Thema: Semana Santa in Antigua  (Gelesen 979 mal)

dreistein

« am: 27. Mai 2015, 21:46 »
Hallo an die Mittelamerika-Kenner,

ich möchte im Februar/März 2016 für zwei Monate Mittelamerika bereisen. Nachdem Ostern 2016 auf den 27./28. März fällt, hab ich mir gedacht, dass ich meinen Aufenthalt so planen könnte, dass ich am Schluss in Antigua bin - die Osterfeierlichkeiten dort sollen ja sehr beeindruckend sein. Da ich ohnehin Ende März zurückfliegen muss, ist es auch keine große Einschränkung, wenn ich schon im Vorhinein ein Quartier dafür buchen muss.

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es sich auszahlt, die gesamte Semana Santa in Antigua zu verbringen? Anscheinend sind ja am Palmsonntag und am Karfreitag die größten Prozessionen, stimmt das? Wie schaut es an den Tagen dazwischen aus, lohnt sich das auch? Kann man in dieser Zeit eventuell auch mal einen Ausflug (z.B. Vulkantour) machen, oder ist da die ganze Stadt im Ausnahmezustand? Und ab wann komm ich wieder weg, d.h. ab wann fahren die Busse wieder normal?
0

farmerjohn1

« Antwort #1 am: 06. Juni 2015, 15:12 »
Vor einigen Jahren war ich mal um die Osterwoche in Guatemala - Ostersonntag direkt fiel zwar auf Tikal, wo es ganz unterhaltsam war weil die Mayas dort wegen des Sonnenstandes Rituale abhalten.
In Antigua war ich etwa 10 Tage vorher; da war zwar noch nicht viel los aber es war merklich die Ruhe vor dem Sturm. Man bereitete die Festlichkeiten vor, ich glaube sogar mit Blumen-Arrangements fuer die die Strassen schon vorbereitet wurden, in jedem Hinterhof wurden Prozessionsfiguren repariert und bemalt; alle Hotels putzten sich heraus, man erwartete viele Ausfluegler aus der Hauptsatadt, einige Backpacker, viele nordostasiatische Reisegruppen - aber vor allem Flugzeuge und Reisebusse voller US-Amerikaner, fuer die Antigua zur  'Best-of-Latinamerica-Roman-Holiday-Experience' gehoert.
Fazit: wahrscheinlich gibt es das volle Programm im Angebot, plus einiges Mehr - aber zu Hoechstpreisen und ueberfuellt.
0

dreistein

« Antwort #2 am: 07. Juni 2015, 11:06 »
Hmmm, das lässt mich doch ein wenig an meinem Plan zweifeln... Vielleicht sollte die Devise heißen "Ostern in Mittelamerika, aber nicht in Antigua"?

Auf jeden Fall danke für die Rückmeldung, das war eine wertvolle Info!
0

federspiel

« Antwort #3 am: 13. Juni 2015, 21:43 »
Hallo Dreistein

habe deinen Eintrag leider erst jetzt gesehen.

Ich war dieses Jahr in der Semana Santa in Antigua.
Ich würde dir unbedingt empfehlen, von Mittwoch bis Samstag da zu sein. Die riesigen Prozessionen lohnen sich wirklich. Der wichtigste Tag ist der Karfreitag. Doch schon in den Tagen zuvor gibt es einige Aktivitäten in den Kirchen und kleinere Prozessionen.

Es ist sicher so, dass die Preise in diesen Tagen teurer sind als normal und dass die Stadt voll ist (auch viele Guatemalteken reisen an), aber ich finde, das Erlebnis ist es allemal wert.

Falls du schon am Palmsonntag anreisen willst, kannst du sicher Mo, Di und ev. Mi für Ausflüge nutzen. Vulkane oder Lago de Atitilan.

0

dreistein

« Antwort #4 am: 14. Juni 2015, 20:43 »
Hallo Federspiel,

das hört sich ja vielversprechend an! :D Danke für die Info!

Nachdem du empfiehlst, von Mittwoch bis Samstag in Antigua zu sein, nehme ich an, dass nach Karfreitag keine großen Prozessionen mehr stattfinden, stimmt das? Weißt du zufälligerweise, wie's mit den öffentlichen Bussen übers Osterwochenende ausschaut? Kommt man am Ostersamstag/-sonntag überhaupt gut woanders hin?
0

federspiel

« Antwort #5 am: 19. Juni 2015, 10:48 »
Tatsächlich gibt's am Ostersonntag zwar noch eine Prozession, aber wenn du am Karfreitag da warst, kannst du da gut drauf verzichten.

Über die Busse kann ich dir wenig sagen, da ich sie über Ostern nicht gebraucht habe. So viel ich weiss, fahren sie, jedoch nicht vom regulären Busbahnhof.
0

Tags: