Thema: Ostküste Australien - Route realistisch?  (Gelesen 1825 mal)

Michelle91

« am: 20. November 2015, 13:46 »
Hallo ihr da,

Ich und mein Freund (25 und 27) fliegen Anfang März nach Brisbane (Noosa) zu seiner Tante. Von dort geht dann unsere Reise los und endet auch in Noosa/Brisbane. Jetzt unsere Frage ist unsere Route in 4 Wochen machbar? Vielleicht habt ihr noch ein paar Tipps für National parks, Unterkünfte, Sehenswürdigkeiten und so... Reisebudget haben wir mit ca. 3.500 p.P. gerechnet, Flug schon abgezogen.

Unsere Route:
1. Tag Ankunft Brisbane dann nach Noosa
2. Tag Australia Zoo, Noosa,...
3. Tag Flug von Brisbane nach Whitsundays/Proserpine
4. Tag Whitsundays - Empfehlungen? Schiffsfahrt, Segeln, ...
5. Tag Flug nach Brisbane
6.-7. Tag Brisbane - Hotel/Motel? Must do?
8. Tag Fahrt nach Noosa
9. Tag mit dem WoMo von der Tante nach Byron bay
10. Tag über Nimbin nach Coffs harbour (oder gibt es einen anderen schönen Ort auf dem Weg zu den blue mountains?)
11. Tag zu den blue mountains (wieviel zeit würdet ihr hier einplanen? Genügt ein nachmittag und ein vormittag? Oder lieber einen ganzen tag in den BM einplanen?)
12. Tag blue mountains
13. Tag nach Merimbula (oder gibt es einen anderen schönen Ort auf dem Weg nach Melbourne für einen Zwischenstopp? An der Küste entlang)
14. Tag Merimbula
15. Tag nach Melbourne, Sehenswürdigkeiten?
16. Tag Melbourne
17. Tag nach Torquay (Anfang der Great Ocean Road)
18. Tag GOR nach Warrnambool (oder muss man gar nicht soweit nach westen?)
19.-20. Tag von Warrnambool nach Goulburn (ca. 170km vor Sydney) da wohnt ein Cousin und wir lassen das WoMo dort stehen. Zwischenstopp in Albury? Liegt ca. in der Mitte
21. Tag nach Sydney mit Zug
22.-23. Tag Sydney Opernhaus, harbour bridge, Schifffahrt, was noch?
24. Tag Flug nach Alice Springs oder Ayers Rock
25. Tag Tagesausflug Ayers Rock, Kings Canyon, Olgas
26. Tag Flug nach Brisbane/Noosa
27. Tag Noosa, evt Tagestour nach Fraser
28. Tag Noosa
29. Tag Abflug nach Hause  :'(

Freue mich über eure Antworten!

Schon mal vielen lieben Dank
Michelle
0

White Fox

« Antwort #1 am: 20. November 2015, 15:01 »
Was mir sofort auffällt ist, dass ihr viel zu viel hin und her springt. Sydney liese sich z.B. sehr einfach zwischen Brisbane und Melbourne einbauen, da müsst ihr nicht extra noch mal hinfahren nachdem ihr schon in Melbourne wart. Im groben bietet sich Brisbane-Sydney-Melbourne-Ayers Rock-Brisbane an und das ist auch in 4 Wochen zu schaffen.

Wollt ihr die ganze Tour mit dem Wohnmobil abfahren? Oder nur den einen Tag und ansonsten ein Auto mieten? Gerade an der Ostküste ist auch das Busnetz ok.

Weil ihr nicht sooo lange Zeit habt würde ich zwischen Sydney und Melbourne, Melbourne und Ayers Rock und Ayers Rock und Brisbane fliegen - da spart ihr höchstwahrscheinlich sogar noch Geld.
0

serenity

« Antwort #2 am: 20. November 2015, 22:21 »
So richtig Sinn macht euer Routing m.E. nicht. Weshalb legt ihr die Whitsundays nicht lieber ans Ende - damit erspart ihr euch einmal das Hin- und Hergereise zwischen Noosa und Brisbane, außerdem habt ihr dann die Chancen auf besseres Wetter - denn überall, auch auf der offiziellen Website http://www.nprsr.qld.gov.au/parks/pdf/whitsunday-vg.pdf heißt es :
Though rain may fall at any time of year, January to April is the wet season and rainfalls can be extremely heavy. Cyclones are more likely to occur between November and April,

Also viel Regen möglich Anfang März ...

Zur übrigen Route - ihr hetzt hier wirklich durch die schönsten Landschaften - da wäre ein bisschen weniger evtl. mehr. Z.B. die Strecke Sydney-Melbourne - die ist derart voll mit Highlights, dass ich echt nicht verstehen kann, weshalb ihr das mit nur einer einzigen Übernachtung durchziehen wollt. Ihr sitzt da ja teilweise fast nur in eurem WoMo ...

Wir sind die Strecke Brisbane-Sydney dieses Jahr im März in 4 Tagen gefahren - und auch das kam uns schon viel zu kurz vor. Wenn du magst, kannst du es dir ja mal anschauen  https://fernwehheilen.wordpress.com/2015/03/13/13-mrz-alte-und-junge-hippies-byron-bay/. Ebenso die Strecke Melbourne-Sydney (https://fernwehheilen.wordpress.com/2015/02/02/2-februar-tasmanien-bis-victoria-runter-von-der-insel/ ) - da waren wir eine Woche unterwegs.

Für die Great Ocean Road solltet ihr 2 Tage einplanen.

Vorschlag:
3. Tag Fahrt mit dem WoMo bis Byron Bay (wobei Byron Bay außer dem Leuchtturm nicht wirklich sooo viel bietet) oder evtl. gleich bis Coffs Harbour
4./5. Tag Fahrt bis Coffs Harbour - oder von Coffs Harbour bis Nelson Bay, dort findet ihr absolute Traumstrände
6. Tag bis Newcastle bzw. Gosford und dann über Wisemens Ferry Richtung Blue Mountains - wunderschöne Strecke durch Wälder an einem Fluss entlang!
7. Tag Blue Mountains
8. Tag Blue Mountains-Vincentia (Jervis Bay)
9. Tag Jervis Bay-Merimbula
10. Tag Merimbula - Lakes Entrance oder Wilsons Prom
11./12. Tag Fahrt bis Melbourne(Melbourne
13. Tag GOR bis Apollo Bay (nur bis Torquay zu fahren macht keinen Sinn, das ist nur ein Hüpfer von Melbourne aus und der Ort selbst ist nix besonderes.) Die Strecke bis Apollo Bay ist einfach toll!
14./15. Tag Apollo Bay - Warrnambool oder Port Fairy - erst auf dieser STrecke habt ihr die tolle Felsküste, also 12 Apostel usw. und Cape Otway, wo die Koalas in den Bäumen herum hängen oder der verwunschene Wald von Maits Rest
16./17./18. Tag Fahrt nach Sydney/Sydney
19.-21. Tag Rotes Zentrum
Rest Brisbane/Noosa Whitsundays

Wir waren dieses Jahr zum 3. Mal in Australien und ich kann euch nur wirklich empfehlen, lieber nicht zu versuchen, ALLES zu sehen - das klappt eh nicht  ;)
0

Kama aina

« Antwort #3 am: 23. November 2015, 19:20 »
Ich gebe meinen Vorredner mal wieder mehr als Recht! :-)

Hier nur paar Ideen:

- Was ist mit Fraser Island, evt? Fraser ist ein Muss! :-) und von Brisbane bzw. Noosa sehr sehr leicht zu erreichen.
- Melbourne wird meiner Meinung nach gerne Überbewertet. Geelong finde ich als Ausgangsstation für die Great Ocean
  Road viel besser, und das Parken und Leben ist nicht so teuer wie in Melbourne. Melbourne benötigt nicht soviel Zeit.
- Die Great Ocean Road kann man auch schön in einem Tag machen, wenn man früh morgens sich gemütlich auf den
  Weg macht und dann reicht es eigentlich bis Port Campbell. (Wäre dann ein ausgefüllter Tag)
- Albury ist nur für Zwischenstopps gut! Und bedenkt, dass ihr Ultra lange unterwegs seid. Jeden Tag 7 Stunden im
  Auto oder WoMo ist sportlich.


Es macht sicherlich Sinn einige Teilstrecken zu fliegen. Aber dann verpasst man natürlich evt. auch schöne Dinge!
Ihr solltet da Prios setzten.

Weil wie Serenity und White Fox alles werdet ihr eh nicht sehen können. Da finde ich es auch besser die Zeit die man hat sinnvoll zu genießen.

0

Michelle91

« Antwort #4 am: 24. November 2015, 19:53 »
Vorerst vielen Dank für eure antworten.  :D

@white fox: ich habe sydney nach melbourne platziert da wir ja das womo nur in noosa oder goulburn stehen lassen können und ich in mehreren foren gelesen habe, dass die parkplatzsituation in den großstädten etwas problematisch ist. Daher auch der flug von sydney nach ayers rock. Mit dem womo möchten wir von noosa an der küste entlang bis nach melbourne und dann die gor entlang. Und dann müssen wir, wie schon erwähnt, das womo zum cousin (goulburn) bringen. Und das womo kostet uns außer den sprit nichts. Übrigens torquay habe ich nur eingeplant um eine nacht in melbourne zu sparen und dass wir dann am nächsten tag gleich in der früh losstarten können richtung gor.

@serenity: danke für den tipp mit dem wetter darauf habe ich noch gar nicht so geachtet. Ich dachte mir schon, dass bestimmt kommt dass es zu viel für die 4 wochen sind. Nur was sollen wir streichen? Ich weiß auch nicht, ob und wenn ja wann wir wieder mal nach downunder gehen. Daher haben wir es recht vollgepackt - man möchte ja ungern etwas versäumen. Und danke für deinen routenvorschlag.

@kama aina: fraser habe ich ganz zum schluss als tagestrip eingeplant. Da gibt es veranstalter die von noosa aus dorthin fahren. Melbourne hätte ich auch nur 1-2 tage eingeplant.


Meint ihr unser budget ist ok für die 4 wochen. Möchte ja auch nicht am falschen ort sparen...
0

Kama aina

« Antwort #5 am: 24. November 2015, 20:13 »
Also mit 3500 p.P., ohne Flug, solltet ihr hinkommen! Vor allem wenn ihr das WoMo nicht bezahlen müsst.

Für Sydney bietet es sich auch an, in den Vororten zu übernachten und dann mit der Fähre rüber.  Manly ist zum Beispiel sehr schön und dort findet man sicherlich auch nen Parkplatz. Mit dem Mietwagen hat das geklappt. Aber auf die Schilder achten.
Und dann schön mit der Fähre nach Downtown. Ist dann quasi wie eine Hafenrundfahrt.
Von daher könntet ihr Sydney eigentlich gut einplanen.

Tagestrip für Fraser ist schon ne harte Nummer! Vor allem von Noosa aus! Ich würde mit Übernachtung buchen, da siehst du mehr von der Insel und hast an den Punkten auch mehr Zeit. Und in Rainbow Beach kann ich dir das geilste Guesthouse empfehlen, wenn ihr dort auch übernachten wollt.
0

White Fox

« Antwort #6 am: 25. November 2015, 00:16 »
Ja, es ist schon richtig das es v.a. in den Innenstädten von Melbourne und Sydney mehr oder weniger unmöglich ist zu parken. In Melbourne kosten Parkhäuser fast 20$ die Stunde, in Sydney mussten wir einmal 38$ (!!) zahlen. (JA! Pro Stunde!) In den Vororten sollte es aber möglich sein zu parken und dann muss man halt mit dem Zug in die Stadt fahren, aber das ist alles machbar.

Bezüglich des Budgets gebe ich Kama aina recht, 3500 pro Person für 4 Wochen reicht locker. Das sind ja pro Tag  180 AUD oder so, da werdet ihr wahrscheinlich sogar am Ende noch gut was übrig haben (macht ja nichts, kann man ja für die nächste Reise hernehmen ;))
1

Michelle91

« Antwort #7 am: 11. Januar 2016, 13:20 »
Hallo nochmals,

So, nun hab ich unsere Route neu überarbeitet und eure Tipps beachtet:
1. Tag Ankunft Brisbane dann nach Noosa 
2. Tag Australia Zoo, Noosa,...
3. Tag Byron Bay
4. Tag Coffs harbour
5. Tag Port macquarie
6. Tag Gosford
7./8. Tag Blue mountains über wisemens ferry @serenity: kannst du mir kurz beschreiben wie wir da am besten fahren? Gibt es dort einen Campingplatz?
9. Tag vincentia
10. Tag merimbula
11. Tag lakes entrance
12. Tag melbourne
13./14. Tag great ocean road - zwischenstopp in cape otway
16. Tag warrnambool
17. Tag albury nur ls zwischenstopp
18. Tag goulburn
19.-20. Tag sydney
21.-23. Tag flug nach brisbane
24.-27. Flug whitsundays
28. Tag Noosa, evt Tagestour nach Fraser
29. Tag Abflug nach Hause

Habt ihr noch tipps bezüglich unterkunft in sydney, brisbane und was es für möglichkeiten gibt im great barrier reef? Das rote zentrum haben wir gestrichen. Kennt jemand von euch ein schönes hotel das auf unserer route liegt, darf auch ein bisschen was kosten... qualia im great barrier reef ist leider ein "wenig" zu teuer :-[

Freu mich von euch zu hören.

Lg michelle
0

serenity

« Antwort #8 am: 12. Januar 2016, 05:35 »
Hi Michelle, bin zur Zeit in Nord-Thailand, da ist das Internet ein bisschen lahm, aber ich hoffe, dass ich diesen Beitrag rein kriege.
Die konkrete Route in die Blue Mountains über Wisemans Ferry kannst du auf der Karte (Google Mpas) ganz am Ende des entsprechenden Blogbeitrags sehen https://fernwehheilen.wordpress.com/2011/02/11/11-februar-2011-von-den-blue-mountains-ans-blaue-meer/ - wenn du auf "weitere Optionen" oben links in der Karte klickst, öffnet sich die Karte in einem großen Fenster und du kannst nach Campingplätzen suchen.

Die Strecke über Wisemans Ferry ist unglaublich schön - aber es gibt dort weder einen Laden noch eine Tankstelle auf ca. 150 km oder mehr. Also vorher gut voll tanken!!!! Campingplätze haben wir etliche gesehen, einer war direkt am Fluss in der Nähe der Fähre - hier auf Google Streetview zu sehen https://www.google.com/maps/@-33.39413,151.0009322,3a,90y,143.61h,82.26t/data=!3m6!1e1!3m4!1s_bpqBdT4Er_L1mqSFOlmwQ!2e0!7i13312!8i6656?hl=de-DE

Gosford ist nicht sooo toll als Stadt, aber ihr könnt dort noch mal Vorräte bunkern  ;)
0

Michelle91

« Antwort #9 am: 12. Januar 2016, 13:13 »
Danke für deine schnelle antwort. Wenn gosford nicht so schön ist dann bleiebn wir evt in kanwal und besuchen den anderen cousin (die wir ja alle nicht kennen)  :)
Was gibt es den alles zu sehen in den bluemountains. Habe bisher jenolan caaves, die minnehaha falls und eben die three sisters. Direkt bei den bluemountains kann man auch campen?

Wünsche dir noch einen schönen urlaub.

Lg michelle
0

serenity

« Antwort #10 am: 13. Januar 2016, 10:36 »
Wentworth Fall, Leura Cascades, evtl. Everglades Garden ... Oder einfach herumfahren und die Natur genießen ;-) Da wir in einem B&B in Katoomba übrenachtet hatten, kann ich zu Campingplätzen in den Blue Mountains leider nichts sagen - findest du aber bestimmt bei g***le ;-)

Danke für deine guten Wünsche - nach 2 Wochen Thailand kommen dann noch 6 Wochen Neuseeland...
0

SummerJune

« Antwort #11 am: 14. Januar 2016, 13:04 »
Hi,
Hab mir jetzt zwar nicht alles durch gelesen, aber zum Touren buchen bietet sich z. B. diese Seite an. Wenn ihr schon fest plant wann ihr wo seit, könnt ihr frühzeitig buchen und vielleicht den oder anderen Dollar sparen.
www.bookme.com.au

Viel Spass beim planen
0

Michelle91

« Antwort #12 am: 15. Januar 2016, 19:43 »
Danke für den tipp.
Wo beantragt ihr eigentlich euer visum? Eta24 oder Australian Government? und ist das 651 das richtige?
0

serenity

« Antwort #13 am: 16. Januar 2016, 15:35 »
Unbedingt auf der offiziellen Regierung-Website http://www.border.gov.au/ beantragen - Subclass 651 ist richtig und kostenlos.

Wichtig: Eröffne als erstes einen Account mit Username und Passwort - dann kannst du immer wieder auf deinen Antrag und die Daten zurück greifen.

Du bekommst hier nur eine Email, wenn das Visum bewilligt wird (dauert zwischen 10 Minuten und 2 Tagen), ansonsten nichts wirklich schriftliches, das du ausdrucken musst - das Visum ist mit deiner Passnummer verbunden und wird sowohl beim Check-in im Flughafen von der Airline überprüft (die nehmen dich nicht mit ohne gültiges Visum!!!) als auch bei der Einreise nach Australien.
0

michelaufreise

« Antwort #14 am: 04. Februar 2016, 10:07 »
Was für ein Stress aber gut
Ich bin grade zurück. Ich würde nicht noch mal die Segel Tour in ws machen. Warum ?! Du fährst oder segelst entfernt an Inseln vorbei die du von weitem siehst. Wenn du stoppst sind hunderte von anderen Leuten da.
Was würde ich tun? 2 Tage Camping oder Hotel wenn es gibt und am white Heaven Beach übernachten.
Einmalig.
Die Segel Tour selber war eine Enttäuschung.
0

Tags: