Thema: Rückflugticket "mieten"  (Gelesen 2993 mal)

santiago

« am: 29. Dezember 2015, 17:11 »
Hallo,

Ich habe gerade eine interessante Seite gefunden, und hier im Forum ist das ja auch immer wieder Thema. Diese Seite  vermietet (für 24 bzw. 48 Stunden) um 10 US-Dollar Rück- oder Weiterflugtickets an Reisende, die für die Einreise so einen Nachweis benötigen.

Selbst ausprobiert habe ich es noch nicht, die Idee klingt aber nicht schlecht.

https://flyonward.com/

Hat das schon einmal jemand genutzt?
1

gismarett

« Antwort #1 am: 29. Dezember 2015, 17:59 »
Hey ^^

Habe zwar keine Erfahrung mit der Seite aber die Grundidee ist nicht schlecht und ermöglicht sicher neue Möglichkeiten. Zumindest sofern alles richtig und ordentlich umgesetzt wird :-) Bin allerdings noch etwas skeptisch ^^

0

Dominik Sommerer

« Antwort #2 am: 29. Dezember 2015, 19:29 »
Hallo santiago,

ein weiterer Anbieter ist:
http://www.onwardflights.com

Ich bin kürzlich über den Blog von Conni Biesalski darauf gestoßen.

Ausprobiert habe ich es noch nicht. Auf jeden Fall ist es interessant. Ich hatte mir damals einen Flug von Thailand nach Singapur gebucht, den ich dann habe verfallen lassen...

Liebe Grüße
Dominik
0

Claudia-to-go

« Antwort #3 am: 30. Dezember 2015, 03:22 »
Grandios, ich danke euch!

Wir werden das im Frühjahr wohl für Kolumbien brauchen, dann probiere ich es mal aus und berichte euch hier.

Kürzlich haben wir einen Flug bei Vietnam Airlines recherchiert, da gab es z.B. auch die Möglichkeit für 5 US Dollar mehr den Flug innerhalb von 24 Stunden zu stornieren. Möglicherweise haben diese beiden Anbieter, die hier genannt werden, solches Vorgehen quasi professionalisiert und kennen die Airlines, mit denen das am unkompliziertesten läuft?
0

Claudia-to-go

« Antwort #4 am: 30. Dezember 2015, 03:38 »
Jep, also ich denke bei flyonward.com läuft es genau so. In den FAQs erläutern sie, dass sie manchmal von dem vorgeschlagen Zielort abweichen, weil "das Ticket für sie zu teuer ist". Sie agieren also im Grunde als Reisebüro, zahlen das Ticket selbst und kennen genau die Airlines, deren Flüge sie innerhalb von 24 oder 48 Stunden stornieren können.

Bin gespannt, ob diese Anbieter dann mit der Zeit evtl. die Airlines dazu bewegen, zumindest in Ländern in denen die Einreisegesetzte keinen Weiterreisenachweis vorsehen, darauf zu verzichten. Eine Häufung von Flugstornierungen kann für die Airline ja auch teuer werden.

Sehr spannend, diese Anbieter. 
0

thrones_of_blood

« Antwort #5 am: 30. Dezember 2015, 09:16 »
Ich fliege am 4. Januar mit AirAsia von Hong Kong nach Bangkok, und werde ziemlich sicher einen Weiterflug vorweisen müssen (den ich natürlich nicht habe).
Ich glaube, ich probiere diese Webseite glatt mal aus und gebe nachher Bericht!  ;)
1

Brausefee

« Antwort #6 am: 30. Dezember 2015, 15:21 »
Das ist ja geil!
Danke!
Und ja bitte geb Bescheid ob das geklappt hat.
Wir sind nämlich auch bald in Südamerika unterwegs und könnten sowas gut gebrauchen  ;D
0

gismarett

« Antwort #7 am: 30. Dezember 2015, 18:42 »
Ja ich würde mich auch sehr über einen Bericht freuen :-)
Damit könnten wir uns viel Mühe und Geld sparen ^^
0

hummelbee

« Antwort #8 am: 01. Januar 2016, 07:42 »
Wir sind seit 2 Monaten im Südpazifik unterwegs, wo für die Einreise in die meisten Länder ja ebenfalls ein Weiterflugticket benötigt wird.

Wir lösen das schon seit einiger Zeit mit der Website www.returnflights.net - hier einen tatsächlichen Flug recherchieren, die Daten eingeben und die Seite spukt ein Ticket bzw. Expedia-Buchungsbestätigung aus. Diese als pdf ausdrucken/abspeichern, Problem gelöst.

Der Service ist kostenlos.

Hat für Australien, Tonga, Vanuatu, Fiji und davor schon für Myanmar und Indonesien problemlos funktioniert.
1

thrones_of_blood

« Antwort #9 am: 04. Januar 2016, 10:52 »
Ich fliege am 4. Januar mit AirAsia von Hong Kong nach Bangkok, und werde ziemlich sicher einen Weiterflug vorweisen müssen (den ich natürlich nicht habe).
Ich glaube, ich probiere diese Webseite glatt mal aus und gebe nachher Bericht!  ;)

Also, jetzt kann ich berichten:

Gestern Abend habe ich bei http://www.onwardflights.com das kurze Formular ausgefüllt (Flug am 25. Januar 2015 von Bangkok nach Kuala Lumpur) und die knapp 5$ per Paypal überwiesen.
Heute morgen hatte ich, gut 6 Stunden nach der Bezahlung, ein E-Ticket für meinen "gebuchten Flug" in meinen E-Mail-Postfach.
Anmerkung: Es ist zu erkennen, dass für 25$ irgend eine Versicherung dazu gebucht wurde: Diese dient wohl der Stornierung durch den Anbieter

Resultat: Weder bei dem Check-In bei AirAsia in Hong Kong, noch bei der Einreise im Don Mueang Airport musste ich mein wunderbares Ticket vorweisen.  8)
Die Immigrationsangestellte hat zwar gefragt, wann und wohin ich denn abreise, gab sich aber mit dem Datum und "do you want to see the ticket?" zufrieden.

Trotzdem als Fazit: Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses Ticket als Weiterreisenachweis akzeptiert würde. Somit wäre der Service doch durchaus zu empfehlen. Wäre schön, wenn jemand noch einen besseren Erfahrungsbericht - einen, bei dem nach dem Ticket gefragt wurde - hier posten könnte ;)

In dem Sinne, Grüsse aus Bangkok
1

Claudia-to-go

« Antwort #10 am: 04. Januar 2016, 11:49 »
Super, schon mal vielen Dank dafür.

Ich werde erst im März für Kolumbien berichten können, bis dahin sind wir "durchgebucht".
0

Vombatus

« Antwort #11 am: 21. Januar 2016, 21:30 »
In einem anderen Thread gab es einen kleinen Erfahrungsbericht:
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=12964.msg86261#msg86261
0

Claudia-to-go

« Antwort #12 am: 24. März 2016, 20:31 »
So, hier kommt nun der versprochene Erfahrungsbericht zum Mietticket für die Einreise von den USA nach Kolumbien:

Wir haben unsere Tickets bei flyonward.com gekauft, da die Webseite von onwardflights.com  ständig abgeschmiert ist. Da wir fast 24 Stunden von den USA nach Kolumbien unterwegs waren, haben wir uns für die Ticket-Variante, die 48 h gültig ist, entschieden, damit wir auch bei einer möglichen Flugverspätung save sind.

Das Ausfüllen ging ratz-fatz und der Betrag (36 EUR für zwei Personen) wurde via PayPal abgebucht. Nach ca. 2 Stunden war das Ticket in unserem Postfach.

Wir haben ein Rückflugdatum angegeben, was nah an der maximalen Aufenthaltsdauer lag, falls wir bei Einreise ein Ausreisedatum vorgegeben bekommen.

Am Check-in in L.A. wurde die Sache mit den Weiterreisenachweis sehr streng gehandhabt (JetBlue), niemand durfte sich am Check-in anstellen, der nicht seinen Weiterreisenachweis vorgezeigt hatte. Die Daten wurden in den Computer eingegeben, die Bestätigung des Tickets wurde abgewartet.

Bei der Immigration in Kolumbien hat niemand nach dem Weiterreisenachweis gefragt, es wurde auch nicht gefragt, wie lange wir im Land bleiben wollen. Ergo hätte die 24 h-Variante auch genügt.

Fazit: Alles super und absolut empfehlenswert wenn man kein Ticket fälschen möchte und keine Lust hat, sich den Ticket-Erstattungskram selbst anzutun.
2

Worldonabudget

« Antwort #13 am: 22. Oktober 2016, 05:09 »
Wir haben uns ebenfalls ein Flugticket "gemietet" für die Einreise nach Costa Rica.

Haben uns für FlyOnward entschieden, da wir bei onwardflight auf den ersten Blick nicht gemeinsam ein Ticket buchen konnten und wir dies für sinnvoller hielten.

Obwohl wir das Ticket außerhalb der Geschäftszeiten in Auftrag gegeben hatten, war es vier Stunden später bei uns im Postfach. Garantiert werden innerhalb der Geschäftszeiten zwei Stunden.

Anfängliche Bedenken hatten wir, da wir ein wenig Angst hatten, dass die Destination, die nachher auf unserem Ticket steht, nicht plausibel erscheint (wie beispielsweise Nicaragua oder Panama) und man ohne Aufpreis keinen Einfluss darauf hat. Ging dann aber in die USA und das erschien uns plausibel genug.

Ein bisschen nervös waren wir dann bei der Immigration schon und die Grenzbeamtin schaute sehr genau auf alle Tickets. Ein Mann vor uns wurde dann auch abgewiesen und sollte sich erst noch ein Busticket kaufen gehen, bevor er einreisen dürfte.

Auch unsere Buchungsbestätigung wurde genau gelesen, aber die Buchungsnummer nicht überprüft. Zu dem Zeitpunkt wäre der Flug auch noch im System gewesen! Genau 24 Stunden später erhielten wir dann eine Mail, dass der Flug nun storniert wurde. 

Fazit: Im Vergleich zum billigsten Busticket, das wir auch nicht genutzt hätten, konnten wir jeder 19 US-Dollar sparen. Für das "gemietete" Flugticket bezahlten wir in der günstigsten Variante lediglich 10 US-Dollar pro Person. Wenn das Weiterreiseticket bei der Einreise nach Panama ähnlich strikt kontrolliert wird, werden wir uns wahrscheinlich wieder eins holen!
0

michelaufreise

« Antwort #14 am: 22. Oktober 2016, 05:27 »
http://www.returnflights.net/
Wie oben beschrieben kostenlos vier mal kontrolliert und nie Probleme gehabt.
Panama kontrolliert auf dem Landweg teilweise.
Mein Kollege einfach durch gegangen ich musste mein oben genanntes Ticket vorweisen. Hat aber nicht drauf Geschaut
Bei Flügen raus aus Panama nachbkolumbiwn wird streng kontrolliert.
Aber auch da war das Ticket ausreichend

0

Tags: