Thema: Route für 2 Monate Indien  (Gelesen 837 mal)

gracy

« am: 08. November 2015, 22:10 »
Liebe Indien-Experten,

ich lande Mitte Januar in Delhi und möchte gerne zum Holi-Fest am 06.03.2016 in Darjeeling sein. Die Route sieht im Moment folgendermaßen aus:

Delhi-Agra-Jaipur-Shekkawati-Jaisalmer-Jodhpur-Udaipur-Ajanta-Mumbai-Goa-Hampi-Kerala-Darjeeling

Ist das in 7-8 Wochen machbar? Und wenn nicht, worauf kann man am Ehesten verzichten?
0

Skraal

« Antwort #1 am: 09. November 2015, 03:40 »
Was heraus sticht ist Darjeeling. Du musst einmal quer durch Indien und das braucht Zeit. Von Kerala nach Darjeeling musst Du mindestens 3 Tage Reisezeit rechnen. Warum muss es denn Holi in Darjeeling sein? Im März ist es da noch ziemlich kalt und ich weiß nicht ob Du da so viel Spaß hast. Holi ist in wärmeren Regionen sicherlich schöner.

Wenn es aber Darjeeling sein muss, würde ich am ehesten Kerala weglassen, einfach weil Du Dich damit noch weiter von Darjeeling entfernst. Sinnvoll wäre dann wahrscheinlich die Route von Hampi aus über Hyderabad und Kolkata nach Darjeeling zu legen. Im Zug kein Problem, aber auch zeitaufwendig.

In Rajasthan finde ich Jaipur am unspannensten (im Vergleich zu Jodhpur, Udaipur und Jaisalmer).

शुभ यत्रा!
1

gracy

« Antwort #2 am: 09. November 2015, 09:07 »
Hallo Skraal,

danke für den Hinweis! Von Kerala (also vermutlich von Kochi) würde ich nach Darjeeling (Bagdogra) fliegen. Das geht zwar nicht direkt, dauert aber von Tür zu Tür dann trotzdem max. 1 Tag. Die Empfehlung zum Holi-Fest dort zu sein, kam von meiner Mutter, die selber zu der Zeit schon mal dort war. Ich bin aber auch für andere Ortsvorschläge dafür offen (in meinem Reiseführer steht dazu fast gar nix.) Nach Darjeeling mag ich trotzdem, weil es nach der momentanen Planung dann von dort weiter nach Nepal gehen soll.  :)

बहुत धन्यवाद!
0

White Fox

« Antwort #3 am: 09. November 2015, 12:00 »
Zeitlich sollte das gerade so hinkommen. Ich habe damals in einem Monat Madyha Pradesh, Gujarat, Mumbai, Goa, Hampi und Mysore gesehen und das war wirklich zuviel und extrem anstrengend - mein Körper hat sich gerächt und ich lag 2 Wochen auf der Nase. Für die Strecke Mumbai-Kerala würde ich etwa 2-3 Wochen einplanen. Eher wenn du noch weitere Zwischenstationen hast (sehr empfehlenswert weil sonst die Wegstrecken von Ort zu Ort einfach zu lang sind).
0

gracy

« Antwort #4 am: 10. November 2015, 17:21 »
Danke White Fox!

Nachdem ich jetzt gesehen habe, was die Flüge kosten, werde ich sicher alle größeren Distanzen fliegen, also wahrscheinlich Udaipur-Mumbai (von dort aus die Ajanta-Höhlen mit Bus/Zug), dann Mumbai-Goa (von dort aus Hampi mit Bus/Zug), dann Goa-Kochi und wahrscheinlich von Trivandrum dann in den Norden nach Bagdogra... Ich denke, das spart Kraftreserven. Schließlich bin ich danach noch weitere 6 Monate unterwegs  ;)

Hihi, die Namen gehen mir noch sehr schwer über die Lippen. Ich bin schon ganz gespannt darauf, wenn sich die Orte mit realen Bildern und Erinnerungen verknüpfen :-)
0

Skraal

« Antwort #5 am: 11. November 2015, 12:32 »
Von Darjeeling aus nach Nepal ergibt natürlich Sinn. Darjeeling ist ja auch ein cooler Ort − im übertragenen und im wörtlichen Sinn. Und gerade wegen letzterem denke ich, daß es bessere Plätze für Holi gibt.
Holi ist zum Teil eine große Farbpulver-Wasser-Schlacht und in den Bergen wird es unangenehm sein, so nass in der Kälte sich aufzuhalten. Da sind wärmere Gebiete sicherlich angenehmer.
Ob es einen besten Platz für Holi gibt, weiß ich nicht, ich glaube es ist überall ein Heidenspaß!

Das Zugfahren kostet nicht allzu viel Kraft, sondern vor allem Zeit, ist aber meiner Meinung nach DAS indische Erlebnis. Du solltest mindestens eine Zugfahrt über Nacht (besser 24 Std.) mitgemacht haben. Ist ein großartiges Erlebnis! Hier rechnet sich dann auch ein Schlafsack. Wie auch in Darjeeling!
0

gracy

« Antwort #6 am: 12. November 2015, 13:10 »
Ich muss mich korrigieren, Holi war DIESES Jahr am 06.03., in 2016 ist es erst am 23./24.03. Das entspannt die Situation etwas  :)
Aber du hast schon Recht, natürlich kann man da auch an anderen (wärmeren) Orten sein. Meine Mama meinte nur, es hat ihr dort so gut gefallen (vermutlich hat sie aber auch keinen Vergleich).
Naja, egal. Die Route steht trotzdem und passt glaube ich von der Zeit dann auch ganz gut.
Und das mit dem Zug fahren mach ich auch auf jeden Fall  ;D
0

gracy

« Antwort #7 am: 03. Dezember 2015, 15:46 »
Die Route hat sich weiter konkretisiert.  :)
Hab sie in 5 Etappen unterteilt, dazwischen wäre immer ein Inlandsflug, die "kürzeren" Strecken würde ich mit Bus/Zug zurücklegen:

1.) Delhi (Airport)-Agra-Jaipur-Mandawa (Shekhavati)-Bikaner-Jaisalmer-Jodhpur-Mount Abu-Udaipur
2.) Amritsar-Chandigarh-Delhi(City)
3.) Mumbai-Ajanta-Ellora-Aurangabad-Hyderabad-Hampi-Goa
4.) Kochi-Munnar-Madurai
5.) Varanasi-Khajuraho-Varanasi-Darjeeling

Sollte ich bei 2.) zwischen Chandigarh und Delhi noch Rishikesh einbauen?
Und zu 5.): Meine Mama meinte, ich soll doch von Darjeeling noch nach Sikkim, aber man würde da so schwer reinkommen. Zum einen stimmt das? Und zum anderen lohnt sich das überhaupt?
Und was ist mit Chennai und Kolkata? Die bringe ich eigentlich nicht mehr unter oder "muss" man da auch unbedingt gewesen sein?
Ich bin schon jetzt ein bisschen erschlagen von der unglaublichen Vielfalt des Landes und den zahlreichen Möglichkeiten, die man hat...
0

Tags: