Thema: Ostküste in Australien 2016 (Anfang November - Ende Januar)  (Gelesen 1048 mal)

Ovian

Aye Leute!

Ich bin 22 Jahre alt und Krankenpfleger, mittlerweile seit zwei Jahren im Beruf und werde meinen Vertrag ende September 2016 auslaufen lassen. Bis dahin möchte ich ca. 10.000€ sparen und damit eine dreimonatige Backpacking Tour starten (Nov bis ende Januar).

Kurz vorweg: Mein Budget ist sehr knapp mit 10.000€ für 3 Monate, aber es wird machbar sein. Ich werde wahrscheinlich auch nicht allzuviele oder teuere Touren mitmachen können, was aber für euch mit höherem Budget nicht gilt. Wenn ihr also Segeln wollt für 500 A$ flack ich mich einfach ans Meer für ein paar Tage und warte gerne bis ihr wieder kommt.

Meine Route sieht so aus:
A) Melbourne oder A) Sydney
B) New Castle
C) Port Macquarie
D) Coffs Harbour
E) Goldcoast
F) Brisbane
G) Sunshine Coast

Soweit plane ich erst einmal. Viele meinen man könnte die gesamte Ostküste in einem Monat abklappern, aber ich weiß nicht inwiefern es einfach nur Stress ist. Je nach dem wie weit wir (ich) kommen, können wir es individuell erweitern.

Mein ursprüngliches Ziel war ja Arlie Beach, aber dann werden wir/ ich eine sehr lange Busfahrt haben. Da lohnt sich denke ich fliegen fast mehr. Egal, können wir alles besprechen und ich will ja nicht alleine Reisen, vielleicht hat einer ja sogar eine coolere Route. Ich passe mich gerne an!

Welche Personen würden zu mir passen?
- spontane Personen
- Personen mit dem gleichen Budget
- gleiche Vorstellung von der Route in etwa
- Personen die längere Fahrten in kauf zu nehmen um Geld zu sparen (Fuß>(Fahrrad?)>Bus>Flugzeug-Prinzip)
- am Besten in Bayern wohnende zwecks treffen, anreise etc.

Ach und meine zweite Route wäre dieselbe wie oben, allerdings Reisezeit anfang Dezember bis ende Februar nach Melbourne (2 Wochen) und 2 Wochen Sydney (Neujahr) und nach Neujahr dann die Ostküste weiter abklappern :)

Meine Freunde wollen alle ihren Job nicht aufgeben oder müssen studieren, oder keine Zeit, oder ... etc. Die sind einfach nicht reisefreudig.





Stecki

« Antwort #1 am: 25. Juni 2015, 18:31 »
Echt jetzt, Dein Ziel ist Airlie Beach? Ein Kaff in dem es rein gar nichts zu sehen gibt und alle nur aus einem Grund dort sind, nämlich um eine teure Tour zu machen. Was willst Du denn dort? Ich rate Dir dringendst mal einen Reiseführer zu kaufen oder Dich sonstwie zu informieren.

Und was das Budget angeht: Die Ostküste ist der teuerste Fleck in Australien. Wenn Du dort unbedingt hin willst ist das ja ok, sonst empfehle ich Dir alles andere.

Ich weiss es geht hier um die Reisepartnersuche, ich würde trotzdem nochmal über die Bücher.

Claudia-to-go

« Antwort #2 am: 25. Juni 2015, 20:24 »
Hey Ovian,

ich habe mich ehrlich gesagt auch ein bisschen über deine Stops gewundert, wollte aber auch nicht viel sagen, da du ja - wie Stecki auch schreibt - eigentlich nach einem Reisepartner suchst :-)
Ich bin selbst 3 Monate an der Ostküste gereist und würde dir eher Hervey Bay (+Fraser Island), die Whitsundays, Cooktown & Cape Tribulation, Byron Bay sowie als Ausgangspunkt für das Great Barrier Reef z.B. Cairns oder Townsville vorschlagen :)

Dein Budget finde ich persönlich gut, ich habe 2007 insgesamt 6 500 EUR ausgegeben. Wir sind zu zweit gereist (mit gekauftem Auto) und haben auf Campingplätzen übernachtet und auch ein paar teure Touren gemacht, das sollte also passen.

moilolita

« Antwort #3 am: 26. Juni 2015, 12:04 »
ich kann mich da den Vorrednern nur anschließen, ich war 2008 für 6 Wochen an der Ostküste unterwegs, von Melbourne, Sydney und von dort mit dem Camper bis nach Port Douglas.
War super machbar und für uns kein bisschen stressig...
Australien hat so viel zu bieten, da wäre es doch schade die schönsten Sachen nicht zu sehen.
Denke aber auch, dass wenn du dich mit einigem einschränkst, du mit dem Budget hinkommen kannst, sind 90€ / Tag (abzgl. 1500€ Flug)
vielleicht wäre es auch eine Option - wie Claudia-to-go - schon erwähnt hat, ein Auto zu kaufen.
Ich informiere mich da auch gerade drüber, und bei drei Monaten sollte es sich ja schon rentieren, zumal du Anfang der Regenzeit ankommst, und es daher nicht schwierig sein sollte ein Auto zu finden...

 

Ovian

« Antwort #4 am: 28. Juni 2015, 01:28 »
Hallo, vielen Dank für die Antworten :)

Danke für die Tipps bezüglich der Route. Ich habe mir in der Tat noch gar keine Reiseführer angesehen (habe ich bis jetzt nie). Meine erste Backpacking Tour war durch Irland für zwei Wochen und da habe ich durch Gespräche mit anderen meistens meine Routen geändert/ angepasst oder bin mit gegangen. Aber mein Plan war zumindest von Süden in den Norden zu ziehen entlang der Ostküste.

Wie gesagt danke und ich werde mir mehr im Internet durchlesen :)

Edit: lohnt es sich wenn man alleine reist ein Auto zu kaufen? Also ich habe eher bedenken, da ich einfach ein verdammt schlechter Verkäufer bin. Ich glaube ich würde Wochen vorher anfangen müssen mein Wagen loszuwerden und hinterher, so wie ich mich kenne, kauft es keiner...

moilolita

« Antwort #5 am: 29. Juni 2015, 16:16 »
das hängt wohl auch sehr von deinem Budget ab, denn du müsstest das Geld für ein Auto dann erst einmal alleine vorstrecken.
vielleicht hilft dir bei der Entscheidung ein Auto zu kaufen oder nicht auch dieser Beitrag weiter...

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=12119.msg81030#msg81030

Claudia-to-go

« Antwort #6 am: 30. Juni 2015, 09:29 »
Es ist zum einen ne Rechenaufgabe (was ist günstiger?) aber auch eine Frage des Reisestils: Wie willst du vor Ort reisen: Bus oder bei anderen Travellern mitfahren? Oder unabhängig von Busrouten und Fahrplänen oder den Routen anderer Reisender? Dann solltest du ein Auto/Camper mieten oder kaufen.
 
Und keine Sorge wegen der Route: Wie du schon sagst, man erfährt so viel durch andere vor Ort. Und der Flug nach Down Under dauert ja auch ein bisschen, da hast du noch Zeit im Reiseführer zu schmökern :)

moilolita

« Antwort #7 am: 30. Juni 2015, 11:08 »
genau! nur beim Mieten bist du halt gebundener, weil du den Abgabeort vorab fix machen musst :-)

Tags: