicaragua nach Honduras. Was meint ihr denn zur allgemeinen Sicherheitslage? Es gibt anscheinend verstärkt Überfälle von Jugendbanden auf Touristen. Mein Weiterflug in die USA wird von San Pedro Sula sein. In der Stadt plane ich nur eine Nacht ein um meinen Flug morgens um 7:05 Uhr zu erwischen. Werde vom Hostel eine Fahrt zum Airport organisieren lassen.

Falls es eurerseits besondere Hinweise zur Sicherheitslage gibt, wäre ich sehr dankbar.
Ich beschreibe mich jetzt mal als "allein" reisende Weltenbummlerin mit viel Reiseerfahrung. Grundlegende Verhaltensweisen sollten mir bekannt sein, dürfen aber auch gern aufgeführt werden.

Habt ihr Tips? Ich möchte dort an der Küste bzw. von den Inseln aus tauchen gehen. Könnt ihr hierzu Empfehlungen von Orten und Tauchschulen geben? Oder gibt es nette Orte/Gebiete, die ihr für Honduras empfehlen könnt?

Vielen lieben Dank!
Koka
0

dirtsA

« Antwort #1 am: 25. Januar 2016, 21:29 »
Wenns tauchen werden soll, dann ab auf die Bay Islands bzw Utila :) Konkreter Tipp zur Tauchschule: UDC (Utila Dive Center). Selbst dort 3.5 Monate verbracht und von AOW bis Instructor das volle Programm mitgemacht.

Wenn du keinen Kurs machen willst, sondern nur Fun Dives, schau, dass dir garantiert wird, dass ihr zu Spots an die Nordküste fahrt oder nach Black Hills. Sonstige Favouriten von mir im Norden: CJ's Drop Off, The Maze, Blackish Point.

Aber erwarte dir vom Tauchen nicht zuuuu viel (kommt drauf an wo du in deinem Taucherleben schon warst) - Muränen, Schildkröten und Adlerrochen gehören zu dem größten was man zu sehen bekommt, aber auch da gehört etwas Glück dazu. Ich hab mich bei meinen 140 TG auf der Insel trotzdem nicht gelangweilt ;D ;D

Die Strände sollen auf Roatan schöner sein, jedoch ist es dort deutlich teurer und nicht so das Backpacker Publikum.

San Pedro Sula hatte damals (2012) eine ungute Stimmung, hab mich dort nicht wohl gefühlt. Würde mir die Transfers wirklich von jemand organisieren lassen, dem ich vertraue und schauen, dass beim Hostel vielleicht ein Restaurant dabei ist. Ich hab mir nämlich schwer getan, Restaurants in der Stadt zu finden.
La Ceiba ist hässlich und ich würde wenn möglich sofort auf Utila weiter und nicht dort über Nacht bleiben.

Ansonsten war ich nur in Copan, was ich eine sehr süße Stadt fand - auch wenn ich mir die Ruinen damals nicht gegeben habe, da ich gerade genug von Ruinen hatte ;)
0

koka

« Antwort #2 am: 12. Februar 2016, 14:59 »
Vielen Dank für deine Antwort!

für weitere Tipps bin ich jedem dankbar :)
0

Tags: