Thema: mexiko in drei tagen...  (Gelesen 1296 mal)

onetwocheck

« am: 10. Dezember 2008, 15:01 »
hallo ,

hier mal eine vielleicht eher ungewoehnliche frage, die sich vor allem an diejenigen unter euch richtet, die schonmal in mexiko (city) waren.....
und zwar hat sich aufgrund meines extrem verlaengerten aufenthalts in ecuador meine reisezeit in mexico drastisch verkuerzt. so habe ich jetzt sagenhafte drei tage ;o)
ich komme am 18.12. mittags in mexico city an und am 22.12. gehts dann morgens zurueck nach deutschland (aaaaaahhhh, so schnell gehen 6 monate vorbei!!).
jetzt will ich mir nicht unbedingt fuer diese kurze zeit nen reisefuehrer kaufen, zumal es hier in manta sowieso schwierig ist, einen zu finden.
ich habe also im grunde keinen blassen schimmer, was ich so machen koennte.
wenn ihr tipps habt, wie ich diese drei tage moeglichst schoen gestalten kann, dann immer her damit :o)

ich wuerd mich riesig ueber vorschlaege freuen zu sehenswuerdigkeiten, museen, maerkten, hostels(!!), vielleicht irgendwas, wo man nen tagesausflug hinmachen koennte undsoweiterundsofort :o)

viele liebe gruesse und danke schonmal,
frauke
 
0

karoshi

« Antwort #1 am: 10. Dezember 2008, 16:01 »
Hi Frauke,

erst mal zwei Unterkunfts-Empfehlungen (sehr populär, unbedingt reservieren):
Hostal Catedral
Hostal Moneda

Beide sind in der Nähe der Kathedrale, right smack in the Middle of the City. Das sind DIE beiden Hostels, wo alle in Mexico D.F. hingehen (naja, fast alle). Ansonsten gibt es westlich des Zócalo (das ist der zentrale Platz) in der Avenida Cinco de Mayo und Calle Francisco Madeiro noch ein paar gute, relativ preiswerte Hotels.

Sehenswürdigkeiten:

Rund um den Zócalo gibt es
  • die Kathedrale
  • die Ruinen des Templo Mayor der Azteken mit dem dazu gehörigen excellenten Museum.
  • den Nationalpalast (naja)

Ansonsten auf jeden Fall empfehlenswert:


Erfahrungsgemäß reicht das für 3 Tage, Du willst ja zwischendurch auch noch mal entspannen oder shoppen.
Für weitere Informationen auch zu Sehenswürdigkeiten und Märkten kann ich Dir den Wikipedia-Artikel zu Mexico City empfehlen.

Das Verkehrsmittel der Wahl in Mexico ist die Metro (außer mit vollem Gepäck, dann ein Taxi -- vom Flughafen mit Taxigutschein, vom Hostel zum Airport am besten eins rufen lassen). Vorsicht: die Taschendiebe in der Metro sind gut.

Viel Spaß noch,
Karoshi
0

riesiries

« Antwort #2 am: 11. Dezember 2008, 07:18 »
karoshis antwort gibt es nichts hinzuzufügen :). wie waren 2004 in mexico city, haben ebenfalls im hostal catedral gewonnt und während unserer drei tage dort exakt das vorgeschlagene programm absolviert. sehr empfehlenswert!
0

Matzepeng

« Antwort #3 am: 11. Dezember 2008, 08:47 »
Huhu Frauke,

yipp ein gutes Programm für 3 Tage. Teotiuahacan würde ich auf jeden Fall mitnehmen. In der Nähe vom Zocalo gibt's auch eine bekannte Taqueria, unbedingt Tacos al Pastor probieren (besonders witzige Zeitgenossen übersetzen "al Pastor" gern mit "deutscher Schäferhund"). Und auch Pflicht, das bereits erwähnte Museo de Antropologia, ganz großes Tennis!

Insofern euch die Füße noch tragen, könntet ihr auch einen Abstecher in die Zona Rosa machen - Kunstgalerien, Bars, allerlei Touristenspektakel - Metro Insurgentes.

Von dort könnt ihr am Sonntag einen Abstecher in den kleinen Park Sullivan etwas weiter nördlich machen, Consomé auf dem Markt essen und euch den Bilderflohmarkt im Park anschauen.

Que se divierten...

Matzepeng
0

onetwocheck

« Antwort #4 am: 11. Dezember 2008, 19:54 »
wow.....danke danke danke!!
ich glaube, das ist ein gutes programm!

noch eine frage: wo kann ich denn gut die letzten weihnachtsgeschenke bzw. mitbringsel und andenken kaufen?
im wikipedia-artikel (ziemlich gut uebrigens! danke fuer den tipp!) sind ja ein paar maerkte aufgefuehrt...unter anderem der am zócalo. gibts meinungen dazu oder andere vorschlaege, wo ich mein letztes geld gut investieren kann?

ach so, und dann faellt mir noch ein, dass mir irgendjemand irgendwann und irgendwo auf dieser reise gesagt hat, dass ich dringend eine wrestling-show (oder sowas in der art....boxen?) ansehen soll. ist keine typische touristen-sache, soll aber (wahrscheinlich gerade deshalb) ziemlich spannend und interessant sein. habt ihr eine idee, wovon ich da spreche? ;o) ich hab leider alles andere an information vergessen.....bloed.

gruesse aus manta, frauke
0

karoshi

« Antwort #5 am: 12. Dezember 2008, 08:38 »
Hallo Frauke,

zu den Märkten kann ich aus eigener Erfahrung nicht viel sagen, da wir in Mexico ganz am Anfang unserer Reise waren und nichts gekauft haben. Bei den Parks (Chapultepec, Xochimilco) sind aber am Wochenende auf jeden Fall unendlich viele Stände aufgebaut, wo man alles mögliche kriegt. Qualitativ hochwertige Souvenirs (allerdings nicht die billigsten) bekommst Du im Museumsshop des Museo de Antropoligía oder des Templo Mayor.

Falls Du noch "normale" Weihnachtsgeschenke brauchst, wirst Du in der Zona Rosa fündig werden.

LG, Karoshi
0

Matzepeng

« Antwort #6 am: 12. Dezember 2008, 16:41 »
Hi Frauke,

wenn ihr an einem Samstag in D.F. sein solltet, dann lasst euch El Chopo nicht entgehen. Das war zumindest vor ein paar Jahren noch ganz gut Punkrock.

Im Museo de Antropología könnt ihr euch euren Geburtstag in den Schriftzeichen der Maya auf ein Stück Papyrus bannen lassen, um damit zuhause Familie und Bekannte zu beeindrucken.

Und wooooooohoooooo Lucha Libre. Do it, do it, do it! Trashfaktor 1000.

Abends ab ins El Bulbo. Gute Musik mit moderner lateinamerikansicher Musik wie Los Fabulosos Cadillacs oder Soda Stereo aus Argentinien, Eiswürfeln in der Pinkelrinne und Barra Libre (hier heißt das ja mittlerweile Flatrate-Saufen)... Für Damen war da immer Eintritt und Getränke für lau.

Viel Spaß in D.F....

Matzepeng
0

Tags: mexico city