Thema: 4 1/2 Wochen für Argentinien und Südchile  (Gelesen 1178 mal)

immeraufdenletztendrücker

« am: 16. Oktober 2015, 15:44 »
Hallo ihr schlauen Köpfe, ich würde euch sehr gerne um eure Meinungen und Tipps bitten:

Und zwar waren wir jetzt mittlerweile in Kuba, Ecuador, Peru und Bolivien und sind dann über die Uyuni-Wüste bis nach San Pedro de Atacama gekommen.

In fast 5 Wochen haben wir unseren Weiterflug nach Sydney von Santiago de Chile.

Da ich fand, dass es auf dem Weg von San Pedro de Atacama bis runter nach Santiago jetzt (für mich persönlich) nicht ganz so viel Sehenswertes gibt, haben wir beschlossen, gleich von San Pedro nach Salta zu fahren. Und hier sind wir jetzt  :D

Ich würde ganz gerne in den kommenden fast 5 Wochen einige Teile von Argentinien bzw. den Süden Chiles bis rauf nach Santiago sehen.

Sprich, ich würde gerne als nächstes zu den Iguazú-Wasserfällen mit einem 1-2 Tage Abstecher nach Paraguay, dann weiter nach Buenos Aires, von dort in den Süden runter (El Chaltén, El Calafat, Parque Nacional Los Glaciares) dann nach Chile oder so wechseln (Torres del Paine), evtl danach wieder Bariloche und von dort dann nach Valparaiso und am Ende nach Santiago für den Weiterflug.

Puuuuuhhh, ich weiß, is ganz schön viel u vermutlich werden wir spontan dann auch einiges streichen müssen...

Meine Frage bezieht sich jetzt eher darauf, welche Strecken ihr am ehesten fliegen würdet und vor allem, wie ich das dann ganz im Süden am besten angehe mit dem Hin- und Herwechseln zwischen den beiden Ländern. 

Ich bin euch für jeden Tipp wirklich sehr dankbar  :)

GlG aus Salta!
0

iuw

« Antwort #1 am: 16. Oktober 2015, 17:08 »
Hallo

Von Buenos Aires würde ich nach El Calafate fliegen. Nach El Chaltén und Puerto Natales (Torres del Paine) kommt man von dort gut mit dem Bus. Vermutlich ist es dann am komfortabelsten wieder von El Calafate nach Bariloche zu fliegen oder direkt nach Santiago, je nach Zeit.
0

arivei

« Antwort #2 am: 17. Oktober 2015, 01:47 »
Ein Flug nach Calafate ist eine gute Option. Oder nach Ushuaia, dann könnt ihr immer schön gen Norden reisen: Ushuaia-Punta Arenas-Puerto Natales-Torres del Paine-El Calafate (und Glaciares NP)-El Chalten-...bei Chile Chico wieder nach Chile oder weiter auf der argentinischen Seite.

Erkundigt euch auch, was ein Flug von IGR (Iguassu - argentinische Seite) nach Patagonien mit ein paar Tagen Zwischenstopp in Buenos Aires kostet (Achtung: BA hat 2 Flughäfen (AEP und EZE); am besten beide in die Suche einbeziehen). Mit Glück kriegt ihr noch ein Ticket, das gar nicht so viel mehr kostet als nur BA-Patagonien.

ulmi

« Antwort #3 am: 19. Oktober 2015, 16:58 »
Mit dem "Zeitbudget", das Euch bleibt, würd ich eher nach El Calafate fliegen. Von dort, wenn es zeitlich noch reicht, Nordpatagonien ansteuern.

So spannend und schön ist Punta Arenas, Feuerland und das - meines Erachtens - überbewertete Fin del Mundo (v.a. Ushuaia) nicht.

0

immeraufdenletztendrücker

« Antwort #4 am: 24. Oktober 2015, 01:24 »
Dankeschön für eure Tipps! Hab einen Flug nach El Calafate gebucht  :D
0

Kama aina

« Antwort #5 am: 28. Oktober 2015, 16:33 »
Ich muss sagen, dass gerade Patagonien im Bereich von Punta Arenas, Puerto Natales, Torres del Paine und El Calafate mit dem Gletscher ein absolutes Highlight ist.
Die Natur ist fantastisch! Bei Punta Arenas zur Isla Magdalena, zu den Pinguinen. Puerto Natales mit dem Torres del Paine und eine Bootstour durch die Fjorde und zu den Gletschern Balmaceda und Serrano.

Der Gletscher Perito Moreno ist auch einfach toll. Der Weg von Puerto Natales nach El Calafate ist dabei auch irgendwie sehenswert. Weil man inmitten der endlosen Weite Patagoniens ist.

Und das Essen in der Region, vor allem das Patagonische Lamm, ist hervorragend.

Ich muss sagen, dass es für mich zu den Highlights meiner Südamerika-Reise gezählt hat.
0

Brausefee

« Antwort #6 am: 28. Oktober 2015, 17:35 »
Hallo!

Daf ich fragen wie ihr nach Kuba gereist seit und von dort weg?
Was ihr hinter euch habt, würden wir gerne machen, aber haben noch keine richtige Lösung gefunden, die nicht schweine-teuer ist. :)

Danke schon mal und noch viel Spaß :)
0

immeraufdenletztendrücker

« Antwort #7 am: 13. November 2015, 01:52 »
Hallo,

ich danke euch noch mal für eure Antworten! Es war einfach der Hammer! 😎

Also wir haben ein Round the world ticket von Oneworld um EUR 3.500, das wir erst meeeeeegaspät gebucht haben! Ein einzelner Flug nach Kuba wäre zu diesem Zeitpunkt schon unbezahlbar für uns gewesen.

Wir sind in Wien gestartet und dann über Madrid nach Havanna geflogen (mit Iberia). Dort waren wir dann 2 Wochen und dann sind wir von Havanna nach Quito geflogen (mit einer kurzen Zwischenlandung in Lima).

Von dort sind wir weiter nach Galapagos und danach nach Guayaquil. Von dort dann nach Lima. Das war fürs erste unser letzter Flug. Ab da haben wir dann viele Strecken mit dem Bus zurückgelegt bzw. haben selbst Flüge gebucht.

Den nächsten Flug im Rahmen des RTW-Tickets haben wir nächste Woche von Santiago nach Sydney. Dann Sydney-Auckland und Auckland-Christchurch. Dann noch Christchurch über irgendwas nach Denpasar und 3 Wochen später weiter nach Kuala Lumpur. Von dort dann 3 Wochen später heim Richtung Wien.

Ich finde den Preis jetzt nicht so schlecht für die ganzen Flüge. Vielleicht ist das ja auch was für euch...

GlG
0

lauramaxexplorer

« Antwort #8 am: 01. März 2016, 14:39 »


Ich finde den Preis jetzt nicht so schlecht für die ganzen Flüge. Vielleicht ist das ja auch was für euch...

GlG

Hallo immeraufdenletztendrücker,

wir planen auch gerade ein RTW Ticket mit oneworld zu buchen. Wollen eine ähnliche Route nur in die andere Richtung.. AUS, NZ dann Chile, Argentinien. Seit ihr zufrieden mit den ticket? habt ihr online gebucht?

Haben überlegt die kontinentalflüge in Südamerika gleich mitzubuchen, aber da legt man sich routenmäßig natürlich gleich fest.

LG
0

Tags: