Thema: Notarielle Beglaubigung der Sicherheitskopien?  (Gelesen 2489 mal)

Matzepeng

« am: 29. November 2008, 09:11 »
Moin,

müssen die Kopien der wichtigsten Dokumente wie v.a. Reisepass notariell beglaubigt sein, um im Ausland im Fall des Falles anerkannt zu werden und reicht eine einfache Kopie?


Danke für eine kurze Info.


Matzepeng
0

karoshi

« Antwort #1 am: 29. November 2008, 12:00 »
Hallo Matzepeng,

mit einer notariellen Beglaubigung aus Deutschland kannst Du im Ausland wenig anfangen. Natürlich könntest Du versuchen, jede Kopie in jedem Land aus neue beglaubigen zu lassen -- ist aber aus meiner Sicht ziemlich sinnfrei.

Einzige Ausnahme könnte sein, wenn Du Dich nach dem Verlust des Reisepasses bei einem deutschen Konsulat oder einer Botschaft legitimieren musst, um einen neuen Pass zu kriegen. Damit habe ich aber keine Erfahrungen, denn in dem einen Fall, wo mir das mal passiert ist, hatte ich noch meinen Personalausweis. Eine beglaubigte Passkopie wird vermutlich ausreichen, aber es geht auch ohne: dann werden Deine Daten (und vor allem Dein Passbild) in D angefordert.

Beglaubigungen von Kopien müssen übrgens nicht beim Notar gemacht werden, es reicht eine Beglaubigung z.B. der Bürgerämter. Ist billiger.

LG, Karoshi
0

Jens

« Antwort #2 am: 30. Dezember 2008, 07:38 »
Hallo Matzepeng,

arbeite auf einer Behörde und Beglaubigungen können immer nur die amtlich machen, die das Dokument ausgestellt haben, dadurch ist es für Pässe, Führerschein, Fahrzeugscheine immer eine andere Behörde. Dann kommt aber das wihtigste dabei! Die meisten Behörden beglaubigen dir die Dokumente nicht, da sie sagen es gibt immer nur ein Dokument!! Das macht auch Sinn, da wenn sie dir deinen Führerschein abnehmen und du noch eine beglaubigte Kopie hättest, dann würdest du halt mit der weiterfahren! So eine Kopie musst du auch immer mit herumschleppen und achten, dass der Stempel nicht feucht wird und im Ausland müsstest du diese dann immer übersetzen lassen.

Ich mache mir immer selber eine Kopie von meinen Ausweisen, nehme die mit und habe Sie im Web unter einem geschützten Verzeichnis noch einmal liegen. wer keinen eigenen Webspace hat, der kann sich auch noch eine zweite Emailadresse anlegen, die Dokumente dort hinsenden (PDF) und dann im Fall der Fälle wieder ausdrucken!  ;)
0

Matzepeng

« Antwort #3 am: 30. Dezember 2008, 10:04 »
Ich mache mir immer selber eine Kopie von meinen Ausweisen, nehme die mit und habe Sie im Web unter einem geschützten Verzeichnis noch einmal liegen. wer keinen eigenen Webspace hat, der kann sich auch noch eine zweite Emailadresse anlegen, die Dokumente dort hinsenden (PDF) und dann im Fall der Fälle wieder ausdrucken!  ;)

So haben wir es jetzt auch vor... ;-)

Danke.

Cheers und einen guten Rutsch,
Matzepeng
0

Tags: