Thema: Ganz grober Plan für 2016  (Gelesen 1146 mal)

gracy

« am: 26. August 2015, 11:27 »
Eigentlich wollte ich ganz ohne Plan starten, aber da mein Budget ziemlich eng sein wird, habe ich jetzt doch mal grob überlegt wie lange es wo hingehen soll:

Anfang Januar: eine Woche Dubai und Abu Dhabi (Flug gebucht) = 500 Euro
Mitte Januar bis Ende März: Indien (Hinflug gebucht), 70 Tage á 20 = 1400 Euro
Flug nach Sri Lanka: 100 Euro
April: Sri Lanka 30 Tage á 20 Euro = 600 Euro
Flug nach Hongkong: 200 Euro
Mai: eine Woche Hongkong: 500 Euro
Flug nach Taiwan: 200 Euro
Mai: Taiwan 30 Tage á 30 Euro = ca. 1.000 Euro
Flug nach Indonesien (z. B. nach Jakarta): 200 Euro
Juni, Juli, August: Indonesien: 90 Tage á 30 Euro = ca. 3.000 Euro
Flug nach Sydney: 200 Euro (z.B. von Bali)
September: eine Woche Sydney: 500 Euro
Flug nach SA: 800 Euro (z.B. Santiago de Chile)
Restl. Zeit SA: bis zu 4 Monate, also bis zu 4.000 Euro (Länder stehen noch nicht fest, abhängig von Budget und Zeit)
Flug nach BRD: 800 Euro
Insgesamt ca. 14.000 Euro
(falls ich das bis dahin nicht zusammen bekomme, verkürzt sich dementsprechend die Zeit in SA...)

Was meint ihr, ist das einigermaßen realistisch? Bis auf die erste Woche habe ich nichts gebucht und das auch nicht vor. Der Plan existiert bisher also nur in meinem Kopf  ;)

Freue mich auf eure Anregungen!
0

Blume

« Antwort #1 am: 26. August 2015, 13:03 »
Für Sri Lanka solltest du die megahohen Eintrittspreise zu den Hauptsehenswürdigkeiten mitbedenken, falls du diese besuchen möchtest. So kostet der Eintritt zum Sigiriya Rock zum Beispiel stolze 30 USD. Zu weiteren Eintrittspreisen: http://www.tripadvisor.com/Travel-g293961-c205891/Sri-Lanka:Prices.Of.Populartourist.Attractions.html.
Wenn du auch Sightseeing machen möchtest, sind deine 20 Euro pro Tag sehr knapp bemessen.
0

pad

« Antwort #2 am: 26. August 2015, 15:41 »
Ich finde die meisten Tagessätze eher knapp bis teils sehr knapp bemessen. Dein Budget würde bei mir persönlich in die Richtung gehen, wo es sich negativ auf das Reiseerlebnis und die Freude am Reisen auswirkt. Andere kommen damit gut zurecht, daher ist es stark abhängig von dir, deiner Reiseerfahrung und deiner Persönlichkeit.

Hast du noch einen "Reservetopf / Luxustopf" bzw. ein Budget für Unvorhergesehenes? Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass du nach 3 Monaten des Budgetreisens im doch anstrengenden Indien und Sri Lanka mal gerne eine Woche etwas mehr Komfort und Ruhe hättest.

Ich war jetzt nicht in allen Ländern, aber in Taiwan hätte ich z.B. gerne mehr als 30 Euro pro Tag. Auch den Gesamtschnitt für SA finde ich mit 30 Euro pro Tag zu tief, wenn Chile und Argentinien mit in die Liste sollen (ehrlich gesagt auch sonst). Wenn du keinen weiteren Reservetopf mehr hast, dann kannst du praktisch keine organisierten Ausflüge (z.B. Amazonas, Bootsfahrten, Schnorchelausflüge, Inselhopping ...) machen, weil du dein Tagesbudget bereits mit den Positionen Übernachten, Transport und Essen aufbrauchst.

In Sydney und HK kommst du hingegen etwas günstiger weg als prognostiziert, wenn du für die Unkterkunft z.B. Couchsurfing nutzt oder halt ein eher günstiges Hostel. Geld für Eintritte bracht man in beiden Städten wenig, ÖV ist günstig. In HK brauchst du nicht selbst zu Kochen, in Sydney würde ich weitgehend auf Selbstverpflegung umstellen. Mittagsmenüs findet man aber auch für ca. 10 AUD.

Den Pazifikflug für 800 Euro finde ich auch recht knapp bemessen. Hast du den so bereits irgendwo gefunden zum geplanten Abflugsdatum?
0

gracy

« Antwort #3 am: 27. August 2015, 08:43 »
Hallo und danke schon mal für eure Meinung! Ja mir klar, dass das eher am unteren Rand der Erfahrungsbudgets liegt. vielleicht sollte ich mich schon mal darauf einstellen, dass ich wahrscheinlich eher schon im Herbst zurück sein werde...

@Blume: danke für den link, der ist sehr hilfreich! Mit Sri Lanka habe ich mich bisher noch nicht so sehr beschäftigt, deshalb wusste ich das noch nicht. Eigentlich mag ich mich dort ein bisschen vom stressigen Indien erholen aber ganz ohne Sightseeing soll es ja trotzdem nicht sein!

@Pad: Den Flug gibt es wirklich, aber ich konnte noch nicht für ein Datum im September schauen. Aber du hast recht, der Preis scheint sehr zu schwanken. Anfang Juli ist er schon für knapp über 700 zu haben, Ende Juli kostet er schon etwa 950. Werde das berücksichtigen und auch mein Tagesbudget für SA etwas anheben. Da war ich noch gar nicht, aber kann mir nachdem was ich jetzt so gelesen habe schon gut vorstellen, dass man dort mehr braucht als in SOA. In Großstädten brauche ich erfahrungsgemäß immer etwas mehr, weil ich dann in relativ kurzer Zeit viel sehen will. Aber cochsurfing und/oder selber kochen ist auf jeden Fall auch eine gute Idee!  :)
0

pad

« Antwort #4 am: 27. August 2015, 15:33 »
Ich wiederhole mich ein wenig und will dir auch nicht die Laune verderben, aber dennoch: Wenn du Erfahrungswerte von anderen Reisenden aus der Vergangenheit für die Planung benutzt, solltest du beachten, dass der Euro ca. 15%-20% schwächer gegenüber dem USD ist als zwischen 2011-2014. Um vergleichbare Werte zu kriegen, müsstest du das also auf die Erfahrungswerte draufschlagen (je nach Land natürlich).

Historische Wechselkurse für beliebige Währungspaare kann man z.B. auf oanda.com angucken:
http://www.oanda.com/lang/de/currency/historical-rates/

In manchen Ländern wirst du aber auch mehr lokale Währung pro Euro kriegen, wobei hier dann eher wieder die hohe Inflationsrate im entsprechenden Land zu beachten ist.
0

gracy

« Antwort #5 am: 28. August 2015, 21:17 »
Pad, deine realistische Einschätzung hilft mir wirklich sehr!
Jetzt stelle ich mich darauf ein, doch etwas kürzer zu reisen und falls ich mit dem Budget besser auskomme als gedacht, kann ich mich ja dann darüber freuen doch länger unterwegs zu sein!  :)
Du hast wirklich recht, man hat dann auch keine Lust zu sparen, wenn man grade an den schönsten Orten der Welt ist!

Vielleicht haben wir Glück und der Euro erholt sich in Zukunft wieder ein bisschen, man weiß ja nie...  ;)
0

Tags: