Thema: Meine grosse Reise beginnt in Südostasien...  (Gelesen 1207 mal)

Saltabunt

« am: 21. August 2015, 10:04 »
Hallo an alle :D

Ich bin 22 M und trete nächstes Jahr meine lang ersehnte Weltreise an. Habe kein Zeitdruck ;D

Ich bin mich viel am informieren und habe mich jetzt dazu entschieden, meine Reise sehr spontan zu gestalten.
Ich habe nur meinen ersten Flug (Bangkok) und die erste Nacht gebucht. Alles andere werde ich spontan entscheiden.

Trozdem habe ich einen groben Plan, welche Länder ich bereisen möchte:

Thailand, Kambodscha, Vietnam, Laos, Indonesien, Fidschi, Neuseeland, Galapagos, USA, Südafrika...

Trozdem habe ich einige Fragen...

- Habt ihr Tipps für andere Länder auf dieser Route oder würdet ihr ein Land auslassen?
- Mein Budget ist um die 20`000.-, genügt dies?
- Was sollte ich in diesen Länder zwinged sehen?
- Welches Land ist am besten zum arbeiten? Bin Tauchlehrer...
- Würdet ihr Südostasien verlassen? mit dem Geld kann ich 3x so lange in SOA leben wie in Neuseeland/USA...
- Alleine reisen kein Problem?
- Flug, Bus, Zug oder Auto?
- Jemand gleichzeitig da? zu 2. reisen sei billiger...
- wart ihr schon in einem dieser Länder? Tipps?

Ich danke euch jetzt schon allen für die wertvollen Tipps ;)
0

Fabio Armani

« Antwort #1 am: 21. August 2015, 15:54 »
Hallo Saltabunt

Zu der Route selbst, kann ich nicht viel sagen, da ich noch nicht in SOA unterwegs war. Was die Finanzen anbelangt gibt es hier einen guten Kalkulator (http://weltreise-info.de/budget/kalkulation.html). Wenn du etwas über Kalifornien wissen möchtest, kann ich dir helfen...

Gruss
0

gismarett

« Antwort #2 am: 21. August 2015, 19:58 »
Hallo ^^

Ich kann dir auch nur bedingt helfen, da ich selbst noch nicht auf Weltreise war... Allerdings beschäftige ich mich auch teilweise mit einer ähnlichen Thematik.

Also die ersten 5 Länder sind in Bezug auf dein Budget schonmal recht gut aber die kommenden 5 werden wohl zumindest teilweise große Löcher in den Geldbeutel reisen. Ob dein Budget also reicht oder nicht hängt von deinem Reisestiel und der Aufenthaltsdauer in den teureren Ländern ab. Ich denke aber das mit dem Budget schon durchaus einiges möglich ist :-)
Alleine zu reisen sollte kein Problem sein oder zumindest lese ich von sehr vielen Personen die in diesen oder teilweisen deutlich gefährlicheren Ländern alleine Unterwegs waren. Aber es finden sich bestimmt auch Leute in diesem Forum oder unterwegs die sich zumindest für Teile der Route anschließen (sofern man das möchte). Die Reiseart ist sehr individuell. Ob Bus, Bahn, Flugzeug oder Auto/Motorrad hängt von dem ab was du sehen willst, wie schnell du voran kommen willst und wie teuer es werden soll. Vermutlich wird es eine Kombination aus allem. Ich persönlich bevorzuge Flüge für längere Strecken oder wenns schnell gehen muss. Bus und Bahn im Innland bzw. wenn man etwas von der Landschaft wahrnemen möchte ^^ und es günstig sein soll (bsp Asien). Auto oder Motorrad geben mir individuelle Freiheit und die ist für mich viel wert. Aus dem Grund werde ich mir in SOA ein Motorrad kaufen und dann eine schöne Tour machen ^^

Du hast recht das du mit dem Geld in SOA viel mehr Zeit verbingen kannst aber andererseits verdienst du beispielsweise in Australien deutlich mehr. Es hängt also vorallem davon ab was du wo machen willst ^^ und was dir wichtig ist. Ich persönlich würde nicht nur in SOA bleiben auch wenn das Gebiet sicher sehr vielsetig ist und du wohl Jahre braucht um zumindest ein bruchteil gesehen zu haben^^. Zum Thema Tauchen: Da ich selbst tauche habe ich mich versucht über Arbeitsmöglichkeiten etc zu informeieren. Leider habe ich wegen meiner Abschlussarbeit die Recherche noch nicht wirklich vorranbringen können. Was ich bisher herausgefunden habe ist, dass du in SOA zwar sicher irgendwo Arbeiten kannst aber dementsprechend auch sehr wenig verdienst. Ob sich das dann lohnt ist eine andere Sache. Evtl. kann man sowas aushandeln wie Kost+Logie und dann eben keine Kosten fürs tauchen. In den Usa ist das schon wieder deutlich schwerer, da sich die USA vor Arbeitsimmigranten versucht zu schützen und deshalb die Mauern hochgefahren sind. Australien weis ichs nicht genau aber ein Freund von mir hat dort sehr lange auf einem Tacuhboot gearbeitet und ist rund um Australien zahlreiche Tauchsports angefahren.Was und ob er dafür was bekommen hat weis ich nicht aber zumindest ist es möglich. Allerdings verdient man in Australien schon recht viel (- hohe Lebenskosten). Zu welchem Verband gehörst du? (SSI PADI CMAS...) und welche Ausbildungsstufe hast du bzw. wie viele geloggte Tauchgänge?
0

method

« Antwort #3 am: 22. August 2015, 10:03 »
Hallo,
ich geh mal davon aus, dass die angegebenen Länder nicht der Reihe nach angeordnet sind.  ;)
Aber selbst wenn nicht, dann werden die Transportkosten viel zu viel vom Budget auffressen.

Von NZ über Fiji nach USA sollte möglich sein. Aber Galapagos? Wie willst du das einbauen? Und nur für Galapagos einen ganzen Kontinent besuchen?
Ich würde dann eher die USA streichen, und Südamerika nehmen. Da gibt es auch einige günstige Reiseziele.

Der "Umweg" über Südafrika wird dich auch etwas mehr kosten.
0

serenity

« Antwort #4 am: 22. August 2015, 17:28 »
Wie lange willst du denn ungefähr unterwegs sein? Du schreibst zwa, dass du keinen Zeitdruck hast, willst aber wissen, ob 20.000 € reichen... Für wie lange???

Und auch wichtig: Wann willst du denn los?

SOA ist (abgesehen von Myanmar) sehr günstig zu bereisen, sowohl der Transport (Bus, Zug, Billigflieger) als auch Unterkunft und Verpflegung. Als Einstieg deshalb sicher nicht schlecht.

Und ich kann mir gut vorstellen, dass vor allem in Thailand deutsche Tauchlehrer gut eine Weile arbeiten können, denn es gibt an der Westküste (Phuket, Khao Lak und die diversen Inseln) praktisch in jedem Ort mehrere Anbieter von Tauchtouren. Und in der Hauptsaison (Nov-März) ist es überall rappelvoll, auch jede Menge Deutsche.

Allerdings müsstest du da mit dem Visum vorsichtig sein - die Thais sind da inzwischen alles andere als locker! Und Overstays sind heutzutage sehr riskant, du kannst deine 30-tägige Aufenthaltserlaubnis zwar einmal um 30 Tage verlängern, danach ist aber Schluss. 

In Neuseeland kann ich mir kaum vorstellen, dass du da einen Job findest - da wird allenfalls oben im Norden getaucht und die Nachfrage ist nicht sehr groß - da ist eher Schnorcheln gefragt, weil sehr viele chinesische Touristen dort sind und die tauchen eher selten. USA hat ziemlich strikte Arbeitsvorschriften - da würde ich mir auch keine Hoffnungen machen ...

Überleg dir, ob du wirklich die USA reinnehmen willst - das macht nämlich u.U. den gesamten Krankenversicherungsschutz extrrem teuer!
0

Saltabunt

« Antwort #5 am: 22. August 2015, 20:39 »
Hallo ^^

Ich kann dir auch nur bedingt helfen, da ich selbst noch nicht auf Weltreise war... Allerdings beschäftige ich mich auch teilweise mit einer ähnlichen Thematik.

Also die ersten 5 Länder sind in Bezug auf dein Budget schonmal recht gut aber die kommenden 5 werden wohl zumindest teilweise große Löcher in den Geldbeutel reisen. Ob dein Budget also reicht oder nicht hängt von deinem Reisestiel und der Aufenthaltsdauer in den teureren Ländern ab. Ich denke aber das mit dem Budget schon durchaus einiges möglich ist :-)
Alleine zu reisen sollte kein Problem sein oder zumindest lese ich von sehr vielen Personen die in diesen oder teilweisen deutlich gefährlicheren Ländern alleine Unterwegs waren. Aber es finden sich bestimmt auch Leute in diesem Forum oder unterwegs die sich zumindest für Teile der Route anschließen (sofern man das möchte). Die Reiseart ist sehr individuell. Ob Bus, Bahn, Flugzeug oder Auto/Motorrad hängt von dem ab was du sehen willst, wie schnell du voran kommen willst und wie teuer es werden soll. Vermutlich wird es eine Kombination aus allem. Ich persönlich bevorzuge Flüge für längere Strecken oder wenns schnell gehen muss. Bus und Bahn im Innland bzw. wenn man etwas von der Landschaft wahrnemen möchte ^^ und es günstig sein soll (bsp Asien). Auto oder Motorrad geben mir individuelle Freiheit und die ist für mich viel wert. Aus dem Grund werde ich mir in SOA ein Motorrad kaufen und dann eine schöne Tour machen ^^

Du hast recht das du mit dem Geld in SOA viel mehr Zeit verbingen kannst aber andererseits verdienst du beispielsweise in Australien deutlich mehr. Es hängt also vorallem davon ab was du wo machen willst ^^ und was dir wichtig ist. Ich persönlich würde nicht nur in SOA bleiben auch wenn das Gebiet sicher sehr vielsetig ist und du wohl Jahre braucht um zumindest ein bruchteil gesehen zu haben^^. Zum Thema Tauchen: Da ich selbst tauche habe ich mich versucht über Arbeitsmöglichkeiten etc zu informeieren. Leider habe ich wegen meiner Abschlussarbeit die Recherche noch nicht wirklich vorranbringen können. Was ich bisher herausgefunden habe ist, dass du in SOA zwar sicher irgendwo Arbeiten kannst aber dementsprechend auch sehr wenig verdienst. Ob sich das dann lohnt ist eine andere Sache. Evtl. kann man sowas aushandeln wie Kost+Logie und dann eben keine Kosten fürs tauchen. In den Usa ist das schon wieder deutlich schwerer, da sich die USA vor Arbeitsimmigranten versucht zu schützen und deshalb die Mauern hochgefahren sind. Australien weis ichs nicht genau aber ein Freund von mir hat dort sehr lange auf einem Tacuhboot gearbeitet und ist rund um Australien zahlreiche Tauchsports angefahren.Was und ob er dafür was bekommen hat weis ich nicht aber zumindest ist es möglich. Allerdings verdient man in Australien schon recht viel (- hohe Lebenskosten). Zu welchem Verband gehörst du? (SSI PADI CMAS...) und welche Ausbildungsstufe hast du bzw. wie viele geloggte Tauchgänge?

Hallo Gismarett

Danke dir viel male für die Infos, sind sehr hilfreiche  Tipps und Anregungen :D

Ich bin PADI Divemaster und habe um die 450 Tauchgänge...
0

Saltabunt

« Antwort #6 am: 22. August 2015, 20:44 »
Wie lange willst du denn ungefähr unterwegs sein? Du schreibst zwa, dass du keinen Zeitdruck hast, willst aber wissen, ob 20.000 € reichen... Für wie lange???

Und auch wichtig: Wann willst du denn los?


@Serenity

Ich habe eine genaue Reisedauer. Ich möchte so lange wie möglich weg und die Welt erkunden. Darum auch immer wieder Jobs annehmen um die Reise zu verlängern.

Das ganze geht im Januar 16 los. :D

danke für die weiteren Infos. Sehr hilfreich
0

deenille

« Antwort #7 am: 17. September 2015, 23:41 »
Hey

wie sieht denn deine Reiseplanung jetzt aus für Südostasien im Frühjahr 2016?

Für Südafrika: Cape Town! Kruger National Park! Und schau mal ob du nicht auch Zimbabwe und die Victoria Falls für ein paar Tage machen kannst :)
0

Tags: