Thema: Chinavisum in Hongkong beantragen?  (Gelesen 3280 mal)

Claudi

« am: 01. Dezember 2008, 22:11 »
Hallo zusammen!

Hat jemand von euch schon mal in Hong Kong ein Visum fuer China beantragt? Wie lange dauert die Prozedur in etwa? Und muss immer noch eine konkrete Reiseplanung, sprich Hoteluebernachtungen, Flugtickets, etc. vorgelegt werden??

Bin gespannt auf eure Hilfe, lieben Dank jetzt schon!

Besos!
Claudi
0

travelbug

« Antwort #1 am: 05. August 2012, 12:58 »
Hallo, hierauf gab es ja vor 4jahren leider keine antwort, ich hab nun aber genau die gleiche frage...
kann vielleicht einer was zur aktuellen situation sagen?
ist das chinesische visum in hongkong (viel) einfacher zu bekommen als zB in Hanoi?
danke
0

Stecki

« Antwort #2 am: 05. August 2012, 13:28 »
Ich bin mir sicher dazu gab es schon mehr als einen Thread (mit Antworten). Schon mal "China Visum Hong Kong" in die Suche eingegeben?  ;)

In Hong Kong ist es ein Kinderspiel ein China-Visum zu bekommen, das dauert je nach Preis nur wenige Stunden. Agenturen gibts wie Sand am Meer, auch die Gästehäuser erledigen das oft.

Nach "Mainland China" kommt man bequem mit der Metro.
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #3 am: 09. August 2012, 10:21 »
nachdem ich mir alles zu diesem thema (laut suche ;) ) durchgelesen habe, wollte ich noch fragen, in welchen preislichen bereich sich in china-visum in hongkong bewegt. hierzulande muss man ja für ein einfaches touristen visum 30€ auf den tisch legen. ist es vor ort der selbe preis?

wenn man beides machen kann (also heimatland und in hongkong), zu welcher option würdet ihr raten?
0

Stecki

« Antwort #4 am: 09. August 2012, 12:31 »
Ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen es in Hong Kong zu beantragen, weil es viel einfacher ist. Die Preise variieren nach Agentur.

Nur 30 Euro in Deutschland? In der Schweiz kostet das Teil 100 Euro!
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #5 am: 09. August 2012, 12:44 »
Ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen es in Hong Kong zu beantragen, weil es viel einfacher ist. Die Preise variieren nach Agentur.

Nur 30 Euro in Deutschland? In der Schweiz kostet das Teil 100 Euro!

in Österreich. Zumindest laut Info auf der Chinesischen Botschafts Website (ganz runter scrollen)

Nachdem ich vor kurzem auf der indischen Botschaft in Wien war graut mir wieder ein solches Prozedere über mich ergehen zu lassen. Aber wenn es vor Ort tatsächlich so einfach ist und nicht teurer wäre mir das egtl auch lieber.
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #6 am: 11. August 2012, 15:30 »
vielen dank, stecki!

hätte vielleicht noch jemand eine zweite meinung ;)
kann ja nicht schaden

liebe grüße
0

cheerful

« Antwort #7 am: 12. August 2012, 08:16 »
Hi ORANGPHILOSOPHICUS

Wir waren kürzlich in Hongkong und haben uns dort das Visum für China (3 Monate) ausstellen lassen.  

Das war absolut unkompliziert - wir mussten:  
- zwischen 08:30-09:00 Uhr im Büro der Agentur sein
- ein 1-seitiges Formular ausfüllen
- Passfoto und Reisepass abgeben
- Gebühren bezahlen
- am gleichen Tag um 14:00 Uhr Pass mit Visum abholen

Wir waren bei der Agentur "FBT", die arbeiten super schnell und sehr zuverlässig. Hier der Link: http://www.fbt-chinavisa.com.hk/  

Bezahlt haben wir für unser 3-Monats Visum, Single Entry, 50 Euro.

Sonnige Grüsse
Cheerful
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #8 am: 16. August 2012, 08:43 »
Hi ORANGPHILOSOPHICUS

Bezahlt haben wir für unser 3-Monats Visum, Single Entry, 50 Euro.


danke!!!

dann werd ich mir wohl überlegen, ob ich den tag zuhause opfere, 20€ spare und mit dem geld in SOA einen drauf mache ;)
oder halt dann einfach vor ort das visum für 50€ besorge. mal schaun.

liebe grüße
phil
0

cheerful

« Antwort #9 am: 17. August 2012, 18:26 »
Hi Phil

Ich weiss nicht, ob du in Österreich auch die ganze Reiseplanung mit Hotel Buchungen usw. vorlegen musst um ein China Visum zu erhalten. In Hongkong musst du das jedenfalls NICHT. Du füllst lediglich ein Formular zu deiner Person aus (Name, Vorname, Geb. Dat., Adresse usw.), den Rest erledigt die Agentur... Da kannst du dir eine Menge Aufwand sparen. Und ausserdem hat es mir in Hongkong ganz gut gefallen. :)

Sonnige Grüsse
0

karoshi

« Antwort #10 am: 11. Oktober 2012, 07:28 »
Wir waren kürzlich in Hongkong und haben uns dort das Visum für China (3 Monate) ausstellen lassen.  

Nur um das noch mal klar zu stellen: So wie ich verstanden habe, ist das Visum 3 Monate zur Einreise gültig und berechtigt zu einem Aufenthalt von 30 Tagen, richtig? Oder ist das in Hong Kong anders als hier (Deutschland)?

Und gleich die nächste Frage dazu: werden in Hong Kong nach wie vor Double Entry Visa für Europäer ausgestellt? Laut den Webseiten einiger Agenturen scheint das so zu sein, aber ich bin nicht sicher, ob die immer zeitnah aktualisiert werden.

LG, Karoshi
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #11 am: 14. Oktober 2012, 07:41 »
@allgemeines thema:  
so, ich hab nun auch mein china visum vor wenigen tagen in hk beantragt und kann alles was cheerful gepostet hat so bestätigen (Danke für die hilfreichen infos ;) ) kosten: 480 hkd, am folgetag abzuholen (geht ev auch noch am selben tag wenn man früh dort ist)
aufwand war wirklich minimal. da war das finden der agency schon das mühsamste dabei ;)


Wir waren kürzlich in Hongkong und haben uns dort das Visum für China (3 Monate) ausstellen lassen.  
Nur um das noch mal klar zu stellen: So wie ich verstanden habe, ist das Visum 3 Monate zur Einreise gültig und berechtigt zu einem Aufenthalt von 30 Tagen, richtig? Oder ist das in Hong Kong anders als hier (Deutschland)?

bei der antragstellung wollte ich das günstigste und kürzeste visum haben, da ich nur knapp ein monat aufenthalt haben werde. deswegen hätte ich auch gedacht, ein 30 tage visum zu beantragen. die dame hat dann gemeint, ich kann 90 tage bleiben. nach mehrmaligen nachfragen meinte sie, ein 30 tage visum gibts auf auf der botschaft, das dauert aber dann eine knappe woche.

also entweder ist
1. sie geben tatsächlich kein kürzeres visum auf der agency her, das längere visum ist ihre masche und sie machen dadurch irgendwie (noch) mehr kohle? oder
2. ich habe etwas falsch verstanden (sie war ziemlich beschäftigt)

aber deine frage zielte ja darauf ab, wielange der aufenthalt gestattet wird. ich kann mit meinem 3 monatsvisum jedenfalls 90 tage in china bleiben. ich habe sie auch dabei mehrfach gefragt.

Und gleich die nächste Frage dazu: werden in Hong Kong nach wie vor Double Entry Visa für Europäer ausgestellt? Laut den Webseiten einiger Agenturen scheint das so zu sein, aber ich bin nicht sicher, ob die immer zeitnah aktualisiert werden.
also zwei antragsteller vor mir haben ganz sicher double entry beantragt. einmal ein deutsches pärchen und einmal eine spanierin


ich war übrigens auch bei der oben genannten agentur.

0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #12 am: 14. Oktober 2012, 07:48 »
zum Passfoto fürs China Visum ist jedenfalls noch zu erwähnen, dass es einen BLAUEN Hintergrund haben muss. die agency retuschiert andere farben im photoshop für 20 hkd. weiß aber nicht, ob das alle agencys so machen!
0

laax

« Antwort #13 am: 14. Oktober 2012, 12:15 »
Kann die oben genannte Agentur auch nur waermstens empfehlen. War Anfang September mittags um 13 Uhr da und habe um 18 Uhr mein 3 monatiges Visum abgeholt.

Es ist ab Ausstellung 3 Monate gueltig und berechtigt einen bis zum Ablauf des Visums (nach 3 Monaten ab Ausstellung) zum Aufenthalt in China.
0

karoshi

« Antwort #14 am: 14. Oktober 2012, 12:38 »
Super, genau das wollte ich hören. Thanx! :-*
0

Tags: